Hightech

HIGHTECH

BUSINESS

19.02.2020 - 13:55 | pressetext.redaktion
19.02.2020 - 11:20 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
19.02.2020 - 10:30 | IfM - Institut für Management G.m.b.H

MEDIEN

19.02.2020 - 11:45 | pressetext.redaktion
19.02.2020 - 10:00 | Index Verlag
19.02.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

19.02.2020 - 14:00 | Bad Tatzmannsdorf
19.02.2020 - 12:45 | pressetext.redaktion
19.02.2020 - 12:30 | TSC Food Products GmbH
pte20060508002 Technologie/Digitalisierung, Medien/Kommunikation

Linux-Entwickler: Kernel 2.6 wird fehlerhafter

Künftig mehr Zeit für Reparaturen nötig


Kernel-Chefentwickler Andrew Morton
Kernel-Chefentwickler Andrew Morton

Wiesbaden (pte002/08.05.2006/06:10) - Andrew Morton, Chefentwickler bei Linux.org, ist besorgt über eine steigende Fehlerquote bei Linux-Kernel Version 2.6. Im Rahmen des "Linuxtag 2006" http://www.linuxtag.org/2006/ in Wiesbaden kündigt er Aktionen an, um die Probleme zu lösen. "Langsam aber sicher wird der Kernel 2.6 fehlerhafter. Wie es aussieht, kommen mehr Bugs dazu als wir reparieren", so Morton bei dem Stelldichein der Linux-Community.

Statistische Daten zu den Fehlern gebe es zwar noch nicht, sagt der Chefentwickler, er schließe seinen Standpunkt aus Fehlerberichten, die ihm per E-Mail zugesandt werden. Sobald es stichhaltige Beweise für höher Fehlerquoten gibt, werde man die Kernel-Entwicklung möglicherweise kurzzeitig stoppen, um an den Bugs zu arbeiten.

Ein Problem sei, dass die Entwickler an der Behebung von Fehlern nicht sonderlich interessiert seien. Vor allem bei Hardware, die nicht mehr dem neuesten Stand der Technik entspricht, sei die Motivation bei Entwicklern und Arbeitgebern gering, sagt Morton.

Bei seiner Keynote erklärte Morton den Prozess der Kernel-Entwicklung. Wer seinen Code integrieren will, der solle ihn an ihn statt an Linus Torwalds schicken. Morton betreut die "-mm" Code-Abteilung, in der Patches getestet werden bevor die dem Entwicklungs-Kernel, das Torwalds untersteht, beigefügt werden.

(Ende)
Aussender: pressetext.deutschland
Ansprechpartner: Christine Imlinger
Tel.: +43-1-81140-0
E-Mail: imlinger@pressetext.com
|
|
98.290 Abonnenten
|
177.596 Meldungen
|
72.289 Pressefotos

IR-NEWS

Top