Leben

AUSSENDER



PHYTOEFFEKT UG
Ansprechpartner: Henning Rosenfeld
Tel.: +49 40 33987343
E-Mail: henning.rosenfeld@phytoeffekt.eu

Mediabox

pts20211007020 Medizin/Wellness, Forschung/Entwicklung

Vom schweren täglichen Gang

Dr. Ing. Henning Rosenfeld: "Mikrobiomaktive Pflanzenstoffe beenden das Leiden in und um den Darm"


Hamburg (pts020/07.10.2021/10:55) - Alle unsere heutigen Zivilisationskrankheiten haben ihren Ursprung im Darm! Millionen Deutsche leiden an den Auswirkungen. Egal, ob gestörte Verdauung, Verstopfungen, Blähungen, Nahrungsunverträglichkeiten, zu hohe Blutfette, Cholesterin, Übergewicht, Bluthochdruck, alles geht mit charakteristischen Änderungen des Darm- Mikrobioms einher. Eine gesunde Darmflora unterstützt effektiv die Rekonvaleszenz. Das Problem? Außer einer langfristigen, pflanzenbasierten Ernährungsumstellung gab es bisher kaum natürliche Möglichkeiten, das Mikrobiom wieder zielgerichtet in Richtung "gesund" zu bewegen. Denn viele Pflanzenstoffe, die eine Regeneration des Darms fördern würden, kommen aufgrund ihrer Größe und hohen Unlöslichkeit nicht oder nur zum kleinen Teil im Dickdarm an. Dort ist aber der größte Teil des Mikrobioms lokalisiert und genau dort werden sie am dringendsten benötigt. Die Entwicklung von JO2-Phyto, einer Kapsel mit natürlichen mikrobiomaktiven Flavanonen, stellt einen Meilenstein in der Mikrobiombehandlung dar, da es nun erstmals ganz einfach möglich ist, Pflanzenstoffe direkt in den Darm zu transportieren, um eine Verbesserung der Darmflora zu erreichen.

Eine Kapsel jeden Tag reicht aus. Die Darmflora wird wieder angeregt und entlastet damit unseren gesamten Organismus. Damit der Gang auf die Toilette wieder leicht und unbeschwerlich wird. JO2-Phyto Kapseln sind rezeptfrei verfügbar, enthalten nur natürliche Inhaltsstoffe und sind vegan. https://www.phytoeffekt.com/produkt/jo2-phyto

Bei einer Diät oder Fastenkur wird der Jo-Jo-Effekt verhindert

Fasten ist gesund! Leider überstehen die "schlechten" Darmbakterien, die bei Übergewicht in einem zu hohen Verhältnis vorhanden sind, jede Diät und Fastenkur. Bis zu 15 Wochen nach einer Fastenkur bleibt dieses ungünstige Verhältnis noch bestehen. Kommt es wieder in Kontakt mit fett- und zuckerreicher Ernährung, entsteht der ungeliebte Jo-Jo-Effekt. Basierend auf diesen neuen Ergebnissen aus der Mikrobiom-Forschung wurde JO2-Phyto entwickelt. Das erste Mittel, das den Jo-Jo-Effekt verhindern kann. Die Inhaltsstoffe sind die präbiotischen Flavanone Apigenin, Naringenin und Naringin.

Pflanzenstoffe wirken über den Darm hinaus

Aus den Pflanzenstoffen werden von den Bakterien diverse Metabolite (Stoffwechselprodukte) erzeugt, die den Darm verlassen können und systemisch im ganzen Körper wirken. So entsteht mikrobiomaktiviert also gleich eine ganze Apotheke an gesundheitsfördernden Stoffen. Zudem haben die Flavanone eine hohe antioxidative Wirkung, weil die Flavanone durch ihre Struktur selbst in der Lage sind, Radikale wegzufangen und weil sie diverse körpereigene Mechanismen aktivieren, die ebenfalls freie Radikale unschädlich machen können. Daher besitzen sie diese hohe antioxidative und entzündungshemmenden Eigenschaften.

"Werden diese essentiellen Pflanzenstoffe direkt in den Dickdarm und das Mikrobiom transportiert, verdreifacht sich praktisch die gesundheitsfördernde Wirkung. Das ist besonders vorteilhaft für das Gewichtsmanagement aber auch das generelle Wohlbefinden wird gesteigert und es ist in der Lage, viele Krankheiten vorzubeugen", so Dr. Ing. Henning Rosenfeld. https://www.phytoeffekt.com/produkt/jo2-phyto

(Ende)
Aussender: PHYTOEFFEKT UG
Ansprechpartner: Henning Rosenfeld
Tel.: +49 40 33987343
E-Mail: henning.rosenfeld@phytoeffekt.eu
Website: www.phytoeffekt.eu
|
|
98.376 Abonnenten
|
193.916 Meldungen
|
80.057 Pressefotos

LEBEN

22.10.2021 - 11:50 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
22.10.2021 - 11:50 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
22.10.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
22.10.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
22.10.2021 - 10:15 | Campus Symposium
Top