Leben

AUSSENDER



Scientology Kirche Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Scientology Kirche Deutschland e.V.
E-Mail: pressedienst@skdev.de

FRüHERE MELDUNGEN

17.09.2022 - 11:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
08.09.2022 - 15:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
30.08.2022 - 18:15 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
29.08.2022 - 09:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
19.08.2022 - 16:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
ptp20221004015 Kultur/Lifestyle, Politik/Recht

Ehrenamtliche Scientology-Geistliche leisten Hilfe in Uganda


Seminarteilnehmer (Foto: Scientology-Kirche International)
Seminarteilnehmer (Foto: Scientology-Kirche International)

Wanga (ptp015/04.10.2022/10:00) -

Die "Scientology-Werkzeuge für das Leben" verändern Gemeinden in den Händen eines engagierten Teams lokaler Amtsträger und der ehrenamtlichen Scientology-Geistlichen der Gemeinde Wanga, Uganda.

Während die UNO in New York zur 77. Generalversammlung zusammentritt, suchen Delegierte und führende Politiker der Welt nach Lösungen für den Aufbau einer "nachhaltigeren und widerstandsfähigeren Welt für alle". Etwa 7.000 Meilen entfernt lassen Bezirksleiter im Osten Ugandas diesen Traum Wirklichkeit werden, dank der ehrenamtlichen Scientology-Geistlichen der Gemeinde Wanga.

Alles begann, als Arthur Wamatsu von seiner Tante Millie von dem Programm der ehrenamtlichen Geistlichen der Scientology und seinen 19 Online-Kursen erfuhr. Die ganze Familie war begeistert. Hier war die Technologie, um ihr von Armut und Verzweiflung geplagtes Heimatdorf in einen Ort der Hoffnung und des Selbstvertrauens zu verwandeln.

Die gesamte Familie absolvierte die 19 Kurse "Scientology-Werkzeuge für das Leben", die grundlegende Ausbildung für ehrenamtliche Geistliche, und setzte ihre neuen Kenntnisse in die Tat um.

Krankheiten und Naturkatastrophen hatten in dem Dorf ihren Tribut gefordert, sodass 70 Waisenkinder versorgt werden mussten und viele Familien am Rande des Hungertods lebten.

Die ehrenamtlichen Geistlichen sammelten Gelder, um eine medizinische Einrichtung mit einer als Ehrenamtliche Geistliche ausgebildeten Krankenschwester einzurichten, die neben der medizinischen Grundversorgung auch Scientology Assists anbietet - Verfahren, die von Scientology-Gründer L. Ron Hubbard entwickelt wurden und sich mit den emotionalen und geistigen Faktoren von Stress und Trauma befassen.

Weitere Spenden wurden für den Kauf von Saatgut, Hühnern und Schweinen verwendet.

Anschließend schulten sie alle Erwachsenen des Dorfes in den "Werkzeuge für das Leben"-Kursen. Das ganze Dorf beteiligte sich an der Aussaat der Nutzpflanzen - zunächst Mais, Bohnen und Reis. Alle, auch die Kinder, wechselten sich beim Gießen und Jäten ab. Inzwischen hat das Dorf seine erste Ernte eingefahren und den Anbau um Süßkartoffeln und Maniok ergänzt. Mit dem, was sie angebaut haben, und den 130 Eiern, die ihre Hühner jeden Tag produzieren, gibt es genügend Nahrung für das Dorf.

Die ehrenamtlichen Geistlichen halfen dem Dorf, ein Waisenhaus mit einem Kindergarten für die 30 jüngeren Kinder einzurichten. Weitere Spenden wurden für die Schuluniformen der 40 älteren Kinder verwendet, die nun die Schule besuchen. Da sie jetzt genug zu essen haben, um sich selbst zu ernähren, planen sie, Hühner und Schweine zu züchten und zu verkaufen und ihren Betrieb zu erweitern.

Die Verwandlung der Gemeinde sprach sich herum, und der Leiter des Unterbezirks Nalonda konnte die Veränderung kaum glauben. Er beschloss, die Kurse selbst zu absolvieren.

