Business

MEDIEN

04.12.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion
04.12.2020 - 06:15 | pressetext.redaktion
03.12.2020 - 16:10 | FH St. Pölten

LEBEN

05.12.2020 - 08:00 | Easy-Life Perchtold GmbH
04.12.2020 - 12:00 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
04.12.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
pte20201120003 Unternehmen/Wirtschaft, Bildung/Karriere

USA: Digitale Freelancer-Plattformen im Trend

Riesige Auswahl an Talent - Unternehmen brauchen Mischung aus freien und festen Angestellten


Freelancer: Plattformen sind im Trend (Foto: unsplash.com, Nathana Rebouças)
Freelancer: Plattformen sind im Trend (Foto: unsplash.com, Nathana Rebouças)

Cambridge (pte003/20.11.2020/06:10) - Digitale Talent-Plattformen für Freelancer sind bei Führungskräften von US-Unternehmen zunehmend im Trend. In den USA besteht heute ein wachsendes Ökosystem aus mehr als 300 Seiten, auf denen Firmen ein riesiges Angebot an freien Mitarbeitern finden können. Die Belegschaft der Zukunft besteht aus einer Mischung von fest angestellten und freien Angestellten, jedoch müssen Konzerne dafür die Plattformen noch mehr nutzen, besagt eine Studie der Harvard University http://harvard.edu .

"Flexiblere Organisation"

"Viele Führungs-Teams haben die strategische Bedeutung von Talent-Plattformen noch nicht vollkommen erkannt. Sie sind mehr als nur eine Überbrückung, sie sind die Lösung für chronische Probleme, die Unternehmen in Bezug auf Talent haben. Führungskräfte haben hier eine wichtige Gelegenheit, eine flexiblere, widerstandsfähigere Organisation aufzubauen", sagt Studienleiter Joseph Fuller.

Die Forscher haben eine Umfrage unter 700 Führungskräften von US-Unternehmen sowie Interviews mit Betreibern digitaler Freelancer-Plattformen durchgeführt. 90 Prozent der Befragten kennen Plattformen wie beispielsweise Upwork. Mehr als die Hälfte wollen solche Seiten in Zukunft deutlich intensiver nutzen.

Qualität von Innovationen besser

Laut 40 Prozent der Führungskräfte hat die Verwendung von Freelancer-Plattformen die Schnelligkeit der Arbeit im Unternehmen sowie die Qualität von Innovationen verbessert. Der Einschätzung der Forscher zufolge nutzen Unternehmen aber nicht das volle Potenzial dieser Plattformen aus. Sie müssten ihre Struktur stärker auf eine Mischung aus freien und festen Angestellten ausrichten, um nachhaltig für die neue Arbeitswelt bereit zu sein.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.001 Abonnenten
|
185.429 Meldungen
|
75.947 Pressefotos
Top