Hightech

HIGHTECH

22.11.2019 - 06:05 | pressetext.redaktion
21.11.2019 - 14:15 | Schneider Electric GmbH
21.11.2019 - 12:30 | results & relations Gesellschaft für Kommunikation GmbH

BUSINESS

22.11.2019 - 10:30 | pressetext.redaktion
22.11.2019 - 06:10 | pressetext.redaktion
21.11.2019 - 14:50 | Heiko Schulze, Bundespressekonferenz

MEDIEN

22.11.2019 - 06:15 | pressetext.redaktion
21.11.2019 - 13:30 | pressetext.redaktion
21.11.2019 - 07:30 | y-doc

LEBEN

pte20190827027 Computer/Telekommunikation, Auto/Verkehr

Autonome Bell-Paketdrohne erstmals abgehoben

Schnelles Fluggerät soll in den frühen 2020er-Jahren zum ersten Mal kommerziell abheben


"APT 70": Drohne verspricht schnelle Lieferungen (Foto: bellflight.com)

Forth Worth (pte027/27.08.2019/11:30) - Die Logistikdrohne "Atonomous Pod Transport 70" (APT 70) des US-Helikopter-Spezialisten Bell Textron http://bellflight.com hat ihren ersten autonomen Testflug eigenen Angaben nach erfolgreich absolviert. Das elektrische Fluggerät, das eine vergleichsweise hohe Geschwindigkeit und Reichweite verspricht und unter anderem für die Paketzustellung gedacht ist, soll nun den Rest des Jahres weiteren Tests unterzogen werden. In den frühen 2020er-Jahren soll die Drohne dann tatsächlich in den Logistik-Dienst treten.

Vielseitiges Fluggerät

"Wir sind begeistert, diesen Meilenstein erreicht zu haben, und freuen uns darauf, diese Technologie für unsere Kunden weiter zu verbessern", sagt Scott Drennan, Bell Textron VP Innovation. Die knapp zwei mal drei Meter große, elektrische APT 70 verspricht Spitzengeschwindigkeiten von über 160 km/h bei einer Reichweite von rund 30 Kilometern. Das ist Bell Textron zufolge rund das Doppelte herkömmlicher Multirotor-Drohnen. Die Basis-Nutzlast beträgt, wie schon der Name andeutet, 70 Pfund (13,6 Kilogramm).

"Die APT ist darauf ausgelegt, verschiedene Aufgaben erfüllen zu können, von der Paketzustellung über kritische medizinische Transporte bis hin zur Katastrophenhilfe", so Drennan. Man gehe davon aus, dass das die kommerzielle Nutzung unbemannter Fluggeräte in Zukunft revolutionieren werde. Punkten soll die Drohne unter anderem durch Flexibilität und schnelle Rekonfiguration sowie einfachen Batterietausch.

Kooperation bei Paketen

Bell Textron arