Business

AUSSENDER



VBV-Gruppe
Ansprechpartner: Mag. Rudolf Greinix, MBA
Tel.: +43 1 240 10 452
E-Mail: r.greinix@vbv.at
pts20230120013 Unternehmen/Wirtschaft

VBV-Gruppe präsentiert Ergebnisse des Geschäftsjahres 2022


VBV-Gruppe: Firmensitz in Wien (Foto: VBV-Gruppe)
VBV-Gruppe: Firmensitz in Wien (Foto: VBV-Gruppe)

Wien (pts013/20.01.2023/12:00)

Die Krisensituationen im Jahr 2022 wirkten sich weltweit auf die Finanzmärkte aus. Dem konnte sich auch die VBV-Gruppe in der Veranlagung nicht gänzlich entziehen. Österreichs führende Gruppe für betriebliche Altersvorsorge konnte allerdings die Zahl der Berechtigten auf rund 3,4 Millionen Menschen weiter steigern. Die VBV verwaltete mit Jahresende 2022 mehr als 13,5 Milliarden Euro. Als Nachhaltigkeits-Pionier stellt die VBV zudem gleich zwei der ersten neun Mitgliedsunternehmen der neu ins Leben gerufenen Green Finance Alliance des Klimaschutzministeriums.

"Das Jahr 2022 war für alle Finanzdienstleister eine ganz besondere Herausforderung. Die COVID-19-Pandemie, der Angriffskrieg Russlands auf die Ukraine, die Energie-Krise, Lieferkettenprobleme und eine enorm hohe Inflation sowie eine daraus resultierende Verunsicherung der Konsumentinnen und Konsumenten trübten die Wirtschaftsaussichten. Gleichzeitig haben die Notenbanken den Leitzins mehrfach abrupt erhöht. Das alles hat sich entsprechend negativ auf die Staatsanleihen und die Aktienmärkte ausgewirkt. Die Ergebnisse schlagen sich auch bei uns nieder", erklärt Andreas Zakostelsky, Generaldirektor der VBV-Gruppe. "Experten gehen davon aus, dass es nach dieser Talfahrt an den Finanzmärkten mittelfristig wieder zu einer Phase der Erholung kommen wird, wie wir das bereits nach dem Ausbruch der Pandemie oder auch nach der Finanzkrise 2008 gesehen haben."

VBV-Pensionskasse: die nachhaltigste Pensionskasse Österreichs

Die VBV-Pensionskasse verwaltete mit 31.12.2022 ein Vermögen von mehr als 8 Milliarden Euro für rund 366.000 Berechtigte. "Auch wenn die Bedingungen für unser Geschäft 2022 mehr als herausfordernd waren, haben wir auch im abgelaufenen Geschäftsjahr mit hoher Qualität und sehr gutem Service für unsere Kunden punkten können. In einer aktuellen Umfrage sind rund 96 Prozent der befragten Arbeitgeber zufrieden bzw. sogar sehr zufrieden mit der VBV", erklärt Gernot Heschl, Vorstandsvorsitzender der VBV-Pensionskasse. "Mit einer Performance von Minus 9,68 Prozent liegen wir in etwa im Schnitt aller heimischen Pensionskassen", ergänzt Günther Schiendl, für Veranlagung zuständiges Mitglied des Vorstandes der VBV-Pensionskasse. "Auch wenn wir damit natürlich nicht zufrieden sind, können wir bei der mittel- und langfristigen Performance auf sehr gute Werte verweisen."

Ausgezeichnet wurde die VBV-Pensionskasse bei den internationalen P&I WorldPensionSummit Innovation Awards in der Kategorie "Investment". Dabei wurde die VBV-Veranlagungsstrategie zur Erreichung der Klimaziele für das gesamte Aktienportfolio und das Portfolio für Unternehmensanleihen von der internationalen Jury als großartiges Vorbild für andere Anbieter erachtet. Zum Jahresende wurde die VBV-Pensionskasse zudem erneut von einem Fachmedium zur nachhaltigsten Pensionskasse Österreichs gekürt.

VBV-Vorsorgekasse: Langfristig bessere Performance als Durchschnitt der Vorsorgekassen

Die VBV-Vorsorgekasse konnte im abgelaufenen Jahr das verwaltete Vermögen auf knapp 5,5 Milliarden Euro ausbauen. "Als führende heimische Vorsorgekasse betreuen wir mittlerweile mehr als 3 Millionen Menschen in Österreich", erklärt Andreas Zakostelsky. Die VBV-Vorsorgekasse (Abfertigung NEU) betreut rund jeden dritten Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Selbständigen in Österreich. Seit Beginn der OeKB Performancemessung 2004 konnte die VBV-Vorsorgekasse mit einer Performance von + 2,35 % p.a. über diesen langfristigen Zeitraum ein besseres Ergebnis erzielen, als der Durchschnitt der Vorsorgekassen (OeKB Zahlen Stand 30.9.2022). Den Verwerfungen an den Finanzmärkten konnte sich aber auch die VBV-Vorsorgekasse nicht entziehen. Sie erzielte im Geschäftsjahr 2022 eine Performance von Minus 6,68 Prozent.
"Wichtig ist es mir hier zu betonen: Im System Abfertigung NEU gibt es durch die Bruttokapitalgarantie ein Sicherheitsnetz. Das bedeutet, dass das in die Vorsorgekasse einbezahlte Kapital garantiert ist - es kann nie weniger werden, als der eingezahlte Beitrag", erklärt Andreas Zakostelsky.

Die VBV-Vorsorgekasse wurde im abgelaufenen Geschäftsjahr erneut mehrfach ausgezeichnet: So bekam sie die bislang höchste ÖGUT-Nachhaltigkeits-Auszeichnung und wurde als einzige Vorsorgekasse zum 12. Mal mit Gold-Standard zertifiziert. Zudem wurde die VBV beim Staatspreis Unternehmensqualität zum zweiten Mal in Folge als Siegerin in der Kategorie "Kleine Unternehmen" ausgezeichnet.

Die VBV-Gruppe ist der Marktführer bei allen betrieblichen Vorsorgelösungen in Österreich - sowohl im Bereich der Firmenpensionen als auch bei der Abfertigung NEU. Neben der VBV-Pensionskasse und der VBV-Vorsorgekasse gehören auch die Dienstleistungsunternehmen VBV-Pensionsservice-Center, die VBV-Consult, die VBV Asset Service und die Betriebliche Altersvorsorge SoftWare Engineering zur VBV-Gruppe. Weitere Informationen unter: https://www.vbv.at

(Ende)
Aussender: VBV-Gruppe
Ansprechpartner: Mag. Rudolf Greinix, MBA
Tel.: +43 1 240 10 452
E-Mail: r.greinix@vbv.at
Website: www.vbv.at
|
|
98.912 Abonnenten
|
213.851 Meldungen
|
88.037 Pressefotos

BUSINESS

07.12.2023 - 15:55 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
07.12.2023 - 11:30 | pressetext.redaktion
07.12.2023 - 10:05 | Heemann Vermögensverwaltung AG
07.12.2023 - 10:00 | ISM International School of Management
07.12.2023 - 09:30 | comm.in PR.Events.Consulting
Top