VORSCHAU
PRESSETERMINE
Dokumentationsstelle für ost- und mitteleuropäische Literatur
27.06.2017 00:00
Industriestraße beim Biomasse- Heizwerk
27.06.2017 00:00
Urania Berlin e.V.
27.06.2017 00:00




WETTER
Graz: wolkig
29°
Innsbruck: Gewitter
29°
Linz: wolkig
26°
Wien: wolkig
31°
© wetter.net

Stadtname / PLZ

AKTIENKURSE
 
BUSINESS
Mo, 19.06.2017 11:35
Meldung drucken Artikel weiterleiten
pts20170619021 Handel/Dienstleistungen, Unternehmen/Finanzen
Pressefach Pressefach

FPSB Deutschland: Ganzheitliche Vermögensstrategie statt 08/15-Beratung

CFP-Zertifikatsträger bürgen seit 20 Jahren für Qualität und Transparenz
Video-Screenshot (Foto: FPSB Deutschland)
Video-Screenshot (Foto: FPSB Deutschland)

Frankfurt am Main (pts021/19.06.2017/11:35) - In dem Jahr, als Helmut Kohl noch Bundeskanzler war, Prinzessin Diana bei einem Unfall starb und "Time to say goodbye" wochenlang die deutschen Musikcharts anführte, gründete sich der Financial Planning Standards Board Deutschland (FPSB). Seit nunmehr 20 Jahren tritt der FPSB Deutschland als nationale Zertifizierungsorganisation im weltweiten Verbund des Financial Planning Standards Board für alle CFP®-Professionals in Deutschland ein. "Unser vorrangiges Ziel seit 1997 ist es, die Beratungsqualität auf hohem Niveau zu etablieren und sicherzustellen, und zwar zum Nutzen der Verbraucher", sagt FPSB-Vorstandsvorsitzender Professor Dr. Rolf Tilmes. Das funktioniert am effektivsten mittels national und international anerkannter Zertifizierungsstandards. "Denn das CFP®-Zertifikat gilt als Ausdruck bester Qualifikation und Seriosität", so Tilmes. "Dafür werden wir uns auch weiterhin einsetzen."

Angesichts der immer komplexer werdenden Finanzmärkte ist eine qualifizierte und unabhängige Beratung wichtiger denn je. Seit 20 Jahren stehen CFP®-Zertifikatsträger als Partner an der Seite der Kunden und beraten sie ganzheitlich und unabhängig. "Die Finanzplanung zahlt sich aus, und das aus mehreren Gründen", sagt Tilmes.

1. Besondere Qualifikation
"Die Qualität der Beratung hat viel mit der Qualifikation des Beraters zu tun", sagt der FPSB-Vorstand. Nur hochqualifizierte und umfassend ausgebildete Finanzplaner können aufgrund ihres Know-hows in den unterschiedlichsten Disziplinen die Bedürfnisse ihrer Kunden nach einer ganzheitlichen und neutralen Beratung erfüllen. Mit der Zertifizierung zum Certified Financial Planner (CFP) und zum European Financial Advisor (EFA) sowie zum Nachfolgeplaner als Certified Foundation and Estate Planner (CFEP) sorgt der FPSB für ein bisher beispielloses Qualitätsniveau in der Finanzdienstleistungsbranche. Die Zertifikate des FPSB Deutschland garantieren Kompetenz und schaffen Vertrauen in ihre Träger. "Sie werden von Kunden und Anbietern ganzheitlicher Beratung als die höchsten Qualitätssiegel wahrgenommen", sagt Tilmes.

2. Herausragendes Fachwissen
Eine vertriebsorientierte 08/15-Beratung reicht heute nicht mehr aus. Das Wissen der CFP®-Zertifikatsträger ist im Gegensatz zu vielen anderen Finanzberatern nicht auf wenige Produktsparten beschränkt. Die Professionals verfügen neben Fachwissen um Banken- und Börsenprodukte auch über vertiefte Kenntnisse in den Bereichen Immobilien, Versicherungen sowie Beteiligungen und berücksichtigen bei der Beratung auch steuerliche und rechtliche Aspekte.

3. Ganzheitlicher Ansatz
Finanzplanung erfordert Systematik. Bei einer ganzheitlichen Finanzplanung wird deshalb jeder einzelne Vermögenswert einer genauen Analyse unterzogen. Statt nur eine gute Anlage für die aktuelle Situation zu empfehlen, plant ein professioneller Finanzplaner mit dem Kunden langfristige Maßnahmen, bezieht künftige Entwicklungen mit ein und stimmt die Einzelaspekte zu einem durchdachten Finanzplan genau aufeinander ab.

4. Langfristige Strategie
Financial Planning geht über die landläufige Finanz- oder Vermögensberatung weit hinaus. Nicht der kurzfristige Effekt, sondern ein schlüssiges Langzeitkonzept für Vermögensaufbau, -mehrung und -sicherung ist das Ziel. "Finanzplanung ist Lebensplanung, weil sie die optimalen Wege für den Vermögensaufbau und -erhalt für jeden Kunden individuell beschreibt", erläutert Tilmes.

5. Professionelle Instrumente
Die Professionals verfügen nicht nur über umfassende Kenntnisse, sondern haben auch die notwendigen, modernsten Tools zur Verfügung, um eine vollständige Bestandsaufnahme zu erarbeiten und Anleger damit individuell, auf deren Bedürfnisse zugeschnitten, zu beraten.