"Ich habe sehr viel gelernt, das ich zur Verbesserung meiner Führungsqualitäten nutzen werde", sagte er. "Es wäre so einfach für mich gewesen, wenn ich das alles vorher gewusst hätte. Ich habe meine Arbeit als sehr schwierig empfunden, aber jetzt habe ich die Lösungen gefunden." Am wertvollsten fand er die Kurse, in denen er lernte, wie man die Ursache von Schwierigkeiten ermittelt und wie man Konflikte löst. Er geht davon aus, dass dies alle Führungsprobleme für den Rest seiner Amtszeit erleichtern wird.

Daraufhin lud er alle 186 Bezirksleiter, die 10.000 Dorfbewohner repräsentieren, ein, an den Kursen teilzunehmen. Sie alle stimmten zu. Er half bei der Einrichtung eines Schulungszentrums in der Gemeinde Wanga, um den gesamten Distrikt und darüber hinaus zu betreuen. Und er brachte alle Leiter der Unterbezirke zu der einwöchigen Schulung.

"Vom ersten Tag dieser Schulung an bis heute war es eine Zeit voller Wissen", sagte die Unterbezirksleiterin Namataka Agnes, 34. "So viel Weisheit. Ich habe sehr viel gelernt, das ich nicht wusste und von dem ich nie gedacht hätte, dass ich es jemals irgendwo lernen könnte. Ich bin begeistert. Man sagt, Hoffnung sei die Säule der Welt, aber ich sage, es ist Weisheit. So viele Menschen in dieser Gemeinschaft bleiben hinter ihren Möglichkeiten zurück. Mit diesen Kursen werden sie gestärkt und können sich gegenseitig helfen, voranzukommen. Viele wissen nicht, wie man mit Kindern umgeht, wie man einfache Ehekonflikte löst, wie man kommuniziert. Stellen Sie sich vor, wenn all diese Kurse für sie angeboten werden. Damit wird die Gemeinschaft gestärkt und bereit voranzukommen."

Das Programm der ehrenamtlichen Geistlichen der Scientology-Kirche ist ein religiöser Sozialdienst, der Mitte der 1970er Jahre von Scientology-Gründer L. Ron Hubbard ins Leben gerufen wurde. Es ist eine der größten unabhängigen Hilfsorganisationen der Welt. Mit seinem Aufruf, ihr Wissen zu nutzen und ihre Anstrengungen, den Mitmenschen zu helfen zu verdoppeln, hat das kirchliche Oberhaupt der Scientology, David Miscavige, ein enormes Wachstum der Bewegung der ehrenamtlichen Geistlichen ausgelöst.

Die Aufgabe eines ehrenamtlichen Geistlichen ist es, "seinen Mitmenschen auf freiwilliger Basis zu helfen, indem man dem Leben anderer wieder einen Sinn, Wahrheit und spirituelle Werte gibt". Ihr Motto: "Ein ehrenamtlicher Geistlicher verschließt seine Augen nicht vor dem Leid, dem Übel und der Ungerechtigkeit des Daseins. Stattdessen ist er darin ausgebildet, diese Zustände in Ordnung zu bringen und anderen zu helfen, Erleichterung und persönliche Stärke zu erlangen."

Ihr Wahlspruch lautet: "Egal, wie die Umstände sind, man kann immer etwas tun."

Weitere Informationen finden Sie auf der Website der ehrenamtlichen Geistlichen. Um einen Termin für ein Live-Seminar zu vereinbaren, füllen Sie bitte das Formular auf der Website aus.

(Ende)
Aussender: Scientology Kirche Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Scientology Kirche Deutschland e.V.
E-Mail: pressedienst@skdev.de
Website: www.scientology.de
|
|
98.803 Abonnenten
|
206.175 Meldungen
|
85.141 Pressefotos

LEBEN

03.02.2023 - 17:15 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
03.02.2023 - 11:55 | FH St. Pölten
03.02.2023 - 11:00 | Scientology Kirche Deutschland e.V.
03.02.2023 - 10:30 | pressetext.redaktion
03.02.2023 - 06:00 | pressetext.redaktion
Top