Business

AUSSENDER



stresscoach.at
Ansprechpartner: Mag. Zadrobilek Brigitte, MBA
Tel.: +43 664 2061007
E-Mail: office@stresscoach.at

FRüHERE MELDUNGEN

13.06.2022 - 11:45 | stresscoach.at
16.03.2022 - 13:00 | stresscoach.at
02.02.2022 - 08:45 | stresscoach.at
13.01.2022 - 08:45 | stresscoach.at
25.11.2021 - 10:30 | stresscoach.at

Mediabox

pts20220623023 Bildung/Karriere, Unternehmen/Wirtschaft

Die Rush-hour bis zum Urlaub gesund meistern

Wie Leisure Sickness vermieden und das Urlaubsfeeling im Alltag erhalten werden kann


Guntramsdorf (pts023/23.06.2022/13:00) -

Für viele Menschen rückt nach den Pandemie-Einschränkungen der letzten beiden Jahre die lang ersehnte Urlaubszeit in greifbare Nähe. Doch die letzten Wochen vor Urlaubsantritt sind oft mit erhöhtem beruflichem und privatem Stress verbunden. Ausreichende Regeneration und Erholung bleiben da meistens auf der Strecke und nicht selten mündet die herbei ersehnte Auszeit in Krankheit. Doch diesem Stress-Gefühl kann man gezielt entgegenwirken, wie das Buch "Urlaubsfeeling im Büro. Entspannung und kleine Auszeiten für jeden Tag" von Stresscoach Brigitte Zadrobilek, https://www.stresscoach.at zeigt. Mit einfach umzusetzenden Tipps verrät die Autorin, worauf man vor dem Urlaub achten sollte und wie die Entspannung des Urlaubs noch lange im Alltag anhalten kann.

Die Urlaubzeit ist für viele Beschäftigte die schönste Zeit des Jahres. Endlich mal nichts tun und sich einfach nur erholen. Doch oft bleibt dieses Vorhaben nur ein Wunsch - die Erholung stellt sich erst gar nicht ein oder sie verpufft, zurück im Job, nach wenigen Tagen.

Krank im Urlaub: das Phänomen der Leisure Sickness

Viele Menschen werden bei Urlaubsantritt erst einmal krank. Leisure Sickness tritt vor allem dann auf, wenn die Phase vor dem Urlaub besonders anstrengend und herausfordernd ist. Körper, Geist und das gesamte Stresssystem laufen permanent auf Hochtouren, um alle Aufgaben, Todo`s und Vorbereitungen rechtzeitig vor Urlaubsantritt unter einen Hut zu bringen. Menschen verlieren gerade dann ihre Gesundheit aus dem Blick, wenn sie am meisten darauf achten sollten, nämlich in Stress- und Spitzenzeiten. Hohe Dauerbelastung, mangelndes Stressbewusstsein, Vernachlässigung der Grundbedürfnisse und Erholgsphasen in Spitzenzeiten können zu stressbedingten Krankheiten führen. Stresssituationen können wir nicht immer vermeiden, aber Strategien für einen gesunden und bewussten Umgang damit entwickeln. Der kompakte Taschenguide "Urlaubsfeeling im Büro" gibt den Lesern wertvolle Werkzeuge in die Hand, um den Stresspegel tagtäglich so gering wie möglich zu halten. Mit der richtigen Haltung zur Selbstfürsorge, durch eine gute Vorurlaubs-Planung, regelmäßigen Stressausgleich, sowie eine gut funktionierende Urlaubsvertretung lässt sich Leisure Sickness vermeiden.

Kleine Auszeiten mit großer Wirkung

Wer sich nur im Urlaub Erholung und Regeneration gönnt, macht irgendwann schlapp. Mikro- und Minipausen untertags füllen wertvolle Energie-Reserven auf und sind ideal bei Meeting-Marathons, die sehr rasch ermüden können. Oft reichen schon kurze Ruhepunkte mit wenigen Sekunden bis 1 Minute für die Selbstfürsorge. Bewegung und Entspannung sind wahre Energizer: Mobilisierungsübungen für verspannte Nacken- und Schultermuskulatur, Augenentspannung bei übermüdeten Augen, Atemübungen und mentale Energizer wie ein Miniurlaub mit der Kraft der Gedanken füllen unsere Akkus wieder auf. Durch solche Feelgood-Übungen fühlen wir uns wohler und können unsere Arbeit effizienter erledigen. Quicktipps und Videos zum Mitmachen für Mikropausen gibt es im YouTube-Kanal von Stresscoach Zadrobilek: https://www.youtube.com/user/stresscoachat

Urlaubs-Blues vermeiden: Strategien für nachhaltige Erholung

Ein entspanntes Ankommen am Urlaubsort ist für einen guten Erholungswert ebenso fördernd, wie eine sanfte Landung wieder zurück im Alltag. Schließlich nimmt man Erholung als Bonus mit in den Alltag, und dieser Bonus sollte keinesfalls leichtfertig und schnell verspielt werden. Kopf und Körper benötigen ein wenig Zeit, um in den gewohnten Rhythmus zurückzukehren. In dieser Phase leiden Betroffene unter Niedergeschlagenheit, Konzentrationsstörungen, Antriebs- und Appetitlosigkeit sowie Schlafstörungen.