6. Strenge Standesregeln
Dazu kommen Standesregeln, die die Grundsätze ordnungsmäßiger Finanzplanung sowie Ethikregeln beinhalten und denen die CFP®-Zertifikatsträger verpflichtet sind, wobei die Nichteinhaltung dieser Standesregeln im Extremfall bis zum Ausschluss aus dem FPSB Deutschland e.V. führen kann. Darüber wacht ein Ehrengericht.

7. Unabhängigkeit
Egal, ob sich der Anleger bei Banken oder freien Beratern wohler fühlt: Die umfassende, produkt- und themenübergreifende Gesamtbetrachtung der privaten Finanzen grenzt sich deutlich von den oft dominierenden produkt- und vertriebsorientierten Beratungsansätzen ab.

8. Ständige Weiterbildung
"Der Kunde kann sicher sein, dass er immer nach dem neusten Wissen beraten wird", sagt FPSB-Vorstand Tilmes: Nur CFP®-Professionals, die sich stetig auf allen relevanten Gebieten der Finanzplanung weitergebildet haben und dies nachweisen können, werden alle zwei Jahre neu zertifiziert und im Register der FPSB aufgeführt.

9. Hohes Beratungsniveau
Da die Bezeichnung "Finanzplaner" mit Ausnahme des CFP®-Professionals nicht geschützt ist, müssen Qualitäts-, Praxis- und ethische Standards das hohe Niveau der Finanzplanung sichern. Nur so kann die Transparenz für die Kunden bei der Wahl eines kompetenten CFP®-Professionals erhöht werden. Die Zertifikateinhaber gehören aufgrund ihrer umfangreichen Ausbildung und Erfahrung und ihrem stets aktualisierten Fachwissen zur Elite in der Finanzberatung.

10. Nutzen für den Anleger
Wichtige Lebensfragen, etwa ob ein Hauskauf zurzeit sinnvoll ist, wie der derzeitige Lebensstandard im Alter gehalten werden oder wie man frühzeitig ohne finanzielle Nachteile in Rente gehen kann, können nur mit einer gründlichen Analyse und durch langfristige Planung beantwortet werden. Anleger bekommen durch die professionelle Aufbereitung ihrer gesamten Vermögensverhältnisse im Finanzplan oft erstmals einen kompletten Überblick über die Werthaltigkeit ihrer einzelnen Vermögensanlagen. Das zahlt sich aus.

Über den FPSB Deutschland e.V.
Der Financial Planning Standards Board Deutschland e.V. (FPSB Deutschland) mit Sitz in Frankfurt/ Main ist seit 1997 Mitglied im internationalen Netzwerk des FPSB Financial Planning Standards Board Ltd., dem weltweiten Zusammenschluss aller nationalen CFP-Organisationen mit über 170.000 CERTIFIED FINANCIAL PLANNER (CFP®-Zertifikatsträger) in 26 Ländern. Nach dem Zusammenschluss mit der European Financial Planning Association Deutschland (EFPA Deutschland) e. V. halten hierzulande rund 2.000 Professionals 3.529 Zertifikate als CERTIFIED FINANCIAL PLANNER® (CFP®-Zertifikatsträger), European Financial Advisor (EFA) und Certified Foundation and Estate Planner (CFEP).

Die CFP®-Zertifikatsträger zählen in Deutschland mit ihrem umfassenden und ständig aktualisierten Fachwissen zur Elite in der Finanzdienstleistungsbranche. Sie sind im Durchschnitt knapp 45 Jahre alt. Knapp 20 Prozent der CFP®- und CFEP®-Zertifikatsträger sind weiblichen Geschlechts. Rund 60 Prozent der Zertifikatsträger sind als Finanz- und Nachlassplaner bei Banken tätig, die restlichen 40 Prozent sind freie Berater.

Der FPSB steht weltweit für den höchsten Standard in Finanzberatung und Finanzplanung. Erklärtes Ziel ist die Etablierung und Sicherstellung der Beratungsqualität auf hohem Niveau mittels national und international anerkannter Zertifizierungsstandards zum Nutzen der Verbraucher. Diese Standards werden durch die Akkreditierung von Qualifizierungsprogrammen sowie durch die Lizenzierung von Finanzberatern, die die akkreditierten Weiterbildungsprogramme und entsprechende Prüfungen erfolgreich absolviert haben, sichergestellt. Außerdem bietet der FPSB Deutschland den European Financial Advisor (EFA) als europaweit normierte Zertifizierung neben dem weltweit anerkannten CFP®-Zertifikat an.

Darüber hinaus hat der FPSB Deutschland als Prüf- und Begutachtungsstelle für DIN CERTCO und Austrian Standards Plus 1.483 Personen nach DIN ISO 22222 (Privater Finanzplaner) zertifiziert.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://www.fpsb.de

Kontakt Presse:
iris albrecht finanzkommunikation GmbH
Feldmannstraße 121
D- 66119 Saarbrücken
Tel.: 0681 - 410 98 06 10
Email: presse@fpsb.de
Web: http://www.irisalbrecht.com

(Ende)

Aussender: Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
Ansprechpartner: Iris Albrecht
Tel.: +49 69 9055938-0
E-Mail:
Website: www.fpsb.de
Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
   
Wie fanden Sie diese Meldung?
Weitersagen
likes dislike Share Share |
PRESSETEXT.TV
Social Media
ETARGET

FOCUSTHEMA


SPECIALS


Werbung
middleAdvertising