Business

AUSSENDER



IDS-Perfekt e.K.
Ansprechpartner: Rainer Steffens
Tel.: +49 2161 567 520
E-Mail: info@ids-perfekt.de

Mediabox

pts20221219009 Umwelt/Energie, Forschung/Entwicklung

Hightech aus Deutschland: Erster kompakter Müllzerkleinerer, der Müllvolumen um 80 Prozent reduziert und Klima schützt

Müllzerkleinerer MX19 und MX20 für Glas, Metall, Papier, Holz, Plastik, organische Abfälle, etc.


Mönchengladbach (pts009/19.12.2022/09:15) -

Die Zunahme des weltweiten Abfallvolumens ist gigantisch. Jeder Deutsche produziert rund 650 kg Müll jährlich. Daher ist es wichtig, Ressourcen zu schonen und wenn schon Müll anfällt, diesen auch möglichst umweltschonend weiterzuverarbeiten oder zu entsorgen. Dazu musste bisher zuerst der meist unzerkleinerte Abfall vom Verursacher mittels LKW zu den Verwertungsunternehmen transportiert werden. Unzerkleinerter Müll ist enorm voluminös und sorgt daher für zigtausende Mehrtransporte durch LKW-Fahrten. "Wer Abfälle schon am Ort des Entstehens zerkleinert, der hilft der Umwelt. Ganz einfach durch Einsparung von Diesel für LKW-Fahrten und Verringerung der Lagerflächen. Wir haben kompakte und nachhaltige Hightech-Müllzerkleinerer entwickelt, die das Müllvolumen von Glas, Metall, Papier, Holz, Plastik, et cetera und sogar organische Abfälle um 80 Prozent verringern. Das Gerät verbraucht kaum Platz, kann überall aufgestellt werden und Abfallzerkleinerung sollte daher in Zukunft fixer Bestandteil der Umweltschutzbestrebungen von Deutschland werden", betont Rainer Steffens, Initiator der Entwicklung der Müllzerkleinerer MX20 und MX19 für Gewerbe und Privathaushalte. https://muell-schlucker.de/

650 kg Abfall bedeuten das Volumen eines Einfamilienhauses

Deutschland ertrinkt im Müll, da jeder Deutsche unglaubliche 650 kg Müll im Jahr produziert. Diese Menge hat ungeschreddert das Volumen eines kompletten Einfamilienhauses. Unzerkleinerter Abfall ist voluminös und verursacht enorme Kosten durch Entsorgung und Lagerung. Pro Jahr gibt es hunderttausende LKW-Fahrten zum Transport von Abfall und Sperrmüll. In Zukunft wäre eine Volumenverkleinerung des Abfalls wichtig – möglichst vor Ort.

Was zu tun ist

"Stärkere Integration von Abfallmanagementsystemen in bestehende Prozesse ist vonnöten. Schon in den einzelnen Unternehmen, in denen der Abfall anfällt, müsste der Müll zerkleinert werden, um dadurch weniger LKW-Fahrten für die Entsorgung durchführen zu müssen", erklärt Rainer Steffens. "Müllzerkleinerungsmaschinen waren aber bisher nur bei Großbetrieben im Einsatz. Mit den kompakten Müll-Schredder-Maschinen MX19 und MX20 haben wir einen großen technologischen Schritt in Richtung einer nachhaltigeren Abfallbeseitigung gemacht. Wir reduzieren das Volumen um 80 Prozent und schonen nicht nur Ressourcen, sondern auch Geld für die Entsorgung."

Die automatischen Schredder MX19 oder MX20 zerkleinern alle Materialien, wie zum Beispiel gemischte Metall- und Kunststoffabfälle, Glas, Papier, Holz, Plastik, et cetera und sogar organische Abfälle. Damit ist eine Prozessoptimierung möglich und eine saubere Trennung in der Abfalllogistik einfacher möglich. "In Zukunft ist das schnelle Schreddern von Abfall ein Muss", sagt Rainer Steffens von muell-schlucker.de.

Powered by IDS Perfekt
41066 Mönchengladbach
Willicher Damm 101 b
Tel.: 02161 5675220
E-Mail: info@ids-perfekt.de
Web: https://muell-schlucker.de/

(Ende)
Aussender: IDS-Perfekt e.K.
Ansprechpartner: Rainer Steffens
Tel.: +49 2161 567 520
E-Mail: info@ids-perfekt.de
Website: www.ids-perfekt.de
|
|
98.804 Abonnenten
|
206.175 Meldungen
|
85.146 Pressefotos
Top