Leben

MEDIEN

29.06.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
29.06.2022 - 10:15 | Peeroton GmbH - Pressedienst
29.06.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

29.06.2022 - 13:15 | GRÜNSTATTGRAU
29.06.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
29.06.2022 - 10:00 | Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
pte20220623019 Medizin/Wellness, Forschung/Entwicklung

Mykobakterien-Gel gegen schwarzen Hautkrebs

Abwehrsystem aktiviert, Tumorwachstum deutlich verringert sowie Metastasenbildung unterdrückt


Neues BCG-Hydrogel bewirkt verbesserte Antigenverarbeitung (Grafik: Mirjam Schenk, unibe.ch)
Neues BCG-Hydrogel bewirkt verbesserte Antigenverarbeitung (Grafik: Mirjam Schenk, unibe.ch)

Bern (pte019/23.06.2022/11:30) -

In ein Gel eingebettete Bestandteile des Mykobakteriums Bacillus-Calmette-Guérin (BCG), die direkt in den Tumor appliziert werden, aktivieren das körpereigene Abwehrsystem gegen schwarzen Hautkrebs (Melanom) und stellen damit eine neue Therapiemöglichkeit dar, wie Forscher der Universität Bern http://unibe.ch zeigen. Details wurden im "Journal for ImmunoTherapy of Cancer" publiziert.

Lokales Gel-Depot wirkt

Laut den Experten hat das mit BCG-beladene Gel das Tumorwachstum verringert, die Überlebenszeit verlängert und die Bildung von Lungenmetastasen unterdrückt. Das Gel habe das Potenzial, das Wachstum und die Verbreitung des Tumors in andere Organe zu hemmen und dadurch das Überleben von Krebspatienten zu verlängern.

Das Hydrogel ist bei Raumtemperatur flüssig, bildet aber bei Körpertemperatur ein visköses Gel, das dadurch als lokales Depot wirkt und kontinuierlich Bestandteile des BCG-Lysates abgibt. Dies führt zur nachhaltigen Aktivierung des Immunsystems. Im Versuch zeigten Mäuse mit Melanomen nach einer Behandlung eine signifikant verlängerte Überlebenszeit. Gleichzeitig wurde die Bildung von Metastasen in der Lunge unterdrückt.

Bessere Immunantwort

Die weiteren molekularbiologischen Untersuchungen der Tumor-infiltrierenden Immunzellen durch die Wissenschaftler haben gezeigt, dass BCG-Bestandteile die Cathepsin-S-abhängige Verarbeitung und Präsentation von Antigenen, die von T-Zellen erkannt werden, steigert, was zu einer qualitativ und quantitativ verbesserten CD8+T-Zell-vermittelten Immunantwort gegen Melanomzellen führt. Die Vorbereitungen für eine klinische Studie laufen.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.687 Abonnenten
|
200.803 Meldungen
|
83.002 Pressefotos

IR-NEWS

29.06.2022 - 17:15 | CLEEN Energy AG
29.06.2022 - 16:27 | Deutsche Real Estate AG
29.06.2022 - 15:20 | Dr. Bock Industries AG
Top