Leben

AUSSENDER



Scientology Kirche Deutschland, HSO e.V.
Ansprechpartner: Scientology Kirce Deutschland e.V.
E-Mail: pressedienst@skdev.de

FRüHERE MELDUNGEN

01.12.2022 - 13:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
24.11.2022 - 17:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
21.11.2022 - 14:30 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
10.11.2022 - 13:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
31.10.2022 - 12:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
ptp20221209020 Kultur/Lifestyle, Politik/Recht

Südafrika: Hilfsaktionen der Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen


Graduierung (Foto: Scientology Kirche)
Graduierung (Foto: Scientology Kirche)

MIDRAND, SÜDAFRIKA (ptp020/09.12.2022/14:35) -

Mehr als 12.000 Südafrikaner haben sich inzwischen in den Kursen "Scientology Werkzeuge für das Leben" ausbilden lassen und nutzen die Technologie in ihrem Leben, in ihrer Karriere und um anderen zu helfen.

Der Wind der Veränderung weht durch Südafrika, mit Tausenden, die durch die Kurse "Scientology Werkzeuge für das Leben" zu Ehrenamtlichen Geistlichen ausgebildet wurden. Sie wenden diese Werkzeuge an und leisten in immer größerer Zahl Hilfe.

Am 5. Dezember, dem Internationalen Tag des Ehrenamtes, würdigten wir diese engagierten Menschen als lebendiges Beispiel für positive Veränderung durch ehrenamtliche Arbeit.

Bei einer kürzlichen Zeremonie im Schloss Kyalami in Midrand, Südafrika, schlossen 700 Pädagogen die Kurse "Scientology Werkzeuge für das Leben". Sandile Hlayisi, Vorsitzende der südafrikanischen Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen, die diese Ausbildungskurse durchführte, sprach zu den Absolventen über die neuen Fähigkeiten, die sie erworben haben, und dass sie nun das Potenzial haben, den Auftrag des verstorbenen Nelson Mandela zu erfüllen: "Manchmal ist es die Aufgabe einer Generation, Großes zu leisten. Ihr könnt diese große Generation sein. Lasst eure Größe sich entfalten." Seine Ansichten wurden von den Absolventen geteilt.

Erfahrungsberichte der Kursabsolventen

"Sie haben uns das Handwerkszeug gegeben, um Ratgeber für unser Volk zu sein", sagte Pfarrer Phampha William Ramodike, ein stellvertretender Schulleiter aus Limpopo. "Sie haben uns das Rüstzeug gegeben, um unsere Kinder von den Drogen wegzubringen. Sie haben uns die Mittel an die Hand gegeben, Konflikte zu lösen, Ehen zu kitten und unserem Land wieder Hoffnung zu geben. Wir alle in diesem Saal sind jetzt zu großen Taten fähig, und wir werden sie vollbringen, indem wir das Gelernte anwenden."

Ein Gemeindeentwicklungsleiter aus der Stadt Tshwane sagte: "Ich bin sehr stolz, an diesem Programm teilzunehmen. Es hat sich wirklich auf mich und meine Arbeitsweise ausgewirkt."

Eine leitende Angestellte von Family Tree Holdings, einer von Schwarzen geführten Investmentgesellschaft, sprach von der tief greifenden Veränderung, die dieses Programm in ihrer Sichtweise bewirkt hat. "Es hat mich gelehrt, selbstlos zu sein und alles zu tun, was ich kann, um der Gesellschaft zu helfen, weil es das Richtige ist."

Aber der Wert eines jeden Werkzeugs liegt in seiner Verwendung. Und das zeigt sich in der erfolgreichen Anwendung durch die Absolventen des Ehrenamtlichen Geistlichen-Programms.

An der Makgongoana-Sekundarschule in Mankweng, einem Township in der Provinz Limpopo, lag die Erfolgsquote der Absolventen bei unterdurchschnittlichen 39 Prozent. Nach der Einführung des Ehrenamtlichen Geistlichen-Programms hatte die Schule drei Jahre in Folge die höchste Abschlussquote im Bezirk.

