Business

AUSSENDER



GBI Holding AG
Ansprechpartner: Wolfgang Ludwig
Tel.: +49 221 29219282
E-Mail: mail@ludwig-km.de

Mediabox

pts20220602005 Bauen/Wohnen, Unternehmen/Wirtschaft

Projektentwickler GBI verkauft Seniorenwohnungen in Lindenberg im Allgäu an Sondervermögen eines regionalen Investors

Fertigstellung der Immobilie im Herbst 2023 - Zusätzlich 13 Eigentumswohnungen für private Anleger


Lindenberg/Erlangen (pts005/02.06.2022/07:05) -

Der Immobilienentwickler GBI hat die 49 Mietwohnungen des im Bau befindlichen Seniorenwohn-Projektes in Lindenberg im Allgäu an einen institutionellen Anleger verkauft. Erworben wurde das Projekt durch die Investmentgesellschaft Deutsche Asset One für ein Sondervermögen eines regionalen Investors. "Die hohe Qualität verbunden mit dem sozialen Nutzen der Immobilie ist für das Sondervermögen ein attraktives Anlage-Argument", betont Oliver Lenhardt Geschäftsführer bei der Deutsche Asset One: "Und durch den direkten lokalen Bezug passt das ideal."

Für die GBI Unternehmensgruppe ist das Seniorenwohn-Projekt an dem Standort "Am alten Bräuhaus" der erste Verkauf der neuen Produktlinie innerhalb der Unternehmensgruppe. "Die hohe Mietnachfrage für unsere Seniorenwohnungen hatten wir erwartet. Dass unser erstes reines Altenwohnen-Projekt aber auch direkt zum Baustart einen institutionellen Investor gefunden hat, freut uns sehr", sagt Simon Behr, Geschäftsführer der GBI Capital GmbH: "Dies unterstreicht, wie passend die neue Produktlinie in die Zeit passt: Die Generation der Älteren sucht verstärkt passende und bezahlbare Wohnungen. Sie will nach dem Auszug der Kinder nicht mehr auf so großen Flächen leben, zudem günstiger und mit weniger Verpflichtungen etwa bei der Gartenarbeit. Doch das Angebot passender Immobilien für diese Gruppe ist deutlich zu gering und wird der besonderen demographischen Situation in Deutschland längst nicht mehr gerecht. Deshalb wollen wir als GBI für mehr solcher Wohnmöglichkeiten sorgen."

In Lindenberg entstehen in dem Areal neben den 49 Mietwohnungen, die sich auf drei Häuser verteilen, zeitgleich auch 13 Eigentumswohnungen in einem vierten Gebäude. Diese können private Anleger zur Eigennutzung erworben werden. Einige der Einheiten sind bereits verkauft. Hinzu kommen im gesamten Areal 69 Stellplätze, davon 49 in der unter dem Gebäudekomplex entstehenden Tiefgarage.

Vermittelt wurde die Investition durch E&G Real Estate München und INLEASE Real Estate Advisory Stuttgart. "Für uns war wichtig, die passenden Partner auf Projektentwicklungs- und Investment-Seite zusammen zu bringen und dabei ein Projekt zu ermöglichen, dass ganz stark in der Region verankert ist", sagt Dr. Frank Urfer, Geschäftsführer INLEASE. Michaela Mader erläutert die Investment-Überlegungen von E&G Real Estate: "Die GBI, die im Bereich des Wohnens mit gesellschaftlichem Nutzen bereits große Kompetenz aufgebaut und zahlreiche Projekte verwirklicht hat, war da der ideale Partner." Simon Hübner, Vorstand der GBI Holding AG und zuständig für den Bereich Wohnungsbau beschreibt das Konzept des Projektes: "Wir bauen in Lindenberg eine Immobilie, die ein für die Stadt sehr wichtiges Angebot ermöglicht und bei der vorgegeben ist, dass vorrangig Einheimische zum Zuge kommen. Zudem sind auch Betreiber und Eigentümer direkt aus der Region. So ist die lokale Verankerung vorbildlich."

Bedarfsgerechte Immobilien mit optionalem Betreuungsangebot sind der Kern des Betreutes-Wohnen-Konzeptes der GBI, das auch in Lindenberg umgesetzt wird. Bewohnern stehen dabei nicht nur seniorengerechte Wohnungen mit Barrierefreiheit, rollstuhlgerechtem Grundriss und einem Notruf-System zur Verfügung, sondern sie können nach ihrem Einzug bei Bedarf auch Tagespflege-Angebote und medizinische sowie pflegerische Dienstleistungen nutzen. Ebenfalls sind Angebote für Unterstützung im Haushalt und einen offenen Mittagstisch Teile des Konzepts. "Das ist genau die passende Kombination von Hilfestellungen für diese Lebensphase und dem Service-Konzepts des betreuten Wohnens", erläutert GBI-Vorstand Hübner.

Bei der altersgerechten Konzeption der Gebäude und Wohnungen im Bräuhausareal arbeitet die GBI mit dem regionalen, auf soziale Immobilienprojekte spezialisierten Dienstleister GLW (Gepflegt Leben & Wohnen GmbH) zusammen. Bei der Umsetzung der zusätzlichen Dienstleistungen in Lindenberg bauen zudem der regionale Dienst MaYa der GLW und die Caritas in den Immobilien Anlaufstellen auf. "Die Bewohner sollen für alle Fragen rund um die Organisation des Alltags sowie alle besonderen Wünsch den richtigen Ansprechpartner haben, der die passenden Service-Lösungen anbietet oder notfalls sucht. Dafür gibt es dann die Rezeption in Haus 3", erläutert Christian Moosbrugger, Geschäftsführer der GLW. Die Seniorenwohn-Anlage in Lindenberg bietet neben einem Tagescafé, mehreren Gesundheits-Dienstleistern und attraktiven Aufenthaltszonen in der Grünanlage im Außenbereich auch eine fußläufig erreichbare Nahversorgung und weitere ärztliche Angebote, die für die älteren Menschen sehr wichtig sind.

Laut den Vorgaben eines städtebaulichen Vertrages zwischen GBI und der Stadt Lindenberg ist festgelegt, dass dort nur Menschen im Alter von mindestens 60 Jahren, mit Behinderung oder einem Pflegegrad einziehen dürfen. An diese Vorgabe sind auch die Käufer der 13 Eigentumswohnungen gebunden - unabhängig davon, ob sie das Objekt selbst nutzen oder vermieten. "So ist eine klare Seniorenwohnen-Konzeption gewährleistet. Und die Mischung von Miet- und Eigentumswohnungen soll allen Nachfragegruppen in der älteren Generation die Möglichkeit geben, in der schönen Lage zu wohnen", so GBI-Vorstand Hübner. Mit diesem Konzept entsteht in Lindenberg ein attraktives und lebenswertes Quartier. Zudem erfüllen die neuen Immobilien in Lindenberg auch die Vorgaben ökologischer Nachhaltigkeit. Dafür sorgen bei dem ersten Seniorenwohn-Projekt der GBI beispielsweise begrünte Dächer, eine effektive Dämmung oder die Ausstattung mit Ladesäulen für Elektroautos.

Über die GBI Unternehmensgruppe
Die GBI Unternehmensgruppe entwickelt Hotel-, Wohn- und Apartmentprojekte. Allein oder mit Partnern wurden seit der Gründung im Jahr 2001 Immobilien in Deutschland und Österreich mit einem Volumen von rund 2 Milliarden Euro verkauft bzw. platziert. Ein aktueller Schwerpunkt der Projektentwicklungen sind mit rund 2100 Einheiten die Angebote in unterschiedlichen Bereichen des Mietwohnungsbaus (frei finanziert, gefördert, seniorengerecht, kombiniert mit Dienstleistungen insbesondere aus dem sozialen Bereich). Zusätzlich werden unter dem Markendach SMARTments® Mikroapartments für Studierende, Geschäftsreisende und Privatpersonen betrieben, gebaut oder entwickelt. Im wohnwirtschaftlichen Segment gehören zum Portfolio 4.811 Apartmentplätze in SMARTments student- sowie 274 Einheiten in SMARTments living-Projekten. Im gewerblichen Bereich SMARTments business umfasst die Projektliste 1.327 Apartments.

Spezialität der GBI sind Quartiersentwicklungen, bei denen unterschiedliche Immobilientypen kombiniert werden. Ziel sind nachhaltige und lebenswerte Stadträume. Integriert in Mixed Use-Projekte werden je nach Bedarf der Städte klassisches und gefördertes Wohnen, Mikroapartments, Kindertagesstätten, Senioren- bzw. betreutes Wohnen, Pflegeangebote, Studentisches Wohnen, Serviced Apartments, Hotels, Büros, Gewerbeeinheiten, soziale Versorgung (z.B. Arzt, Apotheke) und Nahversorgung.
Die GBI Holding AG, unter deren Dach die Einheiten der Unternehmensgruppe organisiert sind, ist eine Tochter der Moses Mendelssohn Stiftung. http://www.gbi.ag

Kontakt für die Medien:
Wolfgang Ludwig, Ludwig Medien & Kommunikation
Tel.: +49 221 29219282
Fax: +49 221 29219283
Mobil: +49 171 93 35 134
E-Mail: mail@ludwig-km.de

(Ende)
Aussender: GBI Holding AG
Ansprechpartner: Wolfgang Ludwig
Tel.: +49 221 29219282
E-Mail: mail@ludwig-km.de
Website: www.gbi.ag
|
|
98.762 Abonnenten
|
203.114 Meldungen
|
83.940 Pressefotos

BUSINESS

27.09.2022 - 16:35 | Österreichischer Gewerbeverein
27.09.2022 - 11:15 | SRH AlsterResearch AG
27.09.2022 - 11:10 | SRH AlsterResearch AG
27.09.2022 - 11:00 | Lakeward Management AG
27.09.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion
Top