Leben

AUSSENDER



pts - Presseinformation (A)
Ansprechpartner: Cornelia Wilcek-Scheybal
Tel.: +43 1 799 15 01-0
E-Mail: presse@scheybal.com

FRüHERE MELDUNGEN

22.10.2009 - 08:30 | pts - Presseinformation (A)
21.10.2009 - 09:00 | pts - Presseinformation (A)
19.10.2009 - 09:00 | pts - Presseinformation (A)
15.10.2009 - 13:59 | pts - Presseinformation (A)
15.10.2009 - 12:00 | pts - Presseinformation (A)
pts20091022010 Handel/Dienstleistungen, Produkte/Innovationen

Scheybal startet ultimativen Matten-Check

Herbst-/Winter-Aktion: Profi-Service für Eingangsmatten vom Experten


Wien (pts010/22.10.2009/09:30) - 85 Prozent des Schmutzes in Häusern wird schlicht durch den Eingang hineingetragen. In der kalten Jahreszeit verschärft sich das Problem durch Regen, Schnee und Streusplitt. Minderwertige oder abgenutzte Eingangsmatten sind dann nicht mehr in der Lage, den Schmutz und die Feuchtigkeit richtig aufzunehmen. Die Folge: Eine auf den ersten Eindruck des Kunden negativ wirkende Optik, ein größeres Sicherheitsrisiko durch die Rutschgefahr, höhere Reinigungskosten und eine stärkere Abnutzung der Fußböden. Scheybal, langjährig erfahrener Spezialist für Bodenmatten, bietet daher jetzt allen interessierten Unternehmen einen kostenlosen Matten-Check an. Die erfahrenen Scheybal-Experten prüfen die Eingangsmatten und machen ein Angebot für eine eventuell notwendige Reparatur oder die Erneuerung der Matte.

Ein effektiv geplantes Bodenmatten-System kann 80 Prozent des Schmutzes aufnehmen, der ansonsten ungehindert in das Haus hineingetragen würde. Die Witterung in unseren Breiten erfordert unbedingt den Einsatz einer Kombination von Grobstreifern und Feinstreifern: Grobstreifer aus Aluminium oder Kunststoff kombiniert mit Bürsten, Kratzleisten, etc. welche Streusplitt und Schmutz aktiv von den Schuhen in sich aufnehmen. Feinstreifer für die Aufnahme von Nässe und Staub. Textile Matten allein, wie z. B. aufgelegte Mietmatten sind diesen Anforderungen einfach nicht gewachsen. Professionelle Eingangsmatten tragen damit nicht nur wesentlich zum ästhetischen Erscheinungsbild des Gebäudes bei - sei es ein Hotel oder Restaurant, ein Geschäft, ein Museum, eine öffentliche Einrichtung oder eine Unternehmenszentrale - sondern punkten auch in Sachen Kosteneffizienz, Sicherheit und Gesundheit. Sie wirken als Schmutzsperre und verhindern damit, dass Schmutz und Feuchtigkeit auf den dahinter liegenden Fußboden gelangen. Das vermindert einerseits die Reinigungskosten, andererseits erhöht es auch die Lebensdauer des Bodenbelages. Denn Studien haben gezeigt, dass durch das Betreten eines Einganges ohne Matte durch 1500 Menschen bereits nach einem Monat der Boden-Schutzbelag des Fußbodens um bis zu 42 Prozent abgetragen wird. Ganz zu schweigen von der Rutschgefahr, die von einem feuchten Fußboden ausgeht. Darüber hinaus wird auch die Atemluft im Gebäude durch den nicht gebundenen Schmutz belastet und damit das Risiko für Allergien und Atemwegserkrankungen erhöht.

Matten-Check vom Profi
"Besonders wenn der Winter vor der Tür steht, lohnt sich ein kritischer Blick auf die Eingangsmatte - unsere Matten-Check-Aktion erinnert daran und unterstützt dabei. Wer seine Matte kontrolliert, sollte darauf achten, ob sie vollständig in Ordnung ist oder ob die Matte bereits stark abgenutzt ist bzw. Teile fehlen, vor allem wenn er diese schon viele Jahre in Verwendung hat. Es ist wichtig zu beurteilen, ob die Matte noch in der Lage ist, den Schmutz aufzunehmen oder ob sie bereits zu massiv abgetragen ist. Und nicht zuletzt ist auch die Behindertentauglichkeit, also die Frage, wie gut die Matte überrollt werden kann, häufig ein wichtiges Kriterium. Unsere erfahrenen Experten wissen, worauf es ankommt und können daher kompetent beraten. Wir übernehmen notwendige Reparaturen oder auch den Austausch der Matte", erklärt Cornelia Wilcek-Scheybal, geschäftsführende Gesellschafterin bei Scheybal. Das Unternehmen ist seit 49 Jahren am Markt und bietet Bodenmatten höchster Qualität, die an die jeweils individuellen Eingangssituationen der Kunden detailgenau angepaßt werden. Scheybal übernimmt auch gerne den individuellen Service der Matten.