"Es wurde mir klar, dass Gott mich an den richtigen Ort geführt hat", sagte der stellvertretende Schulleiter. "Das Programm vermittelte mir Fähigkeiten im Umgang mit Lernschwierigkeiten, Kommunikation, Konflikten, Zielerreichung, Ethik und vieles mehr."

Eine erfolgreiche Landwirtin im Ruhestand veranstaltete auf Schloss Kyalami ein Weiterbildungs- und Mentorenseminar für 120 landwirtschaftliche Kleinbetriebe und Berater und schulte sie in den Werkzeugen für das Leben, um Armuts- und Arbeitslosigkeitsbekämpfung sowie nachhaltige Landwirtschaft und die Bekämpfung der Arbeitslosigkeit unter Agrarabsolventen zu erreichen.

"Nachdem ich das Programm Werkzeuge für das Leben kennengelernt hatte, setzte ich es in die Praxis um", sagte sie. "Und ich habe immer noch Erfolg, auch lange nachdem ich die Farm an meine Tochter übergeben habe. Ich habe mich zur Ruhe gesetzt und möchte nun das Wissen aus meiner Erfahrung als meine humanitäre Mission weitergeben, um ein besseres Leben zu schaffen."

Hilfsaktionen der Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen

Während der Pandemie reinigten und desinfizierten Ehrenamtliche Scientology Geistliche mehr als 9 Milliarden Quadratmeter öffentlicher Räume in Südafrika, darunter Regierungsbüros, Transporteinrichtungen, Waisenhäuser, Seniorenwohnheime und Schulen.

Das Programm der Ehrenamtlichen Geistlichen der Scientology Kirche ist ein religiöser Sozialdienst, der Mitte der 1970er Jahre von Scientology Gründer L. Ron Hubbard ins Leben gerufen wurde. Es ist eine der größten unabhängigen Hilfsorganisationen der Welt.

Die Aufgabe eines Ehrenamtlichen Geistlichen ist es, "seinen Mitmenschen auf freiwilliger Basis zu helfen, indem man dem Leben anderer wieder einen Sinn, Wahrheit und spirituelle Werte gibt". Ihr Motto: "Ein Ehrenamtlicher Geistlicher verschließt seine Augen nicht vor dem Leid, dem Übel und der Ungerechtigkeit des Daseins. Stattdessen ist er darin ausgebildet, diese Zustände in Ordnung zu bringen und anderen zu helfen, Erleichterung und persönliche Stärke zu erlangen."

Ihr Wahlspruch lautet: "Egal wie die Umstände sind, man kann immer etwas tun."

Schloss Kyalami dient als Heimat für die Gemeinschaft und als Treffpunkt für alle, die das Ziel teilen, das Leben von Einzelnen zu verbessern und Gemeinden in der Region, der Nation und ganz Afrika zu stärken. David Miscavige, das kirchliche Oberhaupt der Scientology Religion, weihte Schloss Kyalami am Neujahrstag 2019 ein und bekräftigte damit das Versprechen von L. Ron Hubbard, dass "aus dem südlichen Afrika die nächste große Zivilisation auf diesem Planeten hervorgehen wird."

Weitere Informationen über die Ehrenamtlichen Scientology Geistlichen von Südafrika finden Sie auf der Scientology Website.

(Ende)
Aussender: Scientology Kirche Deutschland, HSO e.V.
Ansprechpartner: Scientology Kirce Deutschland e.V.
E-Mail: pressedienst@skdev.de
Website: www.scientology.de
|
|
98.804 Abonnenten
|
206.175 Meldungen
|
85.146 Pressefotos

LEBEN

03.02.2023 - 17:15 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
03.02.2023 - 11:55 | FH St. Pölten
03.02.2023 - 11:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
03.02.2023 - 10:30 | pressetext.redaktion
03.02.2023 - 06:00 | pressetext.redaktion
Top