Hightech

AUSSENDER



Microsoft Österreich
Ansprechpartner: Herbert Koczera
Tel.: +43 (1) 61064-134
E-Mail: i-herbk@microsoft.com

FRüHERE MELDUNGEN

25.06.2003 - 09:41 | Microsoft Österreich
12.05.2003 - 13:46 | Microsoft Österreich
09.01.2003 - 10:34 | Microsoft Österreich
12.12.2002 - 09:09 | Microsoft Österreich
11.12.2002 - 09:55 | Microsoft Österreich
pts20030703017 Technologie/Digitalisierung, Produkte/Innovationen

Microsoft Exchange Server 2003

Die neue Version des Microsoft Messaging-Servers geht in Produktion


Wien (pts017/03.07.2003/12:30) - Nach rund dreijähriger Entwicklungszeit und umfassenden Sicherheitsprüfungen hat Microsoft die Produktionsfreigabe für den Exchange Server 2003 erteilt. Der neue Microsoft Messaging-Server bietet Unternehmen durch umfangreiche Verbesserungen deutliche Einsparungen bei den Gesamtbetriebskosten (Total Cost of Ownership): Zum Beispiel durch die Zusammenfassung von Server und Standorten, oder durch die Verbesserung der Verfahren für die Datensicherung und Datenwiederherstellung. Gleichzeitig kostet das neue Produkt aus der Windows Server 2003 Familie nicht mehr als die Vorversion Exchange 2000 - die Lizenzoptionen wurden sogar erweitert. Ein Evaluation Kit des neuen Exchange Server 2003 kann unter http://www.microsoft.com/exchange/evaluation/trial/ bestellt werden.

"Die Kunden wünschen sich mehr Nutzen - bei geringerer Komplexität", erklärt Gerhard Göschl, Product Manager für Exchange Server bei Microsoft Österreich. "Wenn ein IT-Administrator Exchange 2003 installieren will, muss das reibungslos funktionieren. Die Mitarbeiter des Unternehmens wollen jederzeit und von überall Zugang zu ihren E-Mails haben. Dabei möchten sie dieselbe Umgebung vorfinden und dieselben Funktionen zur Verfügung haben wie an ihrem Schreibtisch. Nach drei Jahren intensiver Forschungs- und Entwicklungsarbeit können wir diese Wünsche nun erfüllen. Installation und Verwaltung sind bei Exchange 2003 einfacher denn je. Exchange 2003 hilft, die Geschäftsabläufe im Unternehmen zu optimieren und die Produktivität zu steigern."

Nach einer aktuellen Studie der IDC ist Microsoft Exchange mit dem im vergangenen Jahr erzielten weltweiten Umsatzwachstum von 12,2 Prozent Marktführer der integrierten Kommunikationsumgebungen. Mit Exchange Server 2003 bietet Microsoft jetzt eine noch zuverlässigere und sichere Version von Exchange. Microsoft hat die Erfahrungen von IT-Anwendern und -Administratoren in die Entwicklung einfließen lassen, um höchstmögliche Qualität zu gewährleisten. Um den Wunsch der Kunden nach kostengünstigen E-Mail- und Kalenderdiensten für eine breite Nutzerbasis innerhalb des Unternehmens noch besser zu entsprechen, wurde der Preis für den neuen Exchange Server 2003 nicht verändert: Der neue Messaging-Server kostet nicht mehr als die Vorversion Exchange 2000 - die Lizenzoptionen wurden sogar erweitert.

Exchange Server 2003 vereinfacht die geschäftliche Kommunikation und steigert die Produktivität

Der Exchange Server 2003 steigert mit integrierten Server- und Client-Funktionen die Produktivität der Mitarbeiter. Er vereinfacht die geschäftliche Kommunikation, indem er in Verbindung mit Microsoft Office Outlook 2003 den Einsatz von E-Mails und Kalender noch unkomplizierter macht. Der Datenaustausch wird spürbar beschleunigt, der Zugang zum Internet noch erleichtert. Exchange 2003 ermöglicht außerdem einen integrierten drahtlosen Zugriff (früher wurden diese Funktion vom Mobile Information Server 2002 bereitgestellt). Microsoft hat auch Outlook Web Access überarbeitet und wichtige neue Funktionen hinzugefügt. So ist nun zum Beispiel der Zugriff auf Exchange-Daten per Web-Browser möglich. Exchange 2003 unterstützt darüber hinaus die drahtlose Kommunikation: Mobile Mitarbeiter bleiben über Windows Powered Pocket PCs, PDAs, Smartphones und Mobiltelefone immer in Verbindung.

Umfassende Sicherheitsprüfungen garantieren Qualität von Exchange Server 2003

Von Anfang an stand für Microsoft bei der Entwicklung von Exchange 2003 die Qualität im Mittelpunkt: Der Exchange 2003 Code erfüllt strengste Freigabekriterien und hat intern und extern umfassende Sicherheitsprüfungen und rigorosen Tests erfolgreich bestanden. Es wurden mehr als 1.000 verschiedene Nutzungsprofile intensiv getestet. Im Zuge eines sechswöchigen Dauertest konnte bei Exchange Server 2003 die ausgezeichnete Verfügbarkeit von 99,95 Prozent nachgewiesen werden. Bei Microsoft selbst ist Exchange 2003 bereits seit längerem in vollem Umfang erfolgreich im Einsatz.

Scripps Health von der Funktionalität und den Kommunikationsvorteilen von Exchange 2003 begeistert

"Wir haben großes Vertrauen in Exchange 2003 und sind gerade dabei, es zu installieren", sagt Jean Balgrosky, Chief Information Officer von Scripps Health. "Scripps hat zahlreiche wirtschaftliche und klinische Faktoren ermittelt, die in Verbindung mit den neuen Produkten für beträchtliche Verfahrensverbesserungen im Unternehmen sorgen können. Nach internen Tests und begrenzten Produktionsszenarios haben wir uns entschieden, Exchange 2003 im gesamten Unternehmen einzuführen. Scripps ist von der Funktionalität und den Kommunikationsvorteilen, die Exchange 2003 bietet, begeistert. Wir gehen davon aus, dass sich unser IT-Management vereinfachen und die Produktivität der Anwender erhöhen wird."

Mitarbeiter greifen heute über eine Vielzahl verschiedener Endgeräte auf das Unternehmensnetz zu. Um diese Flexibilität zu fördern hat Microsoft seine Lizenzoptionen erweitert und bietet jetzt für jeden Anwender eine Client Access License (CAL) an. Diese ermöglicht einen unbegrenzten Zugriff auf den Exchange-Server von verschiedenen Endgeräten. Für Unternehmen vernetzten PC-Umgebungen und für Mitarbeiter in Zweigstellen oder Produktionshallen, die über keinen eigenen Desktop-PC verfügen, bietet Microsoft weiterhin eine kostengünstige CAL-Option pro Endgerät an. Eine unbegrenzte Zahl von Anwendern kann so über ein einziges Endgerät auf ihre Exchange-Mailbox zugreifen.

Folgende Lizenzen werden für Exchange 2003 angeboten:
- Exchange Server 2003 Server License: Der Inhaber dieser Lizenz kann die Server-Software installieren und betreiben. Alle Exchange-2003-Server benötigen eine Server-Lizenz.
- Exchange Server 2003 User CAL: Mit dieser Client Access Lizenz kann ein Einzelanwender über verschiedene Endgeräte auf Exchange 2003 zugreifen (z.B. per Desktop-PC, Laptop, Heim-PC, Kiosk oder über ein mobiles Endgerät).
- Exchange Server 2003 Device CAL: Diese Client Access Lizenz erlaubt einer unbegrenzten Zahl von Anwendern, von einem einzigen Endgerät auf Exchange 2003 zuzugreifen.
- Exchange Server 2003 External Connector License: Diese Lizenz ermöglicht den Zugriff auf den Exchange-Server durch eine unbegrenzte Zahl von Nicht-Mitarbeitern. Hierzu gehören zum Beispiel Geschäftspartner, Lieferanten, Kunden, Ruheständler und ehemalige Mitarbeiter.

Exchange 2003 kommt als Standard- und Enterprise-Version auf den Markt. Die Standard Edition stellt eine optimale Lösung für kleine bis mittlere Unternehmen und Zweigstellen größerer Unternehmen dar. Die Enterprise Edition ist für Großunternehmen mit komplexeren Anwendungsszenarien gedacht. Erstmals kann die Standard Edition auch in einem Front-end-Szenario eingesetzt werden. Kunden können dadurch Outlook Web Access benutzen, ohne die Enterprise Edition erwerben zu müssen.

Über das Windows Server System
Das Microsoft Windows Server System ist eine integrierte und interoperable Server-Infrastruktur, die die Komplexität von IT-Systemen verringert. IT-Profis sind damit in der Lage, innovative Lösungen zu entwickeln, die den wechselnden Bedürfnissen der Geschäftswelt gerecht werden. Mit Windows Server 2003 als Basis wurde das Windows Server System von Grund auf für XML-Web-Dienste konzipiert. Mit den Microsoft-.NET-Technologien werden Daten, Menschen, Systeme und Endgeräte miteinander verknüpft. Die einheitliche Software-Architektur umfasst sämtliche Facetten der IT - von der Konzipierung und Entwicklung über die Installation bis hin zur alltäglichen Nutzung und Verwaltung. Das Windows Server System ist eine umfassende IT-Infrastruktur für Abläufe (Sicherheit, Systemverwaltung, vernetzte Datenablage), Anwendungen (Datenverwaltung, Analyse, E-Business) und den Informationsaustausch (Messaging, Kommunikation und Zusammenarbeit).

Weitere Informationen über Microsoft Windows Server finden Sie unter:
http://www.microsoft.com/windowsserversystem/

Microsoft (Nasdaq "MSFT") wurde 1975 gegründet. Das Unternehmen ist der weltweit führende Anbieter von Software, Services und Internet-Technologien für die private und geschäftliche Nutzung. Microsoft bietet eine breite Palette an Produkten und Diensten an, die alle das Ziel haben, Menschen mit Software zu unterstützen - jederzeit, überall und auf jedem Gerät.

(Ende)
Aussender: Microsoft Österreich
Ansprechpartner: Herbert Koczera
Tel.: +43 (1) 61064-134
E-Mail: i-herbk@microsoft.com
|
|
98.289 Abonnenten
|
191.638 Meldungen
|
78.760 Pressefotos
Top