Leben

AUSSENDER



FH St. Pölten
Ansprechpartner: Maja Sito
Tel.: +43 676 847 228 265
E-Mail: maja.sito@fhstp.ac.at

FRüHERE MELDUNGEN

27.04.2022 - 13:20 | FH St. Pölten
26.04.2022 - 11:25 | FH St. Pölten
21.04.2022 - 17:30 | FH St. Pölten
21.04.2022 - 15:55 | FH St. Pölten
08.04.2022 - 17:15 | FH St. Pölten

Mediabox

pts20220428025 Bildung/Karriere, Medien/Kommunikation

Interaktiver Workshop für "H2NOE"-Wasserschule

Neues Wissenskonzept der FH St. Pölten für Schüler*innen zu Wasser, Gesundheit und Umwelt


Videostill-Animation: Basisworkshop (Bild: Institut für Creative\Media/Technologies)
Videostill-Animation: Basisworkshop (Bild: Institut für Creative\Media/Technologies)

St. Pölten (pts025/28.04.2022/11:10) -

Die Fachhochschule St. Pölten entwickelte ein Konzept für einen "H2NOE"-Wasserschule-Basisworkshop. Dieser vermittelt den Schüler*innen der Sekundarstufe 1 und 2 mit audiovisuellen und interaktiven Elementen Wissen zu Wasser, Gesundheit und Umweltschutz.

Welche Rolle spielt Wasser für unsere Gesundheit und für unsere Umwelt und was passiert, wenn wir zu viel Zucker über gesüßte Getränke zu uns nehmen? Antworten auf diese und weitere Fragen vermittelt ein neuer Basisworkshop für "H2NOE"-Wasserschulen. Die Forschungsgruppe Media Creation des Instituts für Creative\Media/Technologies an der FH St. Pölten entwickelt den Workshop mit einem interaktiven Wissens- und Informationskonzept.

"Für die Basisworkshops der 'H2NOE'-Wasserschule haben wir ein modulares Wissensvermittlungsformat entwickelt. In dessen Zentrum stehen die beiden Jugendlichen Hanna und Andreas, die anderen Schüler*innen unterschiedliche Aspekte rund um das Thema Wasser, Gesundheit und Umwelt authentisch und sympathisch nahebringen. Wir unterstützen sie dabei mittels altersgerechter Animationen und rufen mittels Videoaufnahmen zu Trinkpausen sowie zum Gedankenaustausch in der Klasse auf", sagt Julia Pühringer Co-Projektleiterin vom Institut für Creative\Media/Technologies der FH St. Pölten.

Interaktiv und altersgerecht

Der Basisworkshop begegnet den Schüler*innen auf Augenhöhe und bindet sie von Beginn an aktiv ein. Gleich zum Start des Basisworkshops sind die Kinder und Jugendlichen aufgefordert, an einem interaktiven Quiz teilzunehmen. Die Antworten werden dann per Smartphone oder Notebook gesendet und live visualisiert. Zusätzlich bietet der Workshop Interviews mit Lehrenden, Lernenden und dem Direktor einer "H2NOE"-Wasserschule, die von den Schüler*innen selbst gedreht wurden.

"H2NOE"-Wasserschule: Umweltschutz und Gesundheit integrieren

Im Auftrag der "Tut gut!" Gesundheitsvorsorge GmbH und in Kooperation mit gutessen consulting entwickelt die FH St. Pölten das Konzept für den Basisworkshop. Um ein Gesundheits- und Umweltbewusstsein der Schüler*innen zu fördern, werden die Inhalte des Workshops um wichtige Fragen aus den Bereichen Gesundheit und Umweltschutz, die mit dem Thema Wasser eng verwobenen sind, für die "H2NOE"-Wasserschulen erweitert.

"Mit den neu erstellten Basisworkshops können wir künftig unseren 'H2NOE'-Wasserschulen in Niederösterreich noch mehr bieten. Vielen Dank an das Department Medien und Digitale Technologien an der Fachhochschule St. Pölten für die professionelle Umsetzung, die auch eine schöne Brücke vom tertiären Bereich in die Sekundärbildung mit unseren betreuten Mittelschulen und Gymnasien schlägt", zeigt sich Mag.a Heidemarie Hell, Programmleiterin "H2NOE"-Wasserschule bei der "Tut gut!" Gesundheitsvorsorge, begeistert.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie auf unserer Forschungs-Website unter: https://research.fhstp.ac.at/projekte/h2noe-wasserschule

(Ende)
Aussender: FH St. Pölten
Ansprechpartner: Maja Sito
Tel.: +43 676 847 228 265
E-Mail: maja.sito@fhstp.ac.at
Website: www.fhstp.ac.at
|
|
98.685 Abonnenten
|
200.685 Meldungen
|
82.940 Pressefotos
Top