Leben

AUSSENDER



Scientology Kirche Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Scientology Kirche Deutschland e.V.
E-Mail: pressedienst@skdev.de

FRüHERE MELDUNGEN

14.09.2021 - 10:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
31.08.2021 - 10:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
16.08.2021 - 15:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
09.08.2021 - 09:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
03.08.2021 - 10:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.

Mediabox

ptp20210921007 Kultur/Lifestyle, Politik/Recht

Scientologen unterstützen haitianische Ersthelfer bei der Wiederherstellung des Seelenfriedens der Überlebenden


Jérémie (ptp007/21.09.2021/10:00) - In den letzten beiden Sitzungen eines fünfteiligen Seminars in der Stadt Jérémie in Haiti schulten Ehrenamtliche Scientology-Geistliche Feuerwehrleute, das haitianische Rote Kreuz, die haitianische Nationalpolizei und andere Gemeindeleiter, um denjenigen, die unter den häufigen Katastrophen in dieser karibischen Nation leiden, zu helfen, ihren Seelenfrieden wiederzufinden.

Ehrenamtliche Geistliche des Scientology-Katastrophenschutzteams für Haiti schlossen am Dienstag, den 7. September, ein fünftägiges Seminar ab, in dem 97 Ersthelfer und Gemeindeleiter darin geschult wurden, Scientology Assists zu geben. Bei den sogenannten Assists handelt es sich um Verfahren, die von Scientology-Gründer L. Ron Hubbard entwickelt wurden und die die emotionalen und spirituellen Auswirkungen von Stress und Traumata behandeln.

Auf Initiative des ehemaligen Bürgermeisters von Jérémie, Yvon Janvier und unter Mitwirkung der GRADE (Groupe d'Appui au Développement et à la Démocratie - Gruppe zur Unterstützung von Entwicklung und Demokratie) und der Fondation Communautaire Haïtienne (Stiftung der haitianischen Gemeinschaft) erlernten Beamte der haitianischen Nationalpolizei, des haitianischen Roten Kreuzes, Feuerwehrleute und Gemeindeleiter in dem fünftägigen Seminar auch Such- und Rettungsaktionen sowie Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Katastrophen sind eine tragische Tatsache im Leben der Haitianer. Zwei Tage nach dem Erdbeben der Stärke 7,2, das große Teile im Südwesten der Insel verwüstete und Tausende von Menschen obdachlos machte, fegte der Tropensturm Grace mit bis zu 15 Zentimeter Regen und einer Geschwindigkeit von 35 Meilen pro Stunde über die Region. Und das Land war bereits von der Ermordung des haitianischen Präsidenten Jovenel Moïse einen Monat zuvor erschüttert.

Janvier teilte dem Hauptquartier der Ehrenamtlichen Scientology-Geistlichen in Los Angeles mit, dass die materielle Not seines Volkes zwar sehr groß sei, er sich aber noch mehr Sorgen um ihren geistigen Zustand mache. Er wollte ein Korps von Ersthelfern und lokalen Führungskräften in Scientology-Beiständen ausbilden lassen, um Optimismus in seiner Gemeinde wiederherzustellen. Und genau das hat das Seminar bewirkt.

Die letzten beiden Tage des Seminars konzentrierten sich auf Informationen, die in zwei Scientology-Lebensverbesserungskursen enthalten sind: "Hilfe bei Krankheiten und Verletzungen" und "Lösungen für eine gefährliche Umwelt". Beide sind kostenlos auf der Scientology-Website und der Website für Ehrenamtliche Geistliche verfügbar.

"Ich möchte Ihnen für diese Initiative danken", sagte Belizaire, ein lokaler Gemeindeleiter. "Ich habe mein Wissen wirklich bereichert und viele Dinge gelernt, die für meine Gemeinde nützlich sein werden. Ich hoffe, dass dies nicht das letzte Seminar für unsere Stadt sein wird".

"Dies hat vielen Menschen geholfen zu sehen, dass man sein Leben selbst verändern kann", sagte Mariela, Mitglied der gemeinnützigen Frauenbewegung für die Entwicklung von Grand Anse. "Und jeder Mensch, der diese Technologie entdeckt, ist eine Chance für diese Gemeinschaft. Möge es immer so weitergehen."

"In diesen Tagen, in denen ich von den Ehrenamtlichen Scientology-Geistlichen und den Such- und Rettungsspezialisten Los Topos ausgebildet wurde, konnte ich mein Wissen als Polizist erheblich erweitern", sagte ein Beamter der haitianischen Nationalpolizei. "Ich werde das, was ich gelernt habe, mit meinen Kollegen, meiner Familie und den Menschen in meinem Umfeld teilen. Meinen aufrichtigen Dank."

Das Programm der Ehrenamtlichen Geistlichen der Scientology-Kirche ist ein religiöser Sozialdienst, der Mitte der 1970er Jahre von Scientology-Gründer L. Ron Hubbard ins Leben gerufen wurde. Ein Team von Ehrenamtlichen Geistlichen der Scientology-Kirche verbrachte viele Monate in Haiti, um dem Land bei der Erholung nach dem Erdbeben von 2010 zu helfen und Gruppen von Ehrenamtlichen Geistlichen auf der ganzen Insel zu gründen und auszubilden, die ihren Gemeinden seither weiterhin dienen.

Die Aufgabe eines Ehrenamtlichen Geistlichen ist es, "seinen Mitmenschen auf freiwilliger Basis zu helfen, indem man dem Leben anderer wieder einen Sinn, Wahrheit und spirituelle Werte gibt". Ihr Motto: "Ein Ehrenamtlicher Geistlicher verschließt seine Augen nicht vor dem Leid, dem Übel und der Ungerechtigkeit des Daseins. Stattdessen ist er darin ausgebildet, diese Zustände in Ordnung zu bringen und anderen zu helfen, Erleichterung und persönliche Stärke zu erlangen."

Ihr Motto lautet: "Egal, wie die Umstände sind, man kann immer etwas tun."

Die Scientology-Religion wurde von dem Autor und Philosophen L. Ron Hubbard gegründet. Die erste Scientology-Kirche wurde 1954 in Los Angeles etabliert; seitdem hat sich die die Religion auf mehr als 11.000 Kirchen, Missionen und angegliederte Gruppen mit Millionen von Mitgliedern in 167 Ländern ausgeweitet.

(Ende)
Aussender: Scientology Kirche Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Scientology Kirche Deutschland e.V.
E-Mail: pressedienst@skdev.de
Website: www.scientology.de
|
|
98.434 Abonnenten
|
195.284 Meldungen
|
80.780 Pressefotos

LEBEN

07.12.2021 - 11:15 | Neusiedler See Tourismus GmbH
07.12.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
07.12.2021 - 10:18 | fotoCharly Fotobuch & Fotogeschenke
07.12.2021 - 08:45 | Der Pressetherapeut
07.12.2021 - 08:45 | PEFA FINE ART Ltd Niederlassg. Österreich
Top