Business

AUSSENDER



Future Network
Ansprechpartner: Michael Vesely
Tel.: +43 699 125 99 641
E-Mail: mvesely@mvesely.at

Mediabox

pts20100202011 Bildung/Karriere, Medien/Kommunikation

Future Network präsentiert die österreichischen IT-Ausgaben 2008-2012

Future Network diskutiert die Ergebnisse - IDCs Top Predictions 2010


Wien (pts011/02.02.2010/10:41) - Am 25. Februar 2010, veranstaltet das Future Network gemeinsam mit CON.ECT Eventmanagement das Future Network Management Forum "Ein Update der prognostizierten IT-Ausgaben 2008-2012 für Österreich - IDCs Top Predictions 2010" mit anschließender Podiumsdiskussion in Wien.

Informationen aus erster Hand über

* Der IT-Markt in Zahlen:
* Volumina & Wachstumsraten
* Proportionen des österreichischen Marktes nach Hardware, Software und Services
* Darstellung des Marktes in Zeitreihen und Prognosen
* Prognostizierter Konjunkturverlauf für Österreich 2010
* Mit Stellungsnahmen der IT-Anbieter zu Hardware, Software und Services

Referenten:
Mag. Rainer Kaltenbrunner (IDC Central Europe GmbH), Mag. Dr. Marcus Scheiblecker (WIFO)

Podiumsdiskussion mit

Mag. Rainer Kaltenbrunner (IDC Central Europe GmbH)
Mag. Dr. Marcus Scheiblecker (WIFO)
Ing. Alois Süssenbacher (Siemens IT Solutions and Services)
Michael Vesely (Future Network)
IBM und Microsoft angefragt

Moderation: Bettina Hainschink, Michael Vesely (Future Network)

Prognose für 2010 und 2011: Stabilisierung der Konjunktur, kein dynamischer Aufschwung
Mag. Dr. Marcus Scheiblecker (WIFO)

Die österreichische Wirtschaft schrumpfte im Jahr 2009 real um 3,4%. Besonders stark brachen Warenexport, Sachgütererzeugung und Ausrüstungsinvestitionen ein. Hingegen expandierte die Konsumnachfrage der privaten haushalte leicht. Mitte 2009 setzte, getragen von der weltweit expansiven Geld- und Budgetpolitik, eine Trendwende ein, die in Österreich bislang den Warenexport und die Sachgütererzeugung erfasst hat. Die Erholung wird sich in den kommenden Monaten fortsetzen. Sie resultiert im Jahresdurchschnitt 20120 in einem realen Wachstum des BIP von 1,5 %. Allerdings kommt aufgrund der niedrigen Kapazitätsauslastung in absehbarer Zeit kein Investitionsaufschwung in Gang. Für das Jahr 2011 wird in einem ersten Ausblick an Anstieg des BIP um real 1,6% prognostiziert. Das Wirtschaftswachstum wird in den Jahren 2010 und 2011 zu schwach bleiben, um eine Zunahme der Arbeitslosigkeit zu verhindern. Die Arbeitslosenquote laut traditioneller österreichischer Berechnungsmethode erreicht 2011 8,1% der unselbstständigen Erwerbspersonen, den höchsten Wert seit 1953. Der Finanzierungssaldo des Staates verschlechtert sich aufgrund der vor allem einnahmenseitigen Wirkung der automatischen Stabilisatoren und der Kosten der Konjunkturprogramme merklich. Für 2010 wird ein Defizit von 5,2 % des BIP erwartet. (WIFI Pressebericht 1/2010)

Ein Update der prognostizierten IT-Ausgaben 2010-2011 für Österreich
Mag. Rainer Kaltenbrunner (IDC Central Europe GmbH)

Im Rahmen des Vortrags werden die Ergebnisse einer österreichischen Krisenstudie präsentiert: Analysiert wird dabei unter anderem, in welchem Ausmaß der österreichische IT-Markt betroffen ist, wer zu den Gewinnern oder Verlierern der Krise gehören wird und welche Strategien eine erfolgreiche Krisenbewältigung ermöglichen. Die Veranstaltung liefert eine Vielzahl an Marktdaten zum Verständnis des Marktes einerseits und dient als zuverlässige Basis für Business-Planungen andererseits.

Zielgruppe dieser Diskussion sind IT-EntscheiderInnen der Top-1000-Unternehmen Österreichs, VertreterInnen der Medien, der IT-Branche (Hardware, Software, Services) und der Telekom- Branche T.Leiter

Termin: Donnerstag, 25. Februar 2010, 17.00 - ca. 20.00 Uhr
Ort der Veranstaltung: Industriellenvereinigung, Kleiner Festsaal, Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien

Teilnahmegebühr: Bei freiem Eintritt
Future Network Mitglieder werden bevorzugt gereiht.

Anmeldung unter:
http://www.future-network.at oder per Mail an: registration@future-network.at

Die Organisation der Veranstaltung übernimmt CON.ECT Eventmanagement. Weitere Informationen zu dieser Konferenz unter: http://www.future-network.at und im beigelegten Prospekt.

Das Future Network versteht sich als unabhängige Dialog- und Diskussionsplattform, auf der ExpertInnen von AnbieterInnen- und AnwenderInnenseite, Consultants und WissenschafterInnen ihr Wissen und ihre Erfahrungen zur Verfügung stellen. Dieser Prozess zeigt Unternehmen Wege auf die Performance zu verbessern und Wettbewerbsvorteile zu generieren.

Aussender: Future Network
Ansprechpartner: Mag. Bettina Hainschink
Email: office@future-network.at
Tel. +43 1 522 36 36 36

(Ende)
Aussender: Future Network
Ansprechpartner: Michael Vesely
Tel.: +43 699 125 99 641
E-Mail: mvesely@mvesely.at
|
|
98.792 Abonnenten
|
204.969 Meldungen
|
84.731 Pressefotos

BUSINESS

08.12.2022 - 08:50 | HDI Lebensversicherung AG
08.12.2022 - 08:35 | Rent a PR AG
07.12.2022 - 18:15 | Pressestelle Salzburg Wohnbau c/o JAGER PR
07.12.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
07.12.2022 - 09:15 | N.vest Unternehmensfinanzierungen des Landes Niederösterreich GmbH
Top