Business

HIGHTECH

26.08.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion
24.08.2019 - 16:00 | dialog-Mail e-Mail Marketing Systems GmbH
23.08.2019 - 10:30 | pressetext.redaktion

BUSINESS

26.08.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
24.08.2019 - 16:05 | OMF Online-Marketing-Forum.at GmbH
23.08.2019 - 13:43 | pressetext.redaktion

MEDIEN

26.08.2019 - 07:35 | IH-Communications
26.08.2019 - 06:00 | pressetext.redaktion
24.08.2019 - 16:15 | OMF Online-Marketing-Forum.at GmbH

LEBEN

26.08.2019 - 09:15 | Dr. Stefanie Morlok
26.08.2019 - 06:15 | pressetext.redaktion
24.08.2019 - 09:15 | Hotel Arlberghaus GmbH & Co KG
pte20190604031 Unternehmen/Finanzen, Umwelt/Energie

Klimawandel kostet Wirtschaft 970 Mrd. Dollar

Umfrage von Carbon Disclosure Project: Konzerne erwarten zunehmende gesetzliche Regulierung


Erde im Umbruch: Klimawandel kostet Geld (Foto: TheDigitalArtist, pixabay.com)
Erde im Umbruch: Klimawandel kostet Geld (Foto: TheDigitalArtist, pixabay.com)

London (pte031/04.06.2019/13:30) - Die 215 führenden Konzerne der Welt beziffern das wirtschaftliche Risiko des Klimawandels auf das eigene Geschäft laut einer Umfrage des Carbon Disclosure Project (CDP) http://cdp.net auf über 970 Mrd. Dollar. Besonders besorgniserregend ist der Umstand, dass die befragten Unternehmen den Großteil der prognostizierten Kosten bereits in den kommenden fünf Jahren anfallen sehen.

7.000 Unternehmen befragt

Konkret hat die im Jahr 2000 in London gegründete Non-Profit-Organisation Daten und Einschätzungen von beinahe 7.000 Unternehmen gesammelt und entsprechend ausgewertet. Zu den Big Playern gehören weltumspannende Großunternehmen wie Apple und Microsoft, Lebensmittelriese Nestlé, Chemiegigant BASF, Bayer, die Allianz, BMW oder auch Adidas.

Der Klimawandel wird von den Managern verstärkt als größte Herausforderung dieses Jahrhunderts angesehen. Wegen erwartbarer höherer Preise für die Emission von Treibhausgasen und damit einhergehender gesetzlicher Regulierungen sehen viele Unternehmen immer stärkere finanzielle Belastungen auf sich zukommen. Laut den CDP-Berechnungen könnte dies für die Großen 500 Mrd. Dollar bedeuten. Abschreibungen auf nicht mehr rentable Geschäftszweige sollen dem CDP zufolge 250 Mrd. Dollar ausmachen.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Florian Fügemann
Tel.: +43-1-81140-313
E-Mail: fuegemann@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.204 Abonnenten
|
173.625 Meldungen
|
69.987 Pressefotos
Top