Business

BUSINESS

27.06.2022 - 14:40 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
27.06.2022 - 12:30 | SRH AlsterResearch AG
27.06.2022 - 11:34 | pressetext.redaktion

MEDIEN

27.06.2022 - 13:00 | Kelly Ges.m.b.H.
27.06.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
27.06.2022 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

27.06.2022 - 13:55 | pressetext.redaktion
27.06.2022 - 12:00 | Pangerl & Pangerl
27.06.2022 - 11:00 | Pangerl & Pangerl
pte20150317015 Unternehmen/Wirtschaft, Auto/Verkehr

Fernbus-Rivalen: Deutsche Bahn erfindet sich neu

Gratis-Reservierungen in ICs und ICEs sowie Streckenausbau geplant


Deutsche-Bahn-Tower: Konzern will besser werden (Foto: pixelio.de/Armin Bothur)
Deutsche-Bahn-Tower: Konzern will besser werden (Foto: pixelio.de/Armin Bothur)

Berlin (pte015/17.03.2015/13:16) - Die Deutsche Bahn http://bahn.de reagiert auf die zunehmende Konkurrenz durch Fernbus-Anbieter mit einer neuen BahnCard sowie Gratis-Reservierungen. Wie das Handelsblatt heute, Dienstag, unter Berufung auf Unternehmenskreise berichtet, sollen Pläne für eine drei Monate lang geltende BahnCard, die entsprechend günstiger als die Jahreskarte sein soll, in der Schublade liegen.

Lukrativere Sparangebote

Was Kritiker der Deutschen Bahn bereits seit Jahren vorwerfen, soll nun kostenlos werden - Sitzplatz-Reservierungen in Kombination mit einem Fernverkehrsticket in der zweiten Klasse. Bisher mussten Kunden bei einer Reservierung pro Strecke mit 4,50 Euro nicht unbeträchtlich in die Tasche greifen. Bei vielen Fernbussen ist dies seit jeher kostenlos. Die Bahn soll zudem mit dem Ausbau und der Vergünstigung von Sparangeboten künftig deutlich attraktiver werden.

Aber auch beim Streckenangebot wollen die Berliner wettbewerbsfähiger werden. Dieses soll insbesondere ICs und ICEs optimieren, indem die Züge häufiger halten. Auf diese Weise sollen 25 weitere Städte in das bestehende Fernbahnnetz aufgenommen werden. Mithilfe einer besseren Vertaktung soll das Umsteigen für den Kunden leichter möglich sein. Bis 2030 will das Management die Pläne umsetzen und bei Bedarf zusätzliche Züge kaufen.

2014 rund 200 Mio. Euro verloren

Internen Dokumenten nach hat die Bahn 2014 durch die zunehmende Fernbus-Konkurrenz rund 200 Mio. Euro verloren. So ist der Gewinn der Sparte um über ein Drittel eingebrochen. Zuletzt hatten die beiden deutschen Fernbus-Reiseanbieter MeinFernbus und FlixBus ihre Fusion bekannt gegeben (pressetext berichtete: http://pte.com/news/20150107008 ). Das Konzept von Bahnchef Rüdiger Grube soll der Aufsichtsrat des Konzerns am Mittwoch billigen.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.689 Abonnenten
|
200.721 Meldungen
|
82.957 Pressefotos

IR-NEWS

27.06.2022 - 16:20 | Weng Fine Art AG
27.06.2022 - 15:45 | Erste Group Bank AG
27.06.2022 - 15:00 | B.M.P. Pharma Trading AG
Top