Leben

AUSSENDER



PHYTOEFFEKT UG
Ansprechpartner: Henning Rosenfeld
Tel.: +49 40 33987343
E-Mail: henning.rosenfeld@phytoeffekt.eu

Mediabox

pts20210511018 Medizin/Wellness, Kultur/Lifestyle

Frühlingshorror für Millionen Deutsche: Der Jo-Jo-Effekt

Wenn Diäten schiefgehen, treibt der Darm sein böses Spiel - Neue Kapsel versöhnt Darmflora


Hamburg/Bönningstedt (pts018/11.05.2021/09:10) - Der Frühling ist da und jeder will gut aussehen - und vor allem schlank! Die meisten von uns machen dafür eine Diät oder haben bereits mehrere Diäten hinter sich gebracht. Low Carb, Aktins, Ketogene, vegetarische Ernährung, Mischkost-Diät, Formula-Produkte, Intervallfasten - und und und. Bisher hatten alle diese Diäten einen Haken - nachher gab es meist einen Jo-Jo-Effekt und das gerade abgenommene Gewicht wurde rasch wieder zugelegt. 60 Prozent aller Deutschen, die in den letzten zwei Jahren ihre Diät abgeschlossen haben, sind vom Jo-Jo-Effekt betroffen.

"Einige Kilos runter und dann gleich wieder einige Kilos rauf, im schlimmsten Fall, wiegt man dann sogar mehr als zuvor. Genau diesem Dilemma bin ich in meiner Forschung auf den Grund gegangen und habe dabei das sogenannte Darm-Mikrobiom - also unsere Darmflora - mit seinen den Dickdarm besiedelnden Bakterien, Pilze und Viren näher unter die Lupe genommen", sagt Dr.-Ing. Henning Rosenfeld, Wissenschaftler und Gründer von PHYTOEFFEKT. Die Lösung gibt es jetzt in Form einer Kapsel, die spezielle präbiotische Pflanzenstoffe enthält. Mit JO2-Phyto werden bereits sensationelle Ergebnisse erzielt und diese machen vielen Diät-Geplagten auf der ganzen Welt endlich Hoffnung auf dauerhafte Gewichtsreduktion. https://www.phytoeffekt.com/produkt/jo2-phyto/

Abnehmen und Jo-Jo-Effekt vermeiden geht nur, wenn man das Mikrobiom miteinbezieht

Die unseren Darm besiedelnden Trillionen Bakterien entscheiden im Endeffekt darüber, wie hoch die Anzahl der Kalorien ist, die aus der Nahrung vom Körper aufgenommen und verwertet werden. Zwei Menschen können das Gleiche essen. Während der eine an Gewicht zulegt, bleibt der andere davon unberührt oder nimmt sogar ab. Die Bakterien im Darm bestimmen maßgeblich, ob jemand schlank bleibt oder nicht.

Mikrobiomaktive Flavanone - es geht nicht ohne

Dr.-Ing. Rosenfeld: "Eine Gewichtszunahme durch hochkalorische Ernährung führt auch immer zu einer nachteiligen Veränderung des Darmmilieus, die man Dysbiose nennt. Diese baut vermehrt gewisse Pflanzenstoffe (Flavanone) ab, die wir aber für die Regulierung unseres Stoffwechsels benötigen. Es entsteht ein mikroibiomverursachter Mangel, der den Anfang eines Teufelskreises bildet. Es ist von entscheidender Bedeutung, die ungünstige bakterielle Besiedlung des Dickdarms möglichst rasch zu korrigieren und nachhaltig zu optimieren. Das geht nur durch Präbiotika."

Ohne Präbiotika gibt es kein gesundes Mikrobiom

Eine vermehrte Einnahme an ballaststoffreichen Lebensmitteln, zusammen mit den richtigen mikrobiomaktiven Pflanzenstoffen, programmiert den Stoffwechsel auf schlank und umgeht den Hungerkampf von Diäten. Man nimmt ab und zwar unabhängig von der Kalorienaufnahme. Ein dysbiotisches Mikrobiom lässt einen immerzu nach noch mehr Zucker und ungesunden Fetten verlangen. Dagegen wirkt sich ein gesundes Mikrobiom normalisierend auf den Appetit aus und die Hunger- und Sättigungsphasen wechseln sich wieder regulär ab.

Gesund Abnehmen ohne den fiesen Jo-Jo-Effekt mit Pflanzenstoffen aus Kamille und Grapefruit

Gegen den Jo-Jo Effekt konnte man bisher - außer wenig praktikable Ratschläge - nichts bekommen. Nach erfolgreichen Reduktionsdiäten gehen viele metabolischen Parameter, wie zum Beispiel Fettstoffwechsel, Insulinlevel oder Energieverbrauch wieder zum normalen Ausgangszustand zurück. Lediglich die Dysbiose im Mikrobiom bleibt noch über mehrere Monate (circa 15 Wochen) bestehen. Kommt es wieder mit fett- und zuckerreicher Kost in Kontakt, entstehen die metabolischen Komplikationen, die zum Jo-Jo-Effekt führen.

Eine gezielte Supplementierung mit mikrobiomaktiven Flavanonen (Naringenin und Apigenin) verhindert diese Komplikationen. Dr.-Ing. Rosenfeld erklärt: "Die von PHYTOEFFEKT speziell entwickelten mikrobiomaktiven Pflanzenstoffe wirken genau dort, wo sie in Zeiten des Mangels am dringendsten benötigt werden, im Normalfall aber nicht ankommen. Über das Mikrobiom werden auch noch Zusatzeffekte erzielt, wie die Cholesterinsenkung und Entlastung der Leber."

JO2-Phyto - der natürliche Diätbegleiter gegen den Jo-Jo-Effekt

JO2-Phyto von PHYTOEFFEKT soll mit dem Beginn einer Diät eingenommen werden und dann idealerweise über 15 Wochen nach der Diät beibehalten werden. JO2-Phyto-Kapseln werden rein vegan hergestellt und enthalten die natürlichen Flavanone Naringin, Naringenin und Apigenin, die aus Grapefruit- und Kamillenextrakt stammen. Derzeit werden 666 Probanden für einen großangelegten Wirksamkeitstest gesucht, für den sich jeder jederzeit anmelden kann.

Die Kapseln sind im Online-Shop bestellbar und bald auch in Apotheken erhältlich: https://www.phytoeffekt.com/

(Ende)
Aussender: PHYTOEFFEKT UG
Ansprechpartner: Henning Rosenfeld
Tel.: +49 40 33987343
E-Mail: henning.rosenfeld@phytoeffekt.eu
Website: www.phytoeffekt.eu
|
|
98.231 Abonnenten
|
190.501 Meldungen
|
78.020 Pressefotos

LEBEN

12.06.2021 - 09:30 | PRK MEDIA Beat René Roggen
11.06.2021 - 13:32 | pressetext.redaktion
11.06.2021 - 13:00 | Verein "Spielerhilfe"
11.06.2021 - 12:31 | fotoCharly Fotobuch & Fotogeschenke
11.06.2021 - 10:00 | KEM Zell am See-Kaprun
Top