Daher rät die Autorin zur Entschleunigung: "Man darf nicht vergessen, dass sich auch daheim der ganz normale Alltag angesammelt hat. Es ist ratsam, erst ein bis zwei Tage nach dem tatsächlichen Heimkommen wieder in die Arbeit zu gehen oder zum Beispiel an einem Mittwoch zu starten", empfiehlt die Expertin. Der Vorteil ist einerseits, dass Zuhause alles in Ruhe erledigt ist, und andererseits, dass man mit einer kürzeren Arbeitswoche beginnt und so das Wochenende zur Erholung näher ist. Zadrobilek rät überdies, es im Büro langsam anzugehen und am ersten Tag nicht zu viele Meetings oder schwierige Aufgaben einzuplanen.

Urlaubsfeeling im Alltag erhalten

Für einen gelungenen Übergang von der Hängematte in den Bürosessel zeigt Stresscoach Zadrobilek in ihrem Ratgeber zahlreiche simple Strategien auf. Schon kleine Tricks helfen dabei, etwa ein Urlaubsfoto am Bildschirm, landestypische Musik oder das Nachkochen von Gerichten aus dem Urlaubsland. Das Gehirn braucht Erinnerungsreize. Für die persönliche Erholung sorgen Entschleunigung, Mikropausen im Job, die richtigen Feierabend-Strategien und Digital Detox. Wer regelmäßig auf die Pausetaste drückt und etwas Angenehmes für sich macht, für den ist der nächste Urlaub nicht mehr fern - egal, wie lange es noch bis dahin ist.

Buch: "Urlaubsfeeling im Büro. Entspannung und kleine Auszeiten für jeden Tag" von Brigitte Zadrobilek, 128 Seiten, Taschen-Guide im praktischen Pocket-Format, im Haufe Verlag erschienen, ISBN 978-3-648-13222-7. Im österreichischen und deutschen Buchhandel und online erhältlich, Euro 10,30 [Ö], 9,95 [D]. Alle weiteren Informationen zum Buch: https://shop.haufe.de/prod/urlaubsfeeling-im-buero

Über Stresscoach Brigitte Zadrobilek
Mag. Brigitte Zadrobilek, MBA gilt als eine der Expertinnen der ersten Stunde in Österreich, wenn es um das Thema Betriebliche Gesundheitsförderung geht. Seit 18 Jahren ist sie mit ihrem eigenen Beratungsunternehmen als Businesstrainerin und Coach für Stress- und Burnout Prävention erfolgreich aktiv. Unternehmen unterschiedlicher Größe vertrauen auf ihre Kompetenz. Die Betriebswirtin verfügt über zahlreiche zertifizierte Aus- und Weiterbildungen in der persönlichen und betrieblichen Gesundheits-förderung und gibt ihre Expertise als Seminarleiterin und Vortragende weiter. Ihre Schwerpunkte sind Gesundes Führen, Health & Age Management, Stressprävention, Resilienz, Selbstmanagement und Brainfitness, um Menschen zu gesunder Leistungsfähigkeit, Selbstkompetenz und Gelassenheit zu führen. Die Autorin gibt in ihren Büchern "Gehirntraining", "Urlaubsfeeling im Büro" und "Stark trotz Stress" ihre langjährige Erfahrung mit vielen praktischen Übungen und Tipps weiter.

(Ende)
Aussender: stresscoach.at
Ansprechpartner: Mag. Zadrobilek Brigitte, MBA
Tel.: +43 664 2061007
E-Mail: office@stresscoach.at
Website: www.stresscoach.at
|
|
98.731 Abonnenten
|
201.806 Meldungen
|
83.493 Pressefotos

BUSINESS

09.08.2022 - 15:30 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
09.08.2022 - 12:38 | pressetext.redaktion
09.08.2022 - 12:20 | SRH AlsterResearch AG
09.08.2022 - 12:10 | SRH AlsterResearch AG
09.08.2022 - 12:00 | SRH AlsterResearch AG
Top