Business

AUSSENDER



Denk.Raum.Fresach
Ansprechpartner: Dr. Wilfried Seywald
Tel.: +43 699 18 11 4006
E-Mail: presse@fresach.org

FRüHERE MELDUNGEN

03.06.2022 - 08:00 | Denk.Raum.Fresach
02.06.2022 - 11:50 | Denk.Raum.Fresach
30.05.2022 - 09:20 | Denk.Raum.Fresach
19.05.2022 - 09:30 | Denk.Raum.Fresach
09.05.2022 - 11:15 | Denk.Raum.Fresach

Mediabox

pts20220606004 Politik/Recht, Umwelt/Energie

Fresacher Erklärung zur ZEITENWENDE

Toleranzgespräche appellieren für mehr Mut zur Veränderung


Fresach/Wien (pts004/06.06.2022/10:10) -

Eine Erklärung zur ZEITENWENDE und "Europa im Wandel" hat das Kuratorium der Europäischen Toleranzgespräche 2022 zum Abschluss der Veranstaltung im Kärntner Bergdorf Fresach veröffentlicht. Darin werden Politik und Bürger aufgefordert, Mut zu fassen und Veränderung zuzulassen, damit die existenziellen Maßnahmen zur Lebenserhaltung für künftige Generationen durchgesetzt werden können. http://www.fresach.org

In der Einleitung heißt es dazu, historisch gesehen seien weder Pandemien noch Krieg und Umweltzerstörung neu. Trotzdem sind wir überrascht, damit unmittelbar konfrontiert zu werden. Das Neue und zugleich Alte dieser Ereignisse verursacht großes Leid. Doch es reicht nicht aus, Solidarität mit den Opfern zu üben und die geopolitische Geschlossenheit gegenüber den Aggressoren zu demonstrieren.

So dringend wie Geld für soziale und militärische Sicherheit sei die gemeinsame Anstrengung, die gesellschaftliche Transformation in Gang zu setzen. Es gehe dabei nicht nur um nachhaltigere Energieformen und neue Technologien, sondern ums Umdenken, um den Auf- und Ausbau einer Kreislaufwirtschaft und ums Recycling und die Wiederverwendung kostbarer Materialien. Der Wandel ist notwendig, doch er muss von den Menschen mitgetragen werden.

Zur gesellschaftlichen Transformation beitragen kann die verstärkte EU-weite und kooperative Forschung und Entwicklung sowie eine von allen Beteiligten getragene Energiewende samt Kreislaufwirtschaft. Das kann nur gelingen, wenn Politik und Zivilgesellschaft im Dialog die notwendigen Maßnahmen definieren und die sozial Schwachen bei besonderen Belastungen unterstützen.

Zum Abschluss heißt es in der Erklärung, jetzt gelte es, Mut zu fassen und die Veränderung zu ermöglichen, den möglichen Widerstand gegen wissenschaftliche Erkenntnisse aufzugeben. Widerstand gegen Neues darf aber nicht gewaltsam gebrochen werden - jedenfalls nicht in Europa, und nicht in einer demokratischen Gesellschaft. Nur mit pluralistischer Meinungs- und Willensbildung kann der notwendige Wandel umgesetzt werden.

Über die Erklärungen von Fresach
Die Abschlusserklärungen der Europäischen Toleranzgespräche von Fresach haben bereits Tradition. 2015 wurde Fresacher Erkläerung zu Toleranz geschrieben, 2016 eine Erklärung zum Klimawandel. 2017 folgte die Fresacher Freiheits-Charta, 2018 die Europa-Charta. 2019 veröffentlichten die Denk.Raum.Fresach-Organisatoren eine Regionen-Charta, 2020 die Corona-Deklaration und 2021 eine Fairness-Charta.

Alle Erklärungen zum Download auf: http://www.fresach.org/downloads

Alle Livestreams 2022 auf: https://www.youtube.com/channel/UCrTymPtbVQsHnTw2iT2yViw

(Ende)
Aussender: Denk.Raum.Fresach
Ansprechpartner: Dr. Wilfried Seywald
Tel.: +43 699 18 11 4006
E-Mail: presse@fresach.org
Website: www.fresach.org
|
|
98.789 Abonnenten
|
205.010 Meldungen
|
84.756 Pressefotos
Top