Business

BUSINESS

07.12.2021 - 14:00 | Denz Design GmbH
07.12.2021 - 14:00 | Denz Design GmbH
07.12.2021 - 14:00 | Denz Design GmbH

MEDIEN

07.12.2021 - 13:00 | pressetext.redaktion
07.12.2021 - 09:45 | Martschin & Partner
07.12.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion

LEBEN

07.12.2021 - 13:00 | BioBloom GmbH
07.12.2021 - 11:15 | Neusiedler See Tourismus GmbH
07.12.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
pte20201103004 Unternehmen/Wirtschaft, Handel/Dienstleistungen

US-Kunden erwarten mehr von Lieferung

Pakete müssen zum angegebenen Zeitpunkt ankommen - Weniger Kosten bei Verzögerung


Lieferung: Kunden erwarten mehr (Foto: unsplash.com, Markus Spiske)
Lieferung: Kunden erwarten mehr (Foto: unsplash.com, Markus Spiske)

Austin (pte004/03.11.2020/06:15) - Das Gros der US-Verbraucher stellt seit dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie beim Online-Shopping höhere Erwartungen an Lieferungdienste. Für sie ist es am wichtigsten, dass ihr Paket genau zum angegebenen Zeitpunkt ankommt. Dieser Faktor wirkt sich auch auf das Image von Marken bei ihrer Klientel aus, wie eine Umfrage von ShipStation http://shipstation.com zeigt.

"Lieferung spielt große Rolle"

"Fast jede Industrie musste aufgrund der Pandemie zum digitalen Betrieb übergehen. Im Verkauf gab es einen massiven Anstieg an E-Commerce-Absätzen. Das hat die Lieferketten stark unter Druck gesetzt. Zwar sind Kunden in dieser Zeit etwas geduldiger geworden, aber die Lieferung spielt eine große Rolle dabei, sie zu gewinnen und auch zu behalten", sagt Cindy Schulz, General Manager bei ShipStation.

1.400 US-Konsumenten haben an der Umfrage teilgenommen. Für 92 Prozent ist die Schnelligkeit der Lieferung wichtig, für 97 Prozent der Preis. 79 Prozent zeigen bei Verzögerungen Verständnis , aber sechs von zehn tolerieren sie nur vorübergehend. Zwei von drei Kunden erwarten mittlerweile auch bei langsameren Sendungen eine Erstattung der Lieferkosten.

Marken für Sendung verantwortlich

Auch bei Rücksendungen sind Konsumenten strenger geworden. Mehr als die Hälfte der Befragten ziehen die Rückgabemöglichkeiten bei einem Kauf in Betracht. Für den Großteil (89 Prozent) sollten Rücksendungen auch gratis sein. 80 Prozent sehen es als die Verantwortung des Anbieters, eine Lieferung verlässlich ans Ziel zu bringen.

Brands müssen deswegen bei Online-Bestellungen einen guten Eindruck machen. Geht etwas schief, haben 90 Prozent der Kunden eine schlechte Kauferfahrung und 87 Prozent würden die Marke in Zukunft eher meiden. Um vorhandene Kunden weiterhin anzulocken, sind Rabatte ein gutes Mittel. 60 Prozent shoppen bei solchen Belohnungen weiter bei einem Anbieter. Auch wichtig ist, die Konsumenten zu informieren: 89 Prozent wollen im Voraus wissen, ob es Probleme mit ihrer Lieferung gibt.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.437 Abonnenten
|
195.305 Meldungen
|
80.785 Pressefotos
Top