Leben

AUSSENDER



PHYTOEFFEKT UG
Ansprechpartner: Henning Rosenfeld
Tel.: +49 40 33987343
E-Mail: henning.rosenfeld@phytoeffekt.eu

Mediabox

pts20210531012 Medizin/Wellness, Forschung/Entwicklung

Neue Unterstützung für die Leber durch die Darm-Leber-Cholesterin-Achse

Normale Leber- und Cholesterinwerte durch Supplementierung von mikrobiomaktiven Flavonoiden im Darm


Hamburg/Bönningstedt (pts012/31.05.2021/08:50) - Schlechte Cholesterinwerte und Erkrankungen der Leber beginnen mit einer verstärkten Fetteinlagerung in die Leberzellen. Wird es zu viel, kann dies zu entzündlichen Gewebsschädigungen und im schlimmsten Fall zur Zirrhose führen. Lebererkrankungen nehmen zu, da sie mit der westlichen, industriell geprägten Ernährungsweise, das heißt, wenig Ballaststoffe und viel Fett bzw. Zucker, in Zusammenhang stehen. Anfängliche Leberbeeinträchtigungen sind reversibel und beeinträchtigen lediglich das Befinden. Sie äußern sich in unspezifischen Symptomen wie Müdigkeit, Leistungsminderung oder Konzentrationsschwäche und bleiben deswegen lange Zeit unerkannt. Wer dem frühzeitig mit pflanzenbasierter Ernährung entgegenwirkt, durchbricht den Teufelskreis und kommt gar nicht erst in die Situation einer klinischen Erkrankung, die einen dann zudem noch zwingt, seinen ganzen Lebensstil zu ändern. Denn der Vollzug einer Ernährungsumstellung ist eine Hauptstütze bei der Behandlung von Lebererkrankungen.

Unterstützung aus der Natur für bessere Cholesterin- und Leberwerte

Entwicklungen von Ernährungsweisen und Nahrungsergänzungsmitteln zur Verhinderung einer Fettleber stellen also nach wie vor einen großen Bedarf dar. Mikrobiomaktive Pflanzenstoffe sind eine neue und innovative Möglichkeit, über die Darm-Leber-Cholesterin- Achse den Fett- und Zuckerstoffwechsel positiv zu beeinflussen und die Leber zu gesunden, da sie gleich über mehrere Wirkungsmechanismen das Entgiftungsorgan entlasten. Die Darmbakterien beeinflussen den Fettstoffwechsel und den Lipidspiegel im Blut. Sie stellen somit ein neues therapeutisches Ziel in der Behandlung der nichtalkoholischen Fettleber dar.

Die pflanzlichen Flavanone Apigenin, Naringin und Naringenin (aus Kamille, Zitrusfrüchten, Tomaten, etc.) führen über das Mikrobiom zu einem verstärkten Abbau von Fettsäuren und senken letztlich den Anteil des "schlechten" LDL-Cholesterins. Naringenin regt in der Leber Stoffwechselprozesse an, die mit einer Fastenkur vergleichbar sind. Voraussetzung ist, dass sie das Darmmikrobiom erreichen. Dafür müssen die Stoffe vorm Magen und oberen Dünndarm beschützt werden. Das hat das Team von PHTYOEFFEKT nun geleistet. https://www.phytoeffekt.com/produkt/jo2-phyto/

Natürliche Pflanzenstoffe bringen "Futter für den Darm"

Essenziell für einen adäquaten Fettmetabolismus ist unter anderem die Aktivierung von PPA-Rezeptoren, die die Expression bestimmter Gene beeinflussen und darüber zu einer Reduktion der zirkulierenden Triglyceride, einer vermehrten Fettsäureoxidation und einer HDL-Erhöhung bei gleichzeitiger Verringerung des LDLs führen. Die Flavanone und ihre mikrobiellen Stoffwechselprodukte aktivieren die PPA-Rezeptoren. Daher wirken sie sich unter anderem so positiv auf den Fettstoffwechsel aus. Sie wirken zusätzlich entzündungshemmend, was eine weitere Progression verhindert und zur Regeneration angegriffener Organe beiträgt.

Kleine Kapsel mit rein natürlichen Inhaltsstoffen normalisiert Cholesterin- und Leberwerte.

Die Kapseln sind im Online-Shop bestellbar und bald auch in Apotheken erhältlich: https://www.phytoeffekt.com/produkt/jo2-phyto/

(Ende)
Aussender: PHYTOEFFEKT UG
Ansprechpartner: Henning Rosenfeld
Tel.: +49 40 33987343
E-Mail: henning.rosenfeld@phytoeffekt.eu
Website: www.phytoeffekt.eu
|
|
98.231 Abonnenten
|
190.501 Meldungen
|
78.020 Pressefotos

LEBEN

12.06.2021 - 09:30 | PRK MEDIA Beat René Roggen
11.06.2021 - 13:32 | pressetext.redaktion
11.06.2021 - 13:00 | Verein "Spielerhilfe"
11.06.2021 - 12:31 | fotoCharly Fotobuch & Fotogeschenke
11.06.2021 - 10:00 | KEM Zell am See-Kaprun
Top