Business

AUSSENDER



ikp - Kommunikationsplanung und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Ansprechpartner: Peter Hörschinger
Tel.: 01/5247790-0
E-Mail: peter.hoerschinger@ikp.at

FRüHERE MELDUNGEN

22.06.2006 - 11:05 | ikp - Kommunikationsplanung und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
08.06.2006 - 16:03 | ikp - Kommunikationsplanung und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
01.06.2006 - 17:56 | ikp - Kommunikationsplanung und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
12.05.2006 - 10:41 | ikp - Kommunikationsplanung und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
10.02.2006 - 12:12 | ikp - Kommunikationsplanung und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
pts20060622023 Unternehmen/Wirtschaft

SeneCura baut Marktposition aus

Deutliches Wachstum in allen Bereichen


.
.

Wien, 22. Juni 2006 (pts023/22.06.2006/11:30) - Wien. SeneCura, der größte private Pflegeheimbetreiber Österreichs, verzeichnete 2005 ein äußerst erfolgreiches Geschäftsjahr mit Wachstum in allen Bereichen: Die Zahl der Pflegebetten hat sich verdoppelt, der Umsatz ist um 65% gewachsen und das Investitionsvolumen hat sich auf insgesamt 95 Millionen Euro erhöht.

Zum Jahresende 2005 waren in 15 SeneCura-Sozialzentren insgesamt 1215 Pflegebetten in Betrieb. Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Zahl der Pflegebetten damit mehr als verdoppelt (+106 Prozent). Gleichzeitig ist auch die Zahl der MitarbeiterInnen von 327 auf 626 gewachsen. "Wir haben unsere Position als Markt- und Qualitätsführer im Bereich der Pflegeversorgung in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut. Mit Ausnahme von Wien und Oberösterreich sind wir nach nur acht Jahren bereits in allen Bundesländern vertreten. 2006 werden wir auch in Wien mit den ersten Heimen starten", zieht SeneCura-Geschäftsführer Rudolf Öhlinger erfolgreich Bilanz.

65% Umsatzplus, hohe Auslastung und gesunde Eigenkapitalbasis
Der konsolidierte Umsatz der SeneCura-Gruppe ist ebenfalls deutlich gewachsen. Die Umsatzsteigerung von 12,9 Millionen Euro auf 21,2 Millionen Euro entspricht einem Wachstum von 64,6 Prozent. Da alle SeneCura-Pflegezentren öffentlich zugänglich sind, erzielt SeneCura eine sehr hohe Auslastung. Im Jahresschnitt lag der Auslastungsgrad der SeneCura-Pflegezentren bei 99 Prozent.

Zusätzlich zu den 15 in Betrieb befindlichen Sozialzentren sind weitere 11 SeneCura-Häuser in Planung bzw. bereits in Bau. Insgesamt hat SeneCura bis Ende 2005 rund 95 Millionen Euro in die Errichtung von Pflege- und Sozialzentren investiert. Trotz dieses enormen Investitionsvolumens verfügt SeneCura über eine ausgezeichnete Eigenkapitalbasis: Im Vergleich zum Jahresabschluss 2004 ist die Eigenkapitalquote 2005 von 19 Prozent auf 26,5 Prozent gestiegen.

Diese erfolgreiche Entwicklung ist das Ergebnis der langfristigen SeneCura-Strategie: "Wir entwickeln innovative Konzepte und investieren nur dort, wo wir mit unserem Pflegeangebot wichtige Versorgungslücken schließen. Unsere wirtschaftlichen Kennzahlen zeigen, dass wir ein verlässlicher und sicherer Partner für die öffentliche Hand und die uns anvertrauten pflegebedürftigen Menschen sind", fasst Rudolf Öhlinger das SeneCura-Erfolgsrezept zusammen.

Neue Geschäftsfelder und flächendeckende Expansion
Für das Geschäftsjahr 2006 erwartet SeneCura die Fortsetzung des Wachstumskurses. Bis zum Jahresende 2006 wird ein Umsatzwachstum von rund 35% erwartet.
Teil der Erfolgsstrategie von SeneCura ist es, in neue Geschäftsfelder zu investieren. Dazu gehört u.a. die Entwicklung von Spezialangeboten für die Demenzbetreuung oder auch die Errichtung von Hospiz- und Wachkoma-Stationen. In den nächsten Jahren wird SeneCura weiter in den flächendeckenden Ausbau seiner Pflegezentren investieren, die Zahl der SeneCura-Pflegezentren wird Österreichweit auf bis zu 35 Häuser wachsen. Gleichzeitig bereitet SeneCura die ersten Schritte ins Ausland vor. Im Fokus stehen dabei die Schweiz und Tschechien.

Bildtext: SeneCura Geschäftsführer Österreich: Rudolf Öhlinger

Foto: SeneCura Österreich -Abdruck honorarfrei

SeneCura in Österreich
Stand: Juni 2006

Die SeneCura Kliniken- und Heimebetriebsgesellschaft m.b.H. mit Sitz in Wien errichtet und betreibt Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen. Mit insgesamt 28 Pflegeheimen, 1770 Betten und mehr als 1.000 MitarbeiterInnen in Vorarlberg, Salzburg, Kärnten, der Steiermark, Burgenland und Niederösterreich ist SeneCura einer der größten privaten Pflegeheimbetreiber Österreichs. Alle Betreuungseinrichtungen von SeneCura sind öffentlich und für alle zugänglich: Die Kosten für den Pflegeheimplatz sind durch das Bundespflegegeld und die landesspezifischen Tagsätze abgedeckt und können über die Sozialhilfefonds der Länder abgerechnet werden. Mit Bezugspflege, der freien Gestaltung des Tagesablaufs und umfangreichen Angeboten zu gemeinsamen Aktivitäten setzt SeneCura das Motto "Näher am Menschen" praktisch um. Durch die Kooperation mit der Österreichischen Wachkomagesellschaft und der Österreichischen Vinzenzgemeinschaft verfügt SeneCura über wichtiges zusätzliches Know-how im Pflege- und Sozialbereich. Im Jahre 2004 wurde SeneCura vom Sozialministerium als Familien- und Frauenfreundlichstes Non-Profit-Unternehmen Österreichs ausgezeichnet. 2005 wurde SeneCura als ein "Bester Arbeitgeber Österreichs" ausgezeichnet.

Weitere Informationen
Rudolf Öhlinger
SeneCura Kliniken- und HeimebetriebsgesmbH
Capistrangasse 5/1/54, 1060 Wien
T: 01/585 61 59-0
E: office@senecura.at

Peter Hörschinger
ikp GmbH
Liechtensteinstr. 12, 1090 Wien
T:01/524 77 90
E: wien@ikp.at

(Ende)
Aussender: ikp - Kommunikationsplanung und Öffentlichkeitsarbeit GmbH
Ansprechpartner: Peter Hörschinger
Tel.: 01/5247790-0
E-Mail: peter.hoerschinger@ikp.at
|
|
98.791 Abonnenten
|
204.991 Meldungen
|
84.749 Pressefotos
Top