Leben

AUSSENDER



ART Innsbruck
Ansprechpartner: Johanna Penz
Tel.: +43 512 567101
E-Mail: office@art-innsbruck.com

Mediabox

pts20211030001 Kultur/Lifestyle, Handel/Dienstleistungen

Kunst als Wertanlage: Ganz Tirol sucht nach Blue Chips und kommenden Meistern auf der 25. ART Innsbruck-Kunstmesse

Wer Kunstwerke mag, kann sich auch Poster an die Wand hängen, aber echte Kunst ist immer eine Sucht


Innsbruck (pts001/30.10.2021/07:00) - Kunst boomt. Corona zum Trotz! Oder vielleicht sogar wegen Corona und seinen unzähligen Auswirkungen. Kunst wird heute von immer mehr Menschen gesammelt. Auch und vor allem auch wegen der erhofften Wertsteigerung. Denn Kunst ist ein echter Sachwert, der in jedes Portfolio gehört. Zu sehen aktuell auf der Internationalen Kunstmesse ART Innsbruck. Messedirektorin Johanna Penz: "Kunst ist ein Lebensmittel - sie muss konsumiert werden! Und der beste Supermarkt dafür ist eine Kunstmesse wie die ART Innsbruck 2021."

Die vielen Galerien präsentieren Künstler:innen aus Österreich und der ganzen Welt in ihrer ganzen Vielfalt an Kunststilen, Genres und Materialen von klassischen Leinwandgemälden über Papierarbeiten, Fotografie, Skulpturen, Objektkunst bis zu New Media-Art. Eine Messe vermittelt auch genau jene Aura an Nähe zu berühmten Kunstwerken und Künstlern, die ein unmittelbares "Habenwollen" auslösen. Oft mit hohem Wertsteigerungspotential, wie Beispiele auf der Messe beweisen.

"Blue Chips"-Galerie Depelmann aus Langenhagen

Wie wichtig auch der geschäftliche Erfolg bei einer Kunstmesse ist, zeigt das Beispiel der Galerie Depelmann aus Deutschland, die der ART Innsbruck seit 1997 die Treue hält. "Für uns ist der Kontakt mit den österreichischen Kunstsammlern:innen besonders wichtig. Aber ohne konkrete Verkäufe wäre es sinnlos zu kommen. Eine Messe ist letztendlich ein Marktplatz, auf dem sich alles trifft, so soll es auch sein und das haben wir seit Corona so sehr vermisst: den direkten Kontakt mit der Kunst", so Galerieinhaber Hargen Depelmann, der vor allem Arbeiten von bereits international sehr arrivierter und hochpreisiger Kunst nach 1950 anbietet: Horst Janssen, Marino Marini, Mimmo Paladino, Giuseppe Santomaso und Antoni Tápies.

Werke solcher Künstler sind wie gesuchte Aktien. Selten und daher wertvoll. Die Werke kannten in den letzten Jahren preislich nur eine Richtung - nach oben! Es kann daher davon ausgegangen werden, das solche Künstler auch weiterhin den Wert halten werden und wahrscheinlich sogar noch massiv an Wert zulegen werden. Qualität in der Kunst lässt sich eben nicht multiplizieren!

Junge Sammler wagen mehr Risiko und richten sich auch entsprechend ein

Junge Kunst: Ein Beispiel ist hier die Galerie Kass Innsbruck, die heuer mit kollektiven Bügelperlenbildern vom Künstlerduo Nikolina Zunec und Bertram Schrettl vertreten ist. Oder auch die Online-Galerie GALARTERY http://galartery.com , die neben der Präsentation von arrivierten Künstlern ebenfalls den Mut hat, neuer Kunst Raum zu geben. Auf der ART Innsbruck sind unter anderem Foto-Grafiker A. LUI Gmeiner mit seiner Cutted-Girls-Reihe vertreten oder Ela Reitinger mit ihren großformatigen Farbexplosionen, primär von Pink dominiert, Ljuba Stille zeigt Holzskulpturen, welche ausschließlich mit Messern aus einem Block geschnitzt werden und Gerald Huber "GHiii" seine look-Twice WOW und PULSE-Exponate, welche vielfältige Techniken von klassischer Malerei über Grafik-Design bis zu moderner Ingenieur-Technologie in sich vereinigen. Galartery.com bietet in seinem Kunst-Online-Shop auch einen Rabattcode für Online-Kunstankäufe bis 15.11.2021! Rabattcode: GALART10.

ART Innsbruck - Öffnungszeiten in der Olympiaworld Innsbruck vom 28. bis 31. Oktober 2021 am Do., Fr., So.: 11 bis 19 Uhr; Sa.: 11 bis 20 Uhr (für Besucher gilt die 3G-Regel). http://www.art-innsbruck.com
Hinweis: Ö1-Clubermäßigung auf Eintrittstickets
Ermäßigter Eintritt für Studenten, Lehrlinge, Mitarbeiter:innen von Tirol Kliniken
1+1 Gratis für TT-Club-Mitglieder
Gratis-Eintritt auf Lebenszeit an den Messetagen mit dem ART-Pin
Weitere Ticketvarianten auf: http://www.art-innsbruck.com/index.php/de/messe-juli-2021/was-wann-wo-2021.html

Gratis-Öffi-Ticket zur ART, mit IVB-Linien innerhalb der Kernzone Innsbruck
Die ART Innsbruck ist Mitglied der Klima-Allianz im Senat der Wirtschaft Österreich. Die Unterstützung der Anreise mit Öffis in die Olympiaworld ist uns deshalb wichtig. In Kooperation mit den Innsbrucker Verkehrsbetrieben gelten daher alle ART-Online-Tickets, auch gleichzeitig als IVB-Ticket für die Hin- und Retourfahrt mit den Linien der IVB in Innsbruck (Kernzone). Gilt für ART-Online-Tickets über Ö-Ticket. https://www.oeticket.com/artist/art-innsbruck/?affiliate=B38

ART Innsbruck - Location:
Olympiaworld Innsbruck
Olympiastraße 10
AT-6020 Innsbruck
Tel.: +43 (0)512 567101
E-Mail: office@art-innsbruck.com
Web: http://www.art-innsbruck.com

(Ende)
Aussender: ART Innsbruck
Ansprechpartner: Johanna Penz
Tel.: +43 512 567101
E-Mail: office@art-innsbruck.com
Website: www.art-innsbruck.com
|
|
98.432 Abonnenten
|
195.271 Meldungen
|
80.755 Pressefotos

LEBEN

07.12.2021 - 08:45 | Der Pressetherapeut
07.12.2021 - 08:45 | PEFA FINE ART Ltd Niederlassg. Österreich
07.12.2021 - 08:30 | Berliner Korrespondentenbüro
07.12.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
06.12.2021 - 16:45 | FH St. Pölten
Top