Hightech

HIGHTECH

16.09.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion
14.09.2019 - 16:10 | OMF Online-Marketing-Forum.at GmbH
13.09.2019 - 12:30 | pressetext.redaktion

MEDIEN

16.09.2019 - 14:20 | Kelly Ges.m.b.H.
16.09.2019 - 11:30 | pressetext.redaktion
16.09.2019 - 10:30 | simpliTV
pte20120215017 Forschung/Technologie, Computer/Telekommunikation

Foto-App erkennt und löscht störende Objekte

"Remove" verhilft Smartphone-Usern zu schöneren Urlaubsbildern


Urlaubsfotos: Remove beseitigt Störfaktoren (Foto: scalado.com)
Urlaubsfotos: Remove beseitigt Störfaktoren (Foto: scalado.com)

Lund (pte017/15.02.2012/13:00) - Für das Gelingen von perfekten Fotos ist nicht nur die Wahl des abzulichtenden Objekts, sondern auch einer möglichst ansprechende Kulisse von entscheidender Bedeutung. Um dem durchschnittlichen Smartphone-User ein wenig unter die Arme zu greifen und zu verhindern, dass die schönsten Urlaubsbilder von störenden Objekten oder Personen verunstaltet werden, hat das schwedische Fototechnologieunternehmen Scalado http://www.scalado.com eine neuartige Applikation namens "Remove" entwickelt. Diese erlaubt es beispielsweise, Menschen, die bei der Aufnahme ungewollt durch das Bild huschen, nachträglich mit einem einzigen Fingerstreich zu löschen.

"Die Bedeutung, die dem Hintergrund für das Zustandekommen eines guten Fotos zukommt, hängt von der Art der Aufnahme ab", erklärt Martin Knapp, Vorsitzender des Arbeitskreises Digitale Fotografie http://www.adf.de und Chefredakteur der Fachzeitschrift Foto Hits http://www.fotohits.de , gegenüber pressetext. Die beschriebene Handy-App löse ein sehr spezielles Problem und sei daher nur für einen kleinen Teil der User interessant. "Profifotografen sollten zu jeder Zeit darauf achten, dass der Hintergrund eines Bildes nicht durch störende Objekte verdorben wird. Hobbyknipser, die mit ihrem Smartphone unterwegs sind, legen darauf meist nicht so viel Wert", so Knapp.

Unbemerkte Serienaufnahmen

Bei Scalado ist man jedenfalls vom Marktpotenzial der neuen App-Entwicklung überzeugt. Damit die Software auch in der Praxis das leisten kann, was sie in der Theorie verspricht, greift sie auf eine spezielle Technik zur Serienaufnahme zurück. Hierbei wird im Hintergrund völlig unbemerkt eine ganze Reihe von Einzelbildern angefertigt. Remove durchforstet das vorhandene Bildmaterial dabei automatisch nach potenziell störenden Objekten und schlägt diese dem User als entfernbare Elemente vor. Anschließend reicht eine simple Berührung mit der Fingerspitze, um die gefundenen Störfaktoren mit einem einzigen Klick aus dem Sichtfeld des Betrachters zu entfernen.

Erste Präsentation in Barcelona

Die Frage, ob die derzeit noch in der Entwicklung befindliche Software die Handy-Fotografie revolutionieren kann oder nicht, wird wohl noch länger unbeantwortet bleiben. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt liegt Remove nämlich lediglich als Prototyp-Testversion vor. Eine erste voll ausgereifte Variante der Smartphone-App will das Team von Scalado aber bereits auf dem kommenden Mobile World Congress http://www.mobileworldcongress.com der Öffentlichkeit präsentieren, die vom 27. Februar bis zum 1. März 2012 in Barcelona stattfindet.



(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Markus Steiner
Tel.: +43-1-81140-317
E-Mail: steiner@pressetext.at
Website: www.pressetext.com
|
|
98.208 Abonnenten
|
174.138 Meldungen
|
70.282 Pressefotos
Top