Business

HIGHTECH

22.09.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion
21.09.2021 - 16:50 | FH St. Pölten
21.09.2021 - 15:20 | CES Cleantech Energy Systems

BUSINESS

22.09.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion
21.09.2021 - 16:10 | FRISCHBLUT Markenführung und Kommunikations GmbH
21.09.2021 - 14:30 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG

MEDIEN

22.09.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion
21.09.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
21.09.2021 - 09:30 | PEFA FINE ART Ltd Niederlassg. Österreich

LEBEN

22.09.2021 - 06:45 | Spiraldynamik® Med Center Schweiz AG
22.09.2021 - 06:00 | pressetext.redaktion
21.09.2021 - 12:35 | ISM International School of Management
pte20210726022 Unternehmen/Wirtschaft, Bildung/Karriere

Technologiefirmen scheitern bei Diversität

Capgemini Research Institute: Frauen und ethnische Minderheiten sehen Karrierehemmnisse


Gemischtes Team: Viele verorten Diskriminierung (Foto: pixabay.de/truthseeker08)
Gemischtes Team: Viele verorten Diskriminierung (Foto: pixabay.de/truthseeker08)

Wien (pte022/26.07.2021/12:30) - 90 Prozent der globalen Unternehmen haben Probleme, Inklusion und Diversität innerhalb ihrer Technologie- beziehungsweise IT-Teams zu verwirklichen. Zu dem Schluss kommt das Capgemini Research Institute http://bit.ly/3i6ZHmt in seiner neuen Studie "The key to designing inclusive tech: Creating diverse and inclusive tech teams". Unternehmen, die hingegen auf Diversität und Inklusivität in ihren Tech-Teams achten, profitieren von Innovations-, Umsatz- und Markenwertchancen, heißt es.

"Unbequeme Wahrheiten"

"Der Wandel muss von den Führungskräften der Technologie-Teams ausgehen: Sie sind gefordert, die Kluft zwischen ihrer Wahrnehmung und der ihrer Mitarbeiterinnen und Team-Mitglieder aus ethnischen Minderheiten zu überwinden. Dass Führungskräfte sich dazu auch mit unbequemen Wahrheiten auseinandersetzen, ist eine Grundvoraussetzung zur Entwicklung inklusiver Technologie", so Stefan Thiemer, Leiter des Technologie- und Innovationsteams bei Capgemini in Österreich.

85 Prozent der Manager glauben, dass ihre Firmen allen Mitarbeitern faire Chancen zur Karriereentwicklung bieten - aber nur 19 Prozent der Frauen und Beschäftigten aus ethnischen Minderheiten stimmen dem zu. Diese Diskrepanz trägt zum fortwährenden Defizit bei der Gleichstellung und Inklusion in allen Branchen bei, die Technologien für Endanwender bereitstellen, so die Experten. 75 Prozent der Führungskräfte glauben, dass Frauen und Team-Mitglieder aus ethnischen Minderheiten in ihren Unternehmen ein Gefühl der Zugehörigkeit erleben, aber nur 24 Prozent dieser Mitarbeitenden in Tech-Positionen bestätigen dies.

Fehlende Repräsentation

53 Prozent der Frauen und Personen aus ethnischen Minderheiten fühlen sich wohl dabei, persönliche Erfahrungen mit Gleichrangigen und anderen Mitarbeitenden zu teilen, wohingegen nur neun Prozent von ihnen dasselbe Maß an Vertrauen gegenüber ihren Führungskräften haben. Nur 16 Prozent der Frauen und Angestellten aus ethnischen Minderheiten sehen sich in Tech-Teams ausreichend repräsentiert. Darüber hinaus ist in IT- beziehungsweise Tech-Teams der aktuellen Capgemini-Untersuchung nach nur jede fünfte Person weiblich und jede sechste entstammt einer ethnischen Minderheit.

Wenn es um Karrierechancen geht, zeigt sich für beide Gruppen eine Schieflage. Schwarze Team-Mitglieder im Tech-Bereich etwa denken mit großer Mehrheit nicht, dass sie gleichwertige Aufstiegsmöglichkeit erhalten - nur 22 Prozent von ihnen halten dies für gegeben. Bei Organisationen mit einer fortgeschritten inklusiven Kultur ist die Diskrepanz in der Einschätzung der Inklusionsprozesse und -maßnahmen zwischen Führungskräften auf der einen Seite und Frauen sowie Mitarbeitenden aus ethnischen Minderheiten in Tech-Funktionen auf der anderen Seite kleiner, stellen die Studienautoren abschließend fest.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.330 Abonnenten
|
193.135 Meldungen
|
79.562 Pressefotos

IR-NEWS

22.09.2021 - 05:30 | nebag ag
21.09.2021 - 19:30 | PORR AG
21.09.2021 - 18:00 | PEARL GOLD AG i.L.
Top