Hightech

AUSSENDER



Sinequa
Ansprechpartner: Matthias Hintenhaus
Tel.: +49 699 6217 6608
E-Mail: matthias.hintenaus@sinequa.com
ptp20210525037 Technologie/Digitalisierung, Unternehmen/Wirtschaft

Hyperscaler-Clouds wachsen laut Sinequa-Umfrage auch dank der Drittanbieter-Marktplätze

Neun von zehn Cloud Enterprise Professionals fühlen sich zu den "großen Drei" hingezogen


New York/Paris/Frankfurt am Main (ptp037/25.05.2021/15:30) - Zwar bieten viele Cloud-Anbieter Marktplätze an, doch die "großen drei" Hyperscaler sind auch hier die bedeutendsten: Microsoft Azure und Amazon Web Services führen dort jeweils über 16.000 Produkte und Services, Google Cloud rund 4.000. Die meisten aufgeführten Produkte und Services werden von Drittanbietern angeboten. Im Vergleich: Der Oracle Cloud Marketplace listet 281 Anwendungen und Services, und IBM Cloud wirbt mit über 1701). Eine kürzlich von Sinequa durchgeführte Umfrage2) unter Cloud-Profis in Unternehmen ergab, dass sie wegen dieser Marktplätze von den großen Drei angezogen werden, so 93 % der Befragten.

Der Befragung zufolge nutzen Unternehmen im Durchschnitt acht verschiedene Dienstleistungen, die über den Marktplatz gekauft werden. Die häufigsten Service-Kategorien sind Datenbanken (58 Prozent), gefolgt von Analytik (51), Speicher (51) und Sicherheit (46). Als mit Abstand häufigster Grund für die Nutzung des Marktplatzes wurde die Bequemlichkeit genannt (70 Prozent), ferner sei es einfacher, neue Produkte/Dienstleistungen auszuprobieren (50), außerdem gäbe es mehr Auswahl (39). Die Kategorie mit dem größten Wachstumspotential sind Produkte und Services rund um die Blockchain; hier erwarten Unternehmen eine Steigerung von 112 Prozent. Im Bereich Suche und Informationsbeschaffung wird ein Nutzungszuwachs um 43 Prozent prognostiziert, bei Service für KI und Machine Learning um 24 Prozent.

Martin White, Analyst bei Intranet Focus Ltd, einem Mitglied von The Search Network: "Unternehmen sind sich mittlerweile darüber bewusst, dass ein hybrider digitaler Arbeitsplatz eine leistungsstarke Suchlösung benötigt, die Informationen über viele Anwendungen hinweg integriert. Da die meisten Unternehmensanwendungen bereits auf Cloud-Plattformen laufen, liegen die Vorteile einer Investition in cloudbasierte Suchanwendungen auf der Hand. Diese sind auch in der Lage, die schnelle Integration von akquirierten Unternehmen zu erleichtern, da die M&A-Aktivitäten in den Jahren 2021/2022 rapide zunehmen werden."

Mit der kürzlich vorgestellten Cloud-optimierten Sinequa-Suchplattform für Microsoft Azure müssen Knowledge Worker nicht mehr in verteilten Unternehmensanwendungen nach Informationen suchen. Die Plattform bringt Wissen und Einblicke zu ihnen, unabhängig von Quelle, Format, Sprache oder Standort. Integriert in Microsoft 365 (Microsoft Teams, Microsoft SharePoint, etc.), extrahiert Sinequa nahtlos wertvolle Informationen aus weiteren Anwendungen wie Salesforce, Box, Dropbox, OpenText, Documentum, Dateifreigaben, Datenbanken und anderen Datenquellen, und nutzt hierfür ein Portfolio von über 200 Out-of-the-Box-Konnektoren.

Adrien Gabeur, VP Cloud bei Sinequa: "Unsere Umfrage hat ergeben, dass die großen Marktplätze von Drittanbietern, die von den 'großen drei' Clouds angeboten werden, nicht nur bequem für die Benutzer sind, sondern auch das Wachstum der Hyperscale-Clouds vorantreiben. Die Cloud ist über ihren ursprünglichen Zweck einer skalierbaren Infrastruktur zu niedrigem Preis hinausgewachsen. Es geht jetzt darum, dort alle Services zu finden, die man für den Betrieb und das Wachstum seines Unternehmens benötigt, und dies ist dank der Cloud-nativen Marktplätze möglich. Mit diesem Gedanken im Hinterkopf haben wir Sinequa für Azure auf den Markt gebracht. Es bietet die umfassendste intelligente Suche, um Wert aus Unternehmensdaten zu schöpfen und Erkenntnisse zu gewinnen, kombiniert mit dem einfachen Zugriff über den Azure-App-Marktplatz."

"Unternehmen wie Sinequa schaffen einen Mehrwert, indem sie ihre Lösungen in Microsoft Azure integrieren", betont Casey McGee, Vice President of ISV Sales bei Microsoft Corp. "Die optimierte Integration von Sinequa für Microsoft Azure ermöglicht es Kunden, sich mehr auf das Geschäft zu konzentrieren und weniger auf die Verwaltung von Servern oder einer Vielzahl von Unternehmensdatensilos. Mit Sinequa auf Azure erhalten Kunden eine komplette Plattform, die die wachsende Herausforderung angeht, die richtigen Informationen zur richtigen Zeit an die richtigen Leute zu bringen, unabhängig von Quelle, Format oder Sprache."

Sinequa für Azure ist im Azure Marketplace verfügbar. Sinequa-Kunden können sich anmelden und beim Erstellen eines Deployments die Azure-Regionen auswählen. Weitere Informationen: https://www.sinequa.com/intelligent-enterprise-search-optimized-for-azure

(1) Hyperscale-Marktplatzdaten (Daten erhoben am 20. April 2021):
- AWS Marketplace - https://aws.amazon.com/marketplace - 16.555 Services und Produkte sind in 8 Top-Level-Kategorien gelistet
- Azure Marketplace - 16.412 gelistete Apps von Partnern und 376 gelistete Apps von Microsoft: https://azuremarketplace.microsoft.com/en-gb/marketplace/apps
- Google Cloud - 4.265 Lösungen sind in 16 Kategorien gelistet: https://console.cloud.google.com/marketplace
- Oracle Cloud - 255 Apps und 26 Dienste sind auf dem Cloud-Marktplatz gelistet: https://cloudmarketplace.oracle.com/marketplace/en_US/productHomePage
- IBM Cloud: "Eine Full-Stack-Cloud-Plattform mit über 170 Produkten und Services, die Daten, Container, KI, IoT und Blockchain abdecken." https://www.ibm.com/uk-en/cloud

(2) Sinequa Research
Sinequa führte im April 2021 eine Umfrage in Zusammenarbeit mit Resonance unter 250 britischen, US-amerikanischen und französischen Cloud-Experten aus großen Unternehmen durch

(Ende)
Aussender: Sinequa
Ansprechpartner: Matthias Hintenhaus
Tel.: +49 699 6217 6608
E-Mail: matthias.hintenaus@sinequa.com
Website: www.sinequa.com
|
|
98.328 Abonnenten
|
193.092 Meldungen
|
79.542 Pressefotos

HIGHTECH

Top