94 Prozent Ersparnis bei Kaufmatten
Neben der Beschaffenheit und Funktionalität sollten Unternehmen aber auch die Wirtschaftlichkeit ihrer Eingangsmatten überprüfen. Denn die vielfach eingesetzten Mietmatten rechnen sich im Vergleich zu Kaufmatten nicht. Eine Kaufmatte bringt bei einer Lebensdauer von zehn Jahren eine Ersparnis von bis zu 94 Prozent.

Textilmatten:
So liegt die Ersparnis beim Vergleich von Textil-Mietmatten zu Textil-Kaufmatten bei bis zu 94 Prozent - hier ist bereits eingerechnet, dass in diesem Zeitraum zwei Sätze Matten neu gekauft werden. Mietmatten sind üblicherweise Textilmatten, deren Fasern zur Erhaltung der Lebensdauer der Matte mit Wachs imprägniert sind. Das aber verringert die Schmutzaufnahme-Fähigkeit und führt dazu, dass dieser an der Oberfläche der Matte liegen bleibt und vermehrt in das Gebäude eingetragen wird. Kaufmatten dagegen werden für eine lange Lebensdauer und optimale Schmutzaufnahme produziert und sie können vor Ort gereinigt werden. Für das Unternehmen bedeutet das eine wesentlich höhere Flexibilität, denn die Reinigung kann je nach Bedarf und Kundenfrequenz durchgeführt werden. Wilcek-Scheybal: "Unsere hochwertigen Textilmatten können einfach vor Ort abgesaugt und von Zeit zu Zeit auch sprüh-extrahiert werden."

Profilmatten:
Beim Vergleich von Textil-Mietmatten zu Profil-Kaufmatten liegt die Ersparnis bei bis zu 83 Prozent. "Alle Scheybal Profil-Kaufmatten sind, wie unsere Referenzen zeigen, sehr lange haltbar und damit wirksam wirtschaftlich und Wert erhaltend", erläutert Wilcek-Scheybal. "Scheybal Profil-Matten aus Alu und Kunststoff, bei denen der Schmutz durchfällt, können leicht aufgerollt und der Schmutz darunter entfernt werden. Die Reinigungs-Intervalle für Profilmatten sind auf Grund der höheren Schmutzspeicherkapazität länger als für Textilmatten."

"Regelmäßige Reinigung und Instandhaltung erhöhen die Lebensdauer der Matten und erhalten ihr ästhetisches und sauberes Aussehen auch bei hoher Begehfrequenz. Der Kunde profitiert schlicht vom Fixpreis, der in Bezug auf die Lebensdauer in jedem Fall deutlich günstiger ist als die Mattenmiete." Es liegt im Ermessen des Kunden diese Unterhaltsreinigung von eigenem Reinigungspersonal oder von einer beauftragten Reinigungsfirma durchführen zu lassen.

Über Scheybal
Das Kerngeschäft der heutigen, 1960 gegründeten, Scheybal GmbH http://www.scheybal.com sind die Entwicklung, Produktion und der Verkauf sowie der Service von Matten für den Außen- und Innenbereich, für die Rutsch- und Trittsicherheit am Arbeitsplatz und in Nassbereichen. Bereits 1975 nahm Scheybal erste Export-Aktivitäten auf, heute ist das Unternehmen erfolgreich in Dubai, Bahrain, Jordanien, Deutschland, in der Schweiz, Tschechien, Slowenien und in Polen. 2006 wurde Scheybal das Österreichische Staatswappen verliehen, 2007 verlegte Scheybal die mit 700 Quadratmetern größte Bodenmatte in der Geschichte des Unternehmens - für das Atlantis Project Palm Island in Dubai. 2008 wurde das Bahrain World Trade Center ausgestattet. In Österreich vertrauen Kunden wie zum Beispiel die Nationalbank, das Regierungsviertel im Landhaus St. Pölten, H+M Filialen, verschiedene Humanic Stores, die Wirtschaftskammer Steyr, das Restaurant Steirer Eck, Swarovski, die Universität Wien, der Stephansdom, das AKH Wien, Billa-, Spar-, DM-Filialen und der Vienna International Airport in Wien auf die Erfahrung und Qualität von Scheybal.

Ihr Ansprechpartner:
Cornelia Wilcek-Scheybal
Geschäftsführende Gesellschafterin
Tel.: +43 1 799 15 01-0
Fax: +43 1 799 23 02
e-Mail: presse@scheybal.com

(Ende)
Aussender: pts - Presseinformation (A)
Ansprechpartner: Cornelia Wilcek-Scheybal
Tel.: +43 1 799 15 01-0
E-Mail: presse@scheybal.com
|
|
98.246 Abonnenten
|
190.649 Meldungen
|
78.082 Pressefotos
Top