Medien

AUSSENDER



Pöhacker Sabine - comm:unications
Ansprechpartner: Sabine Pöhacker
Tel.: +43 1 3151411-0
E-Mail: sabine.poehacker@communications.co.at

FRüHERE MELDUNGEN

03.10.2019 - 15:20 | Pöhacker Sabine - comm:unications
24.09.2019 - 10:30 | Pöhacker Sabine - comm:unications
23.09.2019 - 12:45 | Pöhacker Sabine - comm:unications
04.09.2019 - 13:45 | Pöhacker Sabine - comm:unications
26.08.2019 - 15:30 | Pöhacker Sabine - comm:unications

Mediabox

pts20191021033 Handel/Dienstleistungen, Kultur/Lifestyle

Wassertaufe des Nachwuchses: druck.at unterstützt Gautschfeier der "Graphischen"

Emily Shirley ist überzeugt: "Tradition braucht Innovation"


Wien (pts033/21.10.2019/18:15) - "Innovation braucht Tradition", ist Emily Shirley überzeugt. Gerne hat die Geschäftsführerin von druck.at daher die Gautschfeier der in Wien beheimateten Höheren Graphischen Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt unterstützt - und sie ließ sich sogar selbst als einer der "Ehren-Gäutschlinge" in die Bütte werfen, in welcher die fertig ausgebildeten Drucker und Medientechniker seit jeher eine Art Wassertaufe erhalten. https://www.druck.at

Das Gautschen ist ein Brauch der Buchdrucker, der sich bis ins 16. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Nach einer Legende spielt dabei Johannes Gutenberg, der Erfinder des modernen Buchdrucks, die Hauptrolle. Einst habe er mit einem Schwamm nach dem Teufel geworfen, aus dessen Mund daraufhin ein "Gautsch" zu hören gewesen sei. Keine Sage, sondern gesichert ist die Herkunft des Wortes Gautschen, das die Ablage des geschöpften Papiers auf ein Stück Filz beschreibt. Mit der Gautschfeier erinnert die Graphische an die Jahrhunderte alte Geschichte der Buchdrucker-Zunft.

Zwei Mal untertauchen
33 Kornuten waren es in diesem Jahr, die nach zweijährigem Kolleg in ihren Berufsstand aufgenommen wurden. Die Initiation begann mit dem feierlichen Einzug in den Innenhof der Graphischen: Gautschmeister, Direktor, Packer und Gehilfen in historischen Gewändern sowie Fahnenträger an der Spitze sorgten für eine würdige Atmosphäre. Zu der trug auch die musikalische Begleitung mit Bundes- und Europahymne bei. Höhepunkt war das Bad im fast ein Meter tiefen und zweieinhalb Meter breiten Fass inklusive zweimaligem Untertauchen. Als Reminiszenz an Gutenbergs Vertreibung des Teufels gehört zudem ein Schwammhalter zum Protokoll des Events. Symbolisch werden mit dem reinigenden Schwamm alle Sünden und Fehler während der Ausbildung weggewaschen.

Unternehmen und Hochschule profitieren
Das Bad in der Bütte markiere den Übergang vom Lehrling zum Gesellen, erklärt Kurt Kölli, Abteilungsvorstand und Gautschmeister der Graphischen. Triefend nass, aber stolz, nahmen die frisch Gegautschten vom Gautschmeister Kölli den Gautschbrief mit Siegel und Schwämmchen entgegen. Die eineinhalbstündige Zeremonie hat auch einen ideellen Wert, zumal in der über 130-jährigen Geschichte der Graphischen schon Tausende gegautscht wurden.

Faszinierend ist die alljährliche Feier auch für Unternehmen wie druck.at, worüber Kölli sich sehr freut: "Die Betriebe bekommen so einen direkten Draht zum Nachwuchs und wir erfahren, welche Trends künftig dominieren werden." Geschäftsführerin Emily Shirley bestätigt das. Man profitiere enorm von der engen Verbindung zur Hochschule und auch von der durch Feiern wie das Gautschen lebendig gehaltenen Beziehung zur Vergangenheit. "Nur wer seine Herkunft kennt, kann seine Zukunft gestalten", bringt es die druck.at-Frontfrau auf den Punkt.

Ausbildung hat hohen Stellenwert
Die größte Online-Druckerei Österreichs druck.at greift der Graphischen immer wieder unter die Arme und hat auch stets ein offenes Ohr für Praxisplätze. Dementsprechend ist auch die Unterstützung der Gautschfeier eine Selbstverständlichkeit. "Wir setzen auf top ausgebildete junge Leute", betont Shirley, "um unseren Kurs Richtung Digitalisierung und Automatisierung konsequent fortsetzen zu können." Um die Zukunft des eigenen Betriebs zu sichern, bildet druck.at auch selbst aus - unter anderem in den Bereichen Druckvorstufe und Druck, aber ebenso in der IT oder im E-Commerce. Hier hohe Qualität und zugleich eine individuelle Highend-Betreuung der Kunden zu gewährleisten, das erfordere außergewöhnliches Engagement des gesamten Teams - und wegen des rasanten technischen Wandels den Input junger Leute mit ihren frischen Ideen. "Auch deshalb stehe ich heute hier", sagte Emily Shirley auf der Gautschfeier der Graphischen.

druck.at ist Österreichs persönlichste, schnellste und größte Onlinedruckerei
Das in Niederösterreich beheimatete Unternehmen garantiert seit über 18 Jahren eine rasche Bearbeitung und Lieferung von Druckaufträgen jeder Größenordnung. Mehr als 120.000 Produkte im Digital-, Offset- und Großformatdruck können rund um die Uhr online bestellt werden! Schnellster Service, eine hohe Kundenzufriedenheit sowie persönliche Beratung zeichnen das innovative Unternehmen, das über 270 Mitarbeiter beschäftigt, aus. Mehr Infos unter http://www.druck.at

(Ende)
Aussender: Pöhacker Sabine - comm:unications
Ansprechpartner: Sabine Pöhacker
Tel.: +43 1 3151411-0
E-Mail: sabine.poehacker@communications.co.at
Website: www.druck.at
|
|
98.207 Abonnenten
|
175.508 Meldungen
|
71.155 Pressefotos

MEDIEN

12.11.2019 - 09:30 | Tools at Work Hard und Soft Vertriebs GmbH
12.11.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
11.11.2019 - 14:00 | Tools at Work Hard + Soft Vertriebsges.m.b.H.
11.11.2019 - 13:59 | pressetext.redaktion
11.11.2019 - 09:55 | IG Windkraft
Top