Medien

HIGHTECH

28.09.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion
28.09.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion
27.09.2021 - 12:30 | pressetext.redaktion

BUSINESS

28.09.2021 - 13:59 | pressetext.redaktion
28.09.2021 - 10:00 | IfM - Institut für Management G.m.b.H.
28.09.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion

MEDIEN

28.09.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
28.09.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion
27.09.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

28.09.2021 - 14:15 | FH St. Pölten
28.09.2021 - 12:10 | Neusiedler See Tourismus GmbH
28.09.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
pte20061130026 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

Ältere Semester pfeifen auf Web 2.0

Über 40-Jährige kaum in sozialen Netzwerken aktiv


Waghäusel (pte026/30.11.2006/11:06) - Die Nutzung von Web 2.0-Plattformen ist stark vom Alter abhängig. Wie aktuelle Studienergebnisse des Marketingunternehmens marketing-Börse http://www.marketing-boerse.de zeigen, haben Internetuser ab 40 Jahren erheblich weniger Lust sich an sozialen Netzwerken zu beteiligen als die jüngere Generation. "Junge Menschen haben ein stärkeres Bedürfnis sich mitzuteilen, ältere scheuen sich oft davor, aktiv Inhalte beizusteuern und sich öffentlich zu äußern", erklärt Studienautor Torsten Schwarz im Gespräch mit pressetext. Künftig werde sich durch den natürlichen Generationswechsel dieser Unterschied zwar etwas ausgleichen, jedoch niemals ganz verschwinden. "Menschen, die mit dem Computer und Internet aufgewachsen sind, pflegen einen anderen Umgang mit dem Web, dennoch geht mit dem Alter die Lust zurück, etwas von sich Preis zu geben und zur Schau zu stellen", so Schwarz weiter.

Junge Nutzer zwischen 20 und 30 Jahren schätzen vor allem Plattformen, auf denen sie mit anderen in Kontakt treten können. Die beliebtesten Webseiten in dieser Zielgruppe sind OpenBC, Stayfriends und YouTube. Während 67 Prozent der Befragten in dieser Altersgruppe bei OpenBC aktiv sind, geht die Zahl bei den über 50-Jährigen auf 35 Prozent zurück. Außerdem teilen die Jungen ihr Wissen lieber mit anderen Usern. So sind beispielsweise zehn Prozent der 20- bis 30-Jährigen bei der Internetplattform del.icio.us aktiv, aber nur vier Prozent der über 50-Jährigen. Mit zunehmendem Alter seien die Menschen auch zunehmend misstrauisch und behielten ihr Wissen eher für sich. Zudem kennt überhaupt nur jeder Dritte bis Fünfte Internetportale wie del.icio.us oder Mister Wong, wo nützliche Surftipps gesammelt werden.

"Ältere Personen konsumieren Inhalte lieber passiv, surfen durchs Web und lesen Beiträge anderer", sagt Schwarz. So erkläre sich auch, weshalb es bei Blogs wiederum keine Altersunterschiede gibt. Denn diese werden von vielen Menschen einfach nur gelesen und man muss sich nicht zwingend daran beteleigen, wie etwa bei sozialen Netzwerken wie MySpace. Im Gegenzug ist der Altersunterschied bei der Bekanntheit von Reiseportalen besonders groß. Rund 36 Prozent der 20- bis 40-Jährigen kennen zum Beispiel Holidaycheck, während es bei den über 40-Jährigen nur noch 27 Prozent sind.

(Ende)
Aussender: pressetext.deutschland
Ansprechpartner: Claudia Zettel
Tel.: ++43-1-81140-314
E-Mail: zettel@pressetext.com
|
|
98.336 Abonnenten
|
193.307 Meldungen
|
79.701 Pressefotos
Top