Medien

HIGHTECH

28.01.2020 - 15:00 | KGS Software GmbH
28.01.2020 - 12:30 | pressetext.redaktion
28.01.2020 - 06:15 | pressetext.redaktion

BUSINESS

28.01.2020 - 13:46 | pressetext.redaktion
28.01.2020 - 13:30 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
28.01.2020 - 13:00 | TPA Steuerberatung GmbH

MEDIEN

28.01.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
28.01.2020 - 06:05 | pressetext.redaktion
27.01.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
pte20200108004 Tourismus/Reisen, Medien/Kommunikation

Instagram-Selfies kurbeln den Tourismus an

Fotos haben längst nicht nur mehr einen emotionalen Wert, sondern machen Ziele attraktiver


Selfie: Instagram macht Lust aufs Reisen (Foto: pixabay.com, laura6)
Selfie: Instagram macht Lust aufs Reisen (Foto: pixabay.com, laura6)

Denham/Kastellaun (pte004/08.01.2020/06:15) - Selfies, die Instagram-User auf Reisen machen, motivieren andere User dazu, häufiger selbst in ferne Länder zu fahren. Soziale Medien sind vor allem für jüngere Menschen ein entscheidender Faktor für die Auswahl von Reisezielen, wie eine Umfrage der Hotelkette Intercontinental https://ihg.com ergibt.

Digitale Postkarten

"Soziale Medien sind für den Tourismus wichtig. Es gibt eine sehr große Zahl an Usern, deren Postings viele Menschen erreichen. Mit Fotos von ihren Reisen machen die Nutzer selbst Werbung für touristische Ziele. Postings sind praktisch die Postkarten des digitalen Zeitalters", meint Tourismusexperte Michael Faber http://tourismuszukunft.de im Gespräch mit pressetext.

Intercontinental hat online mehr als 7.000 Menschen aus den Städten Paris, London, New York, Schanghai, Dubai, Sydney und Mexiko-Stadt befragt. Etwa 40 Prozent der Befragten haben vor, in Zukunft bei Reisen häufiger Social Media zu verwenden. Für die Hälfte dieser Umfrageteilnehmer erhöhen Selfies den emotionalen Wert von Reisen.

Fotokönig Eiffelturm

Mehr als 77 Prozent der Befragten wollen Selfies vor den weltweit bekanntesten Sehenswürdigkeiten machen. Für die Studie untersuchte Intercontinental anhand von 2.000 Instagram-Postings, welche Sehenswürdigkeiten aus den sieben Städten aus der Umfrage, welche Attraktionen am häufigsten auf der Plattform auftauchen.

Die am meisten fotografierte Sehenswürdigkeit ist der Eiffelturm, der in 53 Prozent der Fotos mit dem Hashtag #Paris zu sehen war. In Schanghai ist die Uferpromenade The Bund am häufigsten (44 Prozent) auf Instagram zu sehen, in Dubai das Hochhaus Burj Khalifa (36 Prozent). Das Sydney Opera House ist die am öftesten fotografierte Attraktion der australischen Metropole, in London ist es der Buckimgham Palace, in New York der Central Park und in Mexiko-Stadt die Ruinen von Teotihuacán.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.288 Abonnenten
|
177.090 Meldungen
|
71.946 Pressefotos

IR-NEWS

Top