Medien

BUSINESS

15.06.2021 - 15:00 | Elena Appelt PR
15.06.2021 - 14:30 | PRIVATE EQUITY Rosinger Anlagentechnik GmbH & Co KG
15.06.2021 - 13:59 | pressetext.redaktion

MEDIEN

15.06.2021 - 16:10 | FH St. Pölten
15.06.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
15.06.2021 - 06:15 | pressetext.redaktion

LEBEN

15.06.2021 - 17:45 | Verein "Spielerhilfe"
15.06.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
15.06.2021 - 11:05 | IG Windkraft
pte20210518002 Medien/Kommunikation, Technologie/Digitalisierung

Mehrheit der Vietnamesen sind Online-Piraten

Streaming- und Torrent-Seiten stark im Trend - Immer mehr User kündigen legale Content-Abos


Piratenschiff: Vietnam bleibt ein Hotspot (Bild: pixabay.de, Projekt_Kaffeebart)
Piratenschiff: Vietnam bleibt ein Hotspot (Bild: pixabay.de, Projekt_Kaffeebart)

Hanoi (pte002/18.05.2021/06:05) - Die Vietnamesen sind Weltmeister bei der Nutzung von Raubkopien von Streaming- und Torrent-Seiten. Laut einer aktuellen YouGov-Umfrage im Auftrag der Anti-Piracy Alliance der Asian Video Industry Association http://avia.org nutzen 60 Prozent derartige Seiten. Bei den 18- bis 24-Jährigen sind es sogar 65 Prozent. Zudem haben 59 Prozent derjenigen, die Raubkopien von Websites bezogen, ihre Abos für legale lokale und internationale Dienste.

Negative Folgen im Blick

Andererseits unterstützen die meisten vietnamesischen Verbraucher einen Mechanismus zur Sperrung solcher Websites. 48 Prozent der Vietnamesen stimmen darin überein, dass "Regierungsverordnungen oder Gesetze, die Raubkopien von Websites verbieten", von allen möglichen Maßnahmen am effektivsten sind. Auf die Frage nach den negativen Folgen der Online-Piraterie nannten die Verbraucher die Finanzierung von kriminellen Syndikaten (58 Prozent), das Malware-Risiko (55 Prozent) und den Verlust von Arbeitsplätzen in der Kreativbranche (49 Prozent).

Das in Großbritannien ansässige Unternehmen White Bullet http://white-bullet.com hat in einer Studie aus März 2021 bestätigt, dass die Nutzer von Raubkopien ein hohes Risiko eingehen, sich Schadsoftware einzufangen. Demnach enthalten 72 Prozent der in Vietnam beliebten Raubkopien-Websites illegale Glücksspielwerbung und Werbung für Betrug/Malware. Die Autoren der Studie haben drei Wochen lang Werbung auf mehr als 800 beliebten Raubkopien-Websites in Vietnam verfolgt.

Malaysia und Indonesien

Anders als in Vietnam ist Online-Piraterie in Malaysia und Indonesien seit anderthalb Jahren rückläufig. In Indonesien ergab eine ähnliche YouGov-Untersuchung, dass die Zahl der indonesischen Verbraucher, die Raubkopien erhalten, bis 2020 um 55 Prozent gesunken ist. 28 Prozent der Verbraucher geben zu, Raubkopien von Websites zu beziehen, verglichen mit 63 Prozent im Jahr 2019. In Malaysia ist die Zahl der Nutzer von Raubkopien zwischen 2019 und 2020 um 64 Prozent gesunken. In diesen beiden Ländern spielt die Sperrung von Piraterie-Websites durch die Regierungen eine Schlüsselrolle beim Rückgang der Online-Piraterie.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: kempkens@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.241 Abonnenten
|
190.574 Meldungen
|
78.053 Pressefotos
Top