Business

AUSSENDER



Treuhand Partner Austria TPA
Ansprechpartner: Cornelia Jaksche, email: tpaub@via.at, Tel. 01-54617-400

FRüHERE MELDUNGEN

24.04.1997 - 23:00 | Treuhand Partner Austria TPA
07.04.1997 - 21:35 | Treuhand Partner Austria TPA
20.03.1997 - 19:01 | Treuhand Partner Austria TPA
18.03.1997 - 10:52 | Treuhand Partner Austria TPA
04.03.1997 - 12:02 | Treuhand Partner Austria TPA
pts19970609001 Bildung/Karriere, Unternehmen/Wirtschaft

TPA erhöht Ausbildungsbudget um 50 %

Wirtschaftstreuhänder senkt Personalfluktuation um zwei Drittel


Wien (pts001/09.06.1997/10:21) - Die Wirtschaftstreuhändergruppe TPA Nidetzky & Partner stockt ihr Ausbildungsbudget gegenüber dem Vorjahr um 50 % auf 7,5 Millionen Schilling auf. Jeder Mitarbeiter kann jährlich bis zu 120 Stunden die "Seminarbank" drücken. Mit diesem Ausbildungsprogramm und begleitenden Maßnahmen wie etwa der Einführung von Zielvereinbarungsgesprächen für alle Mitarbeiter und Karrieregesprächen für künftige Führungskräfte wurde die Personalfluktuation um zwei Drittel gesenkt, sagt Cornelia Jaksche, bei Treuhand Partner Austria (TPA) für die Personalentwicklung zuständig.

Die rund 300 TPA-Mitarbeiter an zehn Standorten werden in einem speziellen, bis zu vier Jahre dauernden Ausbildungsprogramm geschult. Zwischen 50 und 120 Stunden pro Person und Jahr werden in Kurse investiert, das sind etwa 7,5 Mio. Schilling, rund drei Prozent des Jahresumsatzes von 230 Mio. Schilling. Der Erfolg gibt der Mannschaft um Dkfm. Gerhard Nidetzky recht: Seit dem Start des Programms vor drei Jahren ist die Mitarbeiterfluktuation von 15 auf 5 Prozent gesunken, erklärt Jaksche.

Das neue Ausbildungskonzept sieht eine Unterteilung in Berufsgruppen sowie in verpflichtende und freiwillige Veranstaltungen vor. Eine weitere Neuerung besteht darin, daß Mitarbeiter in den Bundesländern vor Ort geschult werden können und nicht mehr nach Wien fahren müssen. Ziel der rund 100 Veranstaltungen pro Jahr ist es, eine bessere Qualifikation der Mitarbeiter zu erreichen und damit die Zufriedenheit am Arbeitsplatz zu erhöhen.

Nidetzky über die Strategie des Ausbildungsprogramms: "Da sich die Beratungsmaterie laufend verändert und die Gesetzesflut zunimmt, ist das Wissen in unserer Branche rasch veraltert. Daher brauchen wir eine Mindestfortbildung. Gut ausgebildete Mitarbeiter sind unser größtes Kapital, und das muß gepflegt werden."

Die Schulungen wirken sich positiv auf die Karriere der Mitarbeiter aus. Sie erhalten Aufstiegschancen und bekommen mehr Gehalt. Außerdem profitieren sie von den persönlichkeitsbildenden Kursen. Die Gestaltung des Kursprogramms erfolgt durch den Ausbildungsbeirat, in dem Jaksche gemeinsam mit fünf TPA-Gesellschaftern sitzt. Dieses Gremium legt den Grundplan fest, und die Führungskräfte klären für jedes Jahr die Ausbildungsschwerpunkte der einzelnen Mitarbeiter. Dabei gilt als Auflage, daß rund ein Viertel der Veranstaltungen frei gewählt werden kann.

Information: Cornelia Jaksche, TPA Unternehmensberatung, Ziegelofengasse 33, 1050 Wien, Tel. 01/546 17-0, Fax DW 499. E-Mail: tpaub@via.at

(Ende)
Aussender: Treuhand Partner Austria TPA
Ansprechpartner: Cornelia Jaksche, email: tpaub@via.at, Tel. 01-54617-400
Website: www.tpawt.com/
|
|
98.376 Abonnenten
|
193.981 Meldungen
|
80.122 Pressefotos
Top