Leben

AUSSENDER



Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: +43 699 133 20 234
E-Mail: pressetherapeut@pressetherapeut.com

Mediabox

pts20210623011 Medizin/Wellness, Forschung/Entwicklung

Minimalinvasive Zahn-Implantate, statt drückender Prothesen: Schmerzfrei - bezahlbar - langlebig

Zahnarzt Dr. Ulrich Schmidt aus Horhausen rät zu neuer Methode nach dem sanften MIMI®-Verfahren


Horhausen (pts011/23.06.2021/09:05) - Im Westerwald in Rheinland-Pfalz wird eine hochmoderne und für die Patienten höchst sanfte Art der Zahnimplantation durchgeführt. Das sogenannte minimalinvasive MIMI®-Verfahren ist so gut wie schmerzfrei und es werden ausschließlich Premium-Implantate "Made in Germany" eingesetzt. "Das besondere an dieser Methode? Sie ist, trotz der höchsten Qualitätsstandards, deutlich preiswerter als klassische Implantationsverfahren. Das hat mit der minimalinvasiven Operationstechnik zu tun, die ohne Aufschneiden und Nähte auskommt und seit über 30 Jahren bewährt ist. Das bedeutet für den Patienten deutlich weniger Schmerzen und Belastungen während der Implantation", so Zahnarzt Dr. Ulrich Schmidt, der in Horhausen, ganz in der Nähe von Bonn und Koblenz mit seinem Team diese Technik in seiner Praxis schon viele Jahre und höchst erfolgreich zum Einsatz bringt. https://www.zahnarzt-horhausen.de

MIMI®-Implantat-Verfahren "Made in Germany": Schmerzfrei - bezahlbar - langlebig

Im Gegensatz zu herkömmlichen Implantationsverfahren, die das Aufschneiden und Ablösen des Zahnfleisches sowie der Knochenhaut vom Kieferknochen erfordern, wird bei der minimalinvasiven Methode das Zahnfleisch nicht aufgeschnitten, sondern nur punktuell an der Implantatposition geöffnet. Daher entfällt die Notwendigkeit des Nähens sowie natürlich auch der Nahtentfernung. Die Abheilung des Zahnfleisches erfolgt wesentlich schneller und gleichzeitig sind eine eventuelle Schwellung oder Bluterguss nach dem Implantieren praktisch nicht mehr vorhanden. Die Implantatoperation verläuft somit deutlich schneller und schonender. Alle diese verbesserten Operationsbedingungen schlagen sich dann natürlich auch auf den Preis nieder, der merklich geringer ist, als man es bisher bei Implantaten gewohnt ist. "Alles in allem präferieren wir in unserer Praxis diese moderne und für die Patienten sehr angenehme und risikolose Zahnimplantation", so Dr. Schmidt.

Zahnimplantate für immer mehr Patienten in Deutschland möglich machen

Unsere Zähne sind Ausdruck von Gesundheit und Lebenslust. Wer keine Zähne mehr hat, der verliert auch einen großen Teil dieser gesunden Lust am Leben. Leider waren Zahnimplantate in der Vergangenheit meist mit sehr hohen Kosten verbunden. Das hat sich in den letzten Jahren, nicht zuletzt durch das minimalinvasive Implantationsverfahren deutlich entspannt. Heute kann sich "fast" jeder festsitzende Zahnimplantate, anstelle eines herausnehmbaren Gebisses leisten. Die "Dritten" sind nicht länger notwendig. Die sanfte und bezahlbare MIMI-Methodik macht feste Zähne für "alle" leistbar.

Informationen zur minimalinvasiven festsitzenden Zahnimplantaten, anstelle der "Dritten" direkt in der Zahnarztpraxis Dr. Schmidt & Kollegen in Horhausen unter: https://www.zahnarzt-horhausen.de

Kontakt und Anfragen:
Zahnärzte Dr. Ulrich W. Schmidt & Kollegen
In der Hohl 17
56593 Horhausen
Tel.: +49 (0)2687 1037
E-Mail: info@zahnarzt-horhausen.de

(Ende)
Aussender: Der Pressetherapeut
Ansprechpartner: Alois Gmeiner
Tel.: +43 699 133 20 234
E-Mail: pressetherapeut@pressetherapeut.com
Website: www.pressetherapeut.com
|
|
98.330 Abonnenten
|
193.129 Meldungen
|
79.562 Pressefotos

LEBEN

21.09.2021 - 12:35 | ISM International School of Management
21.09.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
21.09.2021 - 11:15 | Help-24 GmbH
21.09.2021 - 10:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
20.09.2021 - 16:00 | FH St. Pölten
Top