Business

AUSSENDER



Datenrettungsspezialist.de
Ansprechpartner: Johannes Hoffmeister
Tel.: 0800 881 12 25
E-Mail: info@datenrettungsspezialist.de
ptp20211001031 Unternehmen/Wirtschaft, Technologie/Digitalisierung

Datenrettungsspezialist empfiehlt: Cybercrime-Prävention - Schutz vor Ransomware durch Backups

Mit der richtigen Backup-Strategie gegen Datenverlust gewappnet sein


Datenrettungsspezialist: Backups gegen Ransomware (© Unsplash.com)
Datenrettungsspezialist: Backups gegen Ransomware (© Unsplash.com)

Leipzig (ptp031/01.10.2021/18:00) - Im Sekundentakt finden Cyberattacken und Ransomware-Angriffe statt. Erst vor wenigen Tagen kam es zu einem durch Ransomware verursachten Schaden an der Universität Leipzig https://bit.ly/39VVrkL .

Neben den Ausfällen und dadurch entstehenden wirtschaftlichen Schäden kommt es oft auch zu Totalverlusten von Daten, da deren Sicherungen nur unzureichend gegen Ransomware geschützt sind.

Moderne Backup-Hersteller wie Acronis, Altaro, Veeam, Nakivo usw. haben sich seit Jahren auf das Problem eingestellt und ihre Technologien gegen derartige Eingriffe gesichert. Aber gerade in kleinen und mittelständischen Unternehmen trifft man auf unzureichende und nicht gegen Fremdverschlüsselung geschützte Datensicherungsprozesse.

Datensicherungsstrategien gibt es, seitdem digitale Daten gespeichert werden. Im Grundsatz geht es immer darum, dass ein bestehender Datensatz bzw. eine Datei in einem produktiven Speichersystem in ein Archivsystem dupliziert wird und dieses ggf. erneut gegen mögliche Gefahren gesichert wird.

Durch die unterschiedlichen Backupmethoden wie der inkrementellen Sicherung (nur geänderte Daten werden erneut gespeichert) oder der Vollsicherung (komplette Datenbestände werden gesichert) gibt es die 3-2-1-Regel, die besagt, dass es neben dem aktiven Speicherort noch zwei weitere Datenspeicher gibt, an denen Datensicherungen abgelegt werden. Einer dieser Speicherorte muss unabhängig sein und sich an einem anderen Ort befinden.

In der Praxis trifft man häufig Datensicherungskonzepte an, die nur unzureichend den heutigen Anforderungen an Cybercrime Attacken und damit dem ungewollten Löschen und/oder Verschlüsseln von Daten gerecht werden.

Als wichtigstes Merkmal sollte immer sichergestellt werden, dass eine Kopie der Datensicherung sich an einem digital nicht direkt zugänglichen Ort befindet. Das muss nicht das Bankschließfach mit der USB-Festplatte sein. Das kann auch ein professionelles Cloud-Backup sein, welches keinen direkten Zugriff durch einen kompromittierten User-Account zulässt.

(Ende)
Aussender: Datenrettungsspezialist.de
Ansprechpartner: Johannes Hoffmeister
Tel.: 0800 881 12 25
E-Mail: info@datenrettungsspezialist.de
Website: www.datenrettungsspezialist.de
|
|
98.649 Abonnenten
|
199.891 Meldungen
|
82.558 Pressefotos

BUSINESS

24.05.2022 - 15:30 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
24.05.2022 - 13:11 | pressetext.redaktion
24.05.2022 - 12:00 | SRH AlsterResearch AG
24.05.2022 - 11:30 | IG Windkraft
24.05.2022 - 11:05 | Ludwig Wolfgang
Top