Leben

AUSSENDER



Dr. Stefanie Morlok
Ansprechpartner: Dr. Stefanie Morlok
Tel.: +49 89 889995-88
E-Mail: morlok@dr-morlok.de

FRüHERE MELDUNGEN

19.07.2019 - 09:05 | Dr. Stefanie Morlok
26.06.2019 - 09:05 | Dr. Stefanie Morlok
24.06.2019 - 09:05 | Dr. Stefanie Morlok
19.06.2019 - 08:45 | Dr. Stefanie Morlok
12.06.2019 - 09:05 | Dr. Stefanie Morlok

Mediabox

pts20190723006 Medizin/Wellness, Forschung/Entwicklung

Schmerz lass nach: Kieferbehandlungen helfen bei chronischen Schmerzen

Ganzheitliche Zahnärztin aus Bayern behandelt Schmerzpatienten über Mund, Gebiss und Kiefer


Utting (pts006/23.07.2019/08:50) - Wenn das Kreuz schmerz oder im Kopf scheinbar ein Vorschlaghammer gegen die Schädeldecke hämmert, dann kann der Grund für diese chronischen Schmerzen oftmals im Mund oder im Kiefer liegen. Die ganzheitlich und kieferorthopädisch tätige Zahnärztin Dr. Stefanie Morlok aus Bayern ist eine der führenden Zahnärztinnen im Bereich CMD-Behandlung in Deutschland.

"CMD oder auch Craniomandibuläre Dysfunktion ist eine der unbekanntesten Krankheiten in Deutschland, und dennoch sind Zehntausende davon betroffen. Wer Schmerzen hat oder unter Fibromyalgie leidet, sollte sich unbedingt auch einmal Zähne, Kiefer und Biss überprüfen lassen. Schon kleinste Schiefstellungen wirken sich dramatisch auf unseren Körper aus. Dabei ist die Behandlung meist einfach und bringt den Patienten rasche Schmerzlinderung", so Dr. Morlok.

Der Mund ist der Auslöser für Schmerzen im Kopf, in Beinen, Schulter und vielen anderen Stellen.

Wenn der Schmerz einen überfällt, dann ist ein normales Leben nicht mehr möglich. Schmerzpatienten haben meist einen langen Leidensweg von einem Arzt zum nächsten hinter sich, ohne dass der Ursache für die Schmerzen wirklich auf den Grund gegangen wird. Was bleibt, ist das Einnehmen von Unmengen an Schmerzmitteln.

"Die dauerhafte Einnahme von Schmerzmitteln kann niemals die Lösung sein. Wer Kopfschmerzen oder auch Schmerzen in den unterschiedlichsten Bereichen des Körpers hat, der sollte einmal bei einem auf CMD spezialisierten Zahnarzt einen Test machen lassen. Wenn eine Fehlstellung von Zähnen oder Kiefer diagnostiziert wird, dann kann eine kieferorthopädisch optimal ausgerichtete Aufbissschiene zu einer sehr schnellen Schmerzlinderung verhelfen", so die Buchautorin, die speziell für Patienten ein Buch zum Thema CMD herausgebracht hat:

"Krankheitsursache Kiefer- & Zahnfehlstellung: Die besten Behandlungen bei Craniomandibulären Dysfunktionen CMD"

Das Buch ist im Buchhandel und auch bei Amazon erhältlich: https://www.amazon.de/Krankheitsursache-Kiefer-Zahnfehlstellung-Craniomandibul%C3%A4ren-Dysfunktionen/dp/3738648380 , http://www.drmorlok.com

Ganzheitlich zahnmedizinische Praxis in Utting am Ammersee
Dr. Stefanie Morlok ist als ganzheitlich und kieferorthopädisch arbeitende Zahnärztin auch spezialisiert auf das Krankheitsbild CMD (Craniomandibulärer Dysfunktion). Infos rund um CMD und ganzheitliche Zahnmedizin auf http://www.drmorlok.de

(Ende)
Aussender: Dr. Stefanie Morlok
Ansprechpartner: Dr. Stefanie Morlok
Tel.: +49 89 889995-88
E-Mail: morlok@dr-morlok.de
Website: www.drmorlok.com
|
|
98.245 Abonnenten
|
176.404 Meldungen
|
71.666 Pressefotos
Top