Business

AUSSENDER



ISHAP Gebäudedokumentations GmbH
Ansprechpartner: Bmstr. ing. Thomas Korol
Tel.: +43 1 23641320
E-Mail: t.korol@ishap.at

Mediabox

pts20210714010 Bauen/Wohnen, Unternehmen/Wirtschaft

Gemeinnütziger Bauträger GESIBA setzt bei B1300-Objektsicherheitsbegehungen auf Outsourcing und App von ISHAP

Im Interview begründet Ing. Karin Schindler die massiven Digitalisierungsbestrebungen von GESIBA


Wien (pts010/14.07.2021/09:35) - Die Verwaltung von fast 30.000 Wohnungen bedeutet größte Verantwortung im Bereich Objektsicherheit. Der gemeinnützige Bauträger GESIBA legt daher größten Wert auf die Sicherheit in seinen Wohnbauten und arbeitet permanent daran, das vorhandene hohe Sicherheitsniveau zu halten. Ein wichtiger Teil davon ist die jährliche ÖN B1300-Objektsicherheitsbegehung, die einerseits an zertifizierte Experten der Wiener ISHAP Gebäudedokumentations GmbH outgesourct wird, andererseits wird gerade eine von ISHAP entwickelte Eigenkontroll-App von den Hausbetreuern und Brandschutzbeauftragten von GESIBA getestet. Ing. Karin Schindler, Gruppenleiterin der HV-Technik von GESIBA, betont die Wichtigkeit von Sicherheits- und Digitalisierungsbestrebungen für einen großen gemeinnützigen Bauträger, gerade auch in Zeiten nach Corona! Das ganze Interview ist nachzulesen auf: https://cutt.ly/mmAD8F8 oder https://www.gebäudedokumentation.at

Gmeiner: Frau Schindler, wie würden Sie kurz die Arbeit und das Wirken der GESIBA beschreiben?
Schindler: Unter dem Motto "Fair Living" errichtet und verwaltet die GESIBA als gemeinnütziger Bauträger seit mittlerweile 100 Jahren Wohnraum von Menschen für Menschen, zu fairen Preisen und auf hohem Niveau. Bisher sind so 30.000 Wohnungen entstanden!

Gmeiner: 30.000 Wohnungen bedeutet gerade im Bereich Sicherheit eine große Verantwortung. GESIBA nutzt dabei auch den Full-Service der ÖNORM-B1300-Objektsicherheitsbegehungen durch das zertifizierte Fachpersonal der ISHAP Gebäudedokumentations GmbH. Was gab den Ausschlag für dieses Outsourcing?
Schindler: Wir waren auf der Suche nach einem kompetenten Partner, der sowohl mit der Größenordnung unseres Bestandes umgehen kann, aber auch die Unterlagen entsprechend aufbereitet und dann die Protokolle in digitaler Form liefern kann. Insbesondere war es uns wichtig, die Unterlagen so geliefert zu bekommen, dass unsere internen Personalressourcen nicht gebunden sind. Hier konnte ISHAP in allen Belangen 100 Prozent überzeugen! Außerdem ist es immer wieder wichtig, die Wohnhausanlagen durch "neutrale" Augen von außen zu betrachten. Das bringt zusätzliche Sicherheit.

Gmeiner: Gerade gibt es bei GESIBA auch intensive Versuche mit der von ISHAP entwickelten Eigenkontroll-App zur B1300-Überprüfung. Wie ist der Zwischenstand?
Schindler: Ja, tatsächlich gibt es bereits erste Erkenntnisse über die Vorteile dieser ISHAP-Kontroll-App, die ganz einfach auf Tablet und sogar dem Handy genutzt werden kann. Die Eigenkontroll-App läuft jetzt seit einigen Monaten im Probebetrieb und hat sich sehr bewährt. Damit kann eine Vielzahl an laufenden Kontrollen - sei es täglich, wöchentlich, oder monatlich - vom GESIBA Hausbetreuungsteam vor Ort selbst durchgeführt werden. Vor allem die exakte Verortung und die automatische Fotodokumentation machen die tägliche Arbeit leichter und effizienter. Nach und nach sollen dann auch die externen Prüfer in das System eingebunden werden. Wir können somit tagesaktuell auf einen Blick und auf Knopfdruck feststellen, ob und wo es bei den unterschiedlichen Gebäuden Handlungsbedarf gibt oder nicht.

Gmeiner: ISHAP übernimmt ja zu 100 Prozent auch die Digitalisierung von Bauaktdaten und Bauwerksbuch und wandelt dann die alten Papierakten in einfach zu nutzende digitale Dateien um (aktuell zum Beispiel bei einem großen GESIBA-Gebäude in der Felberstraße 68-70). Wie weit ist GESIBA beim Schritt ins "digitale Haus"?
Schindler: Wir haben in den letzten 10 Jahren Zug um Zug viele unserer Papier-Archive und -Workflows aufgelassen und digitalisiert, um Arbeitsprozesse, vor allem im Hinblick auf den laufend wachsenden Bestand, zu vereinfachen. Digitale Daten stehen den Nutzern einfach schneller und umfassender zur Verfügung. Und, ganz besonders wichtig, es kann kein Aktenordner verreiht oder verloren gehen. Unvorstellbar aus heutiger Sicht, wie viele Ordner und Papierberge in der Vergangenheit hin und hergeschleppt wurden oder Aktenschränke gefüllt wurden. Ja, wir profitieren auf vielerlei Art von digital verfügbaren Daten! Das wird auch die gesamte Branche verändern, davon sind wir alle überzeugt.

Gmeiner: Seit Jänner 2021 handelt GESIBA nach dem Corporate Governance Kodex, der besagt, dass die Geschäftsleitung eines Unternehmens die Verpflichtung hat, für die Nachhaltigkeit und den Bestand des Unternehmens zu sorgen. Wie wichtig sind Nachhaltigkeit und verantwortungsvolle Unternehmensführung für GESIBA?
Schindler: Hier kann die Antwort nur sein: sehr wichtig! Als gemeinnütziges Unternehmen mit der Nähe zur Stadt Wien stehen wir immer im Rampenlicht und öffentlichem Diskurs. Nicht nur extern, sondern auch intern, legt die Unternehmensführung viel Wert auf Transparenz und ist sich der hohen Verantwortung bewusst.

Gmeiner: Wir danken für das interessante Gespräch!

Infos über die ISHAP Befund-App full/Pro oder über das Outsourcing der gesetzlich vorgeschriebenen ÖNORM-B1300-Objektsicherheitsbegehungen durch die zertifizierten Experten von ISHAP unter: https://www.gebäudedokumentation.at

(Ende)
Aussender: ISHAP Gebäudedokumentations GmbH
Ansprechpartner: Bmstr. ing. Thomas Korol
Tel.: +43 1 23641320
E-Mail: t.korol@ishap.at
Website: www.ishap.at
|
|
98.772 Abonnenten
|
203.340 Meldungen
|
84.021 Pressefotos

BUSINESS

05.10.2022 - 06:05 | pressetext.redaktion
04.10.2022 - 15:00 | Photovoltaic Austria Bundesverband
04.10.2022 - 14:15 | SRH AlsterResearch AG
04.10.2022 - 14:00 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
04.10.2022 - 13:55 | pressetext.redaktion
Top