Leben

AUSSENDER



Scientology Kirche Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Scientology Kirche Deutschland e.V.
E-Mail: pressedienst@skdev.de

FRüHERE MELDUNGEN

20.05.2021 - 08:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
07.05.2021 - 16:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
23.04.2021 - 08:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
13.04.2021 - 17:15 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
31.03.2021 - 08:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.

Mediabox

ptp20210601005 Kultur/Lifestyle, Politik/Recht

Freewinds und Ehrenamtliche Scientology-Geistliche im Einsatz in der Karibik

Hilfeleistung nach dem Vulkanausbruch auf St. Vincent und den Grenadinen


St. Vincent (ptp005/01.06.2021/08:00) - Da etwa 10 Prozent der Bevölkerung von St. Vincent nach dem Ausbruch des Vulkans La Soufrière nicht über das Nötigste verfügten, organisierte die Freewinds Notvorräte und ein Team erfahrener Ehrenamtlicher Scientology Geistlicher leistete Hilfe.

Als der Vulkan La Soufrière ausbrach und die Evakuierung von 16.000 Menschen nötig machte, reagierte die Freewinds - das religiöse Refugium und humanitäre Schiff der Scientology Kirche in der Karibik - mit Soforthilfe. Das Schiff schickte einen Container nach Kingston, der über 6 Tonnen Wasserbehälter, Atemschutzgeräte, Decken, Werkzeuge und Hygienesets enthielt, sodass die Grundbedürfnisse der aus ihren Häusern vertriebenen Menschen gedeckt werden konnten. Die St. Vincent and the Grenadines Medical Association und die SVG Bar Association arrangierten die Lieferung der Hilfsgüter an die Notunterkünfte.

Der Präsident der SVG Bar Association, Rene Baptiste, dankte der Freewinds-Crew dafür, dass sie der Insel in der Zeit der Not zu Hilfe kamen und dafür gesorgt haben, dass in Katastrophenhilfe erfahrene ehrenamtliche Scientology Geistliche auf die Insel geflogen wurden.
"Ihre Spenden werden vielen Vertriebenen helfen", sagte Baptiste.

"Die Karibik ist unser Zuhause", antwortete Freewinds Kapitän Ken Weber und er versicherte Baptiste, dass die Freewinds, wann immer eine Katastrophe die Region heimsuche, da sein wird, um zu helfen.

Als religiöses Refugium für Scientologen hat sich die Freewinds den Ruf als das humanitäre Schiff der Scientology erworben, weil die Schiffsbesatzung und die Passagiere Zehntausende Stunden ehrenamtliche Hilfe in humanitären Missionen geleistet haben, die von der Freewinds überall dort durchgeführt wurden, wo sie hinfährt.

Eine solche Mission war zum Beispiel die Reaktion des Schiffes auf die Pandemie in Aruba, wo die Freewinds angedockt war, als die Insel im März 2020 ihre Grenzen schloss. Ehrenamtliche Geistliche des Schiffes verteilten 97.000 Aufklärungsbroschüren, um die Einheimischen zu informieren, wie sie sich und ihre Familien schützen und gesund bleiben können. Sie desinfizierten Gotteshäuser und in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Regierungsbüros und alle öffentlichen Schulen der Insel.

Diese Einsätze werden in einem Video in der neuen interaktiven Zeitleiste auf der Scientology-Website vorgestellt: "20/21 Ein Blick zurück / Ein Blick nach vorn: Die Karibik". Für weitere Informationen besuchen Sie die Freewinds-Website oder schauen Sie sich "Inside Scientology: Die Freewinds" auf http://www.scientology.tv an.

(Ende)
Aussender: Scientology Kirche Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Scientology Kirche Deutschland e.V.
E-Mail: pressedienst@skdev.de
Website: www.scientology.de
|
|
98.436 Abonnenten
|
195.293 Meldungen
|
80.782 Pressefotos

LEBEN

07.12.2021 - 13:00 | BioBloom GmbH
07.12.2021 - 11:15 | Neusiedler See Tourismus GmbH
07.12.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
07.12.2021 - 10:18 | fotoCharly Fotobuch & Fotogeschenke
07.12.2021 - 08:45 | Der Pressetherapeut
Top