Leben

HIGHTECH

07.12.2022 - 14:30 | INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH
07.12.2022 - 13:59 | pressetext.redaktion
07.12.2022 - 09:30 | ESET Deutschland GmbH

BUSINESS

07.12.2022 - 11:30 | pressetext.redaktion
07.12.2022 - 09:15 | N.vest Unternehmensfinanzierungen des Landes Niederösterreich GmbH
07.12.2022 - 09:00 | VBV-Gruppe

MEDIEN

07.12.2022 - 12:30 | pressetext.redaktion
07.12.2022 - 12:00 | Gruppe am Park GmbH
07.12.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion

LEBEN

07.12.2022 - 10:40 | pressetext.redaktion
07.12.2022 - 10:00 | Martschin & Partner
07.12.2022 - 08:30 | Dr. Regina EWALD & Partner Gruppenpraxis für Allgemeinmedizin OG
pte20220601003 Medizin/Wellness, Technologie/Digitalisierung

App hilft fettleibigen Kindern beim Abnehmen

Software von Forschern des Karolinska Institutet zeigt dank ständigem Feedback volle Wirkung


Anzeige der App gegen Adipositas bei Kindern: Konzept hilft beim Abnehmen (Foto: evira.se)
Anzeige der App gegen Adipositas bei Kindern: Konzept hilft beim Abnehmen (Foto: evira.se)

Stockholm (pte003/01.06.2022/06:10) -

Forscher des Karolinska Institutet http://ki.se haben eine neue App entwickelt, die Gewichtsveränderungen von fettleibigen Kindern und Jugendlichen anzeigt und diesen somit beim Abnehmen hilft. Auf die Daten haben sowohl die Kinder selbst als auch Fachpersonal Zugriff, das bei der Gewichtsregulation hilft.

Ständige Kontrollen nicht machbar

Die Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Übergewicht muss verbessert werden. Internationale Studien zeigen, dass häufige Nachuntersuchungen alle zwei Wochen am effektivsten sind, um Verhaltensänderungen aufrechtzuerhalten. "Aber das ist nicht machbar, weder für die Familien noch für das Gesundheitssystem. Wir müssen daher neue Wege finden, um mehr Unterstützung zu bieten", sagt Emilia Hagman, Forscherin am Department of Clinical Science, Intervention and Technology, die die Wirkung der App des schwedischen Unternehmens Evira http://evira.se in Stockholm überprüft hat.

100 Kinder konnten das digi-physische Behandlungskonzept ein Jahr lang ausprobieren. Die App zeigt die Gewichtsentwicklung des Kindes als Kurve an, die innerhalb eines grünen Gewichtszielkorridors liegen sollte. Dieser wird individuell ermittelt und bei Arztbesuchen alle drei Monate aktualisiert. Angehörige der Gesundheitsberufe hatten Zugriff auf dieselben Daten. Über eine Chat-Funktion kann das Gesundheitspersonal zusätzliche Unterstützung anbieten. Die Eltern können bei Bedarf auch um zusätzliche Unterstützung bitten.

Ergebnisse waren doppelt so gut

Um die Wirksamkeit zu gewährleisten, wurden diese Kinder mit 300 zufällig ausgewählten Heranwachsenden aus dem schwedischen Adipositas-Behandlungsregister für Kinder verglichen, die im gleichen Zeitraum in anderen Kliniken des Landes auf erprobte Art behandelt wurden. Die Kinder, die die App nutzten, erzielten im Vergleich zur Kontrollgruppe doppelt so gute Ergebnisse, das heißt größere Gewichtsverluste.

"Besonders erfreulich war, dass es bei Jugendlichen so gut funktioniert hat, die wir sonst mit einer verhaltensverändernden Therapie nicht erreichen konnten", sagt Pernilla Danielsson Liljeqvist, die an der Untersuchung beteiligt war. "Die App bietet mehr Unterstützung durch kontinuierliches Feedback, was Klarheit in Bezug auf die Behandlung schafft. Wir konnten keine Nebenwirkungen feststellen, die mit der Behandlung verbunden sind, zum Beispiel in Form von Essstörungen."

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: kempkens@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.793 Abonnenten
|
204.954 Meldungen
|
84.730 Pressefotos

TERMINE

25.01.2023 - 09:00
15.02.2023 - 16:00
30.08.2023 - 10:00
Top