Leben

AUSSENDER



Dr. Regina EWALD & Partner Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin OG
Ansprechpartner: Regina Ewald
Tel.: +43 664 512 44 65
E-Mail: Dr.EWALD.Regina@gmx.at

FRüHERE MELDUNGEN

15.08.2022 - 08:40 | Dr. Regina EWALD & Partner Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin OG
09.08.2022 - 08:45 | Dr. Regina EWALD & Partner Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin OG
02.08.2022 - 09:30 | Dr. Regina EWALD & Partner Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin OG
27.07.2022 - 10:50 | Dr. Regina EWALD & Partner Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin OG
21.07.2022 - 08:49 | Dr. Regina EWALD & Partner Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin OG

Mediabox

pts20220816009 Medizin/Wellness, Forschung/Entwicklung

OP-Nachsorge und Behandlung von Eisenmangel an 50 Wochenstunden in der Primärversorgung Donaustadt

Ursachen und Symptome von Eisenmangel müssen erkannt werden und gehören behandelt


Wien (pts009/16.08.2022/09:25) -

Eisen gehört zu den wichtigsten Mikronährstoffen und sorgt unter anderen für die Bildung von roten Blutkörperchen und damit für den Transport von Sauerstoff im Körper. Eisenmangel kann verschiedene Ursachen haben und ist insbesondere in schwerer Ausprägung immer behandlungsbedürftig. Mittels einer gezielt dosierten und verabreichten Eiseninfusion von den Eisenexperten in der Primärversorgung Donaustadt kann ein akuter Eisenmangel rasch erkannt und behoben werden. Der behandelte Patient fühlt sich schnell wieder besser und kräftiger. Die Primärversorgung Donaustadt zählt zu den Eisenexperten Wiens und ist Anlaufpunkt bei Eisenmangelerscheinungen. https://www.phc-donaustadt.at

Eisenmangel laut WHO häufigste Mangelerkrankung

Eisenmangel ist laut WHO heute die häufigste Mangelerkrankung aufgrund eines fehlenden Mikronährstoffes. Eisenmangel entsteht sehr oft bei hohem oder stetigem Blutverlust, eine Substitution ist daher auch vor und nach Operationen zu prüfen. Aber auch durch einseitige Ernährung, Stress, Überbelastung, Sport, übermäßiges Schwitzen und Hormonschwankungen, beispielsweise in den Wechseljahren, kann Eisenmangel zum akuten Problem werden. Ein Eisenmangel kann müde machen, zu Stimmungsschwankungen und Atemnot führen und die Leistungsfähigkeit deutlich einschränken. Das Immunsystem wird geschwächt und es kann zu Haarausfall und brüchigen Nägeln kommen.

Eisenmangel durch Sport, Schwitzen, Mangelernährung, Magenoperationen

Eisenmangel ist nicht selten auch ein chronisch-postoperatives Problem, beispielsweise nach Magen-Bypass-Operationen oder nach einer Laparoskopischen Sleeve-Gastrektomie, also einer Magenverkleinerung. Das Primärversorgungszentrum in Wien-Donaustadt ist auf die Nachsorge nach bariatrischer Chirurgie spezialisiert und arbeitet auch mit der Adipositas-Ambulanz der Klinik Donaustadt zusammen. Auch andere Magen-Darmoperationen können ebenfalls die Eisenaufnahmekapazität chronisch beeinträchtigen. "Akut ist natürlich jede Operation mit Blutverlust und daher auch mit Eisenverlust verbunden. Eine Kontrolle der Eisenspeicher sollte deshalb am besten schon rechtzeitig vor einem operativen Eingriff, spätestens aber danach erfolgen", betont Dr. Regina Ewald, ärztliche Leiterin der Primärversorgung Donaustadt in Wien.

Eine Eiseninfusion führt zu einer raschen und deutlichen Besserung der Symptomatik

Auch akut operierte und aus dem Krankenhaus entlassene Patienten befinden sich in der Primärversorgung Donaustadt in guten Händen. In der Primärversorgung Donaustadt können operierte Patienten rundum von verschiedenen Berufsgruppen in der Ordination und auch zu Hause bei Hausbesuchen betreut werden.

Im Rahmen der Nachsorge kann ein akuter Eisenmangel durch eine gezielt dosierte und verabreichte Eiseninfusion rasch beseitigt werden. Eiseninfusionen werden von den allermeisten Patienten sehr gut vertragen. "Die Krankenkassen übernehmen eine Infusionsbehandlung des schweren Eisenmangels auch nach einer Operation insbesondere, wenn Eisenkapseln oder Eisentabletten nicht vertragen werden. Die Eiseninfusion wirkt schnell, und dem Patienten geht es bald deutlich besser. Je nach Schwere des Eisenmangels ist im einwöchigen Abstand auch eine zweite Eiseninfusion möglich", beschreibt Dr. Regina Ewald die Wirkung von Eiseninfusionen. In der Primärversorgung Donaustadt werden täglich Eiseninfusionen durchgeführt. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich!

Kontakt:
Primärversorgung Donaustadt - genau vis à vis vom Donauspital an der U2-Station "Donauspital"
1220 Wien, Zschokkegasse 140/33
Tel.: 01 34 30 132
Fax: 01 34 30 132 99
E-Mail: ordination@phc-donaustadt.at
Web: https://www.phc-donaustadt.at

Öffnungszeiten:
Mo., Mi., Do., Fr.: 8-13 Uhr und 14-19 Uhr
Di.: 7-12 Uhr und 14-19 Uhr
Ordinationsbesuch ohne Voranmeldung!

(Ende)
Aussender: Dr. Regina EWALD & Partner Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin OG
Ansprechpartner: Regina Ewald
Tel.: +43 664 512 44 65
E-Mail: Dr.EWALD.Regina@gmx.at
Website: www.phc-donaustadt.at
|
|
98.765 Abonnenten
|
203.137 Meldungen
|
83.940 Pressefotos

LEBEN

28.09.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
28.09.2022 - 10:00 | Peeroton GmbH - Pressestelle
28.09.2022 - 06:45 | Spiraldynamik® Med Center Schweiz AG
28.09.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion
27.09.2022 - 15:00 | KEM Tourismus Zell am See-Kaprun
Top