Leben

AUSSENDER



danberg&danberg.
Ansprechpartner: Daniel Millonig & Stefan Ratzenberger
Tel.: +43 1 577 22 05
E-Mail: presse@danberg-danberg.com

FRüHERE MELDUNGEN

13.12.2021 - 11:08 | danberg&danberg.
25.11.2021 - 11:31 | danberg&danberg.
15.11.2021 - 15:10 | danberg&danberg.
09.11.2021 - 09:06 | danberg&danberg.
27.10.2021 - 10:06 | danberg&danberg.

Mediabox

pts20211222022 Kultur/Lifestyle, Sport/Events

Brandgefährlich: SOLUTO gibt Tipps für eine sichere Weihnachtszeit


Korneuburg (pts022/22.12.2021/14:29) - Die Adventzeit ist die besinnlichste Zeit des Jahres. Damit es aber auch so bleibt und nicht plötzlich in einem Unglück endet, sollten ein paar Regeln beachtet werden.

Die einfachsten Grundregeln im Umgang mit offenen Flammen zu beachten, birgt ein sicheres und schönes Weihnachtsfest.

Das haben uns schon unsere Eltern beigebracht: Brennende Kerzen sollten niemals unbeobachtet sein. Verlässt man den Raum, sollten brennende Kerzen zuvor unbedingt gelöscht werden. Also immer den Blick auf die Kerzen des Christbaums und Adventkranz werfen.

Beim Aufstellen von Kerzen oder auch beim Anbringen der Kerzen am Christbaum und des Adventkranzes muss auf ausreichend Abstand zu anderen - brennbaren - Gegenständen geachtet werden.

Der Adventkranz muss sicher auf einer ebenen Fläche stehen. "Sitzt, passt, wackelt und hat Luft"? Besser nicht! Wackelt der Kranz, besteht die Gefahr, dass die brennenden Kerzen umkippen und eine Katastrophe anrichten. Zusätzlich ist es sinnvoll, den Adventkranz auf einer nicht brennbaren Unterlage zu platzieren.

So verhält es sich auch mit dem Christbaum. Kerzen sollten nicht unmittelbar an darüberliegenden Zweigen angebracht werden. Die Brandgefahr ist besonders nach ein paar Tagen hoch, weil die Äste austrocknen und rasch Feuer fangen können.

Kinder und Tiere sollten auf keinen Fall allein mit den brennenden Kerzen sein. Zum einen besteht die Gefahr, dass sie die Kerzen umwerfen, zum anderen kann es natürlich passieren, dass sich Kinder oder Tiere an den offenen Flammen verletzten.

Abgebrannte Kerzen sollten unbedingt rechtzeitig ausgewechselt werden, bevor sie in Kontakt mit dem Kranz oder Baum kommen.

Kommt es dennoch zu einem Brand und ein Kübel Wasser reicht nicht aus, um rasch zu löschen, verlassen und schließen Sie den Raum und rufen Sie die Feuerwehr!

SOLUTO wünscht ein frohes und sorgloses Weihnachtsfest!

SOLUTO: https://www.soluto.cc

(Ende)
Aussender: danberg&danberg.
Ansprechpartner: Daniel Millonig & Stefan Ratzenberger
Tel.: +43 1 577 22 05
E-Mail: presse@danberg-danberg.com
Website: www.danberg-danberg.com
|
|
98.731 Abonnenten
|
201.928 Meldungen
|
83.526 Pressefotos
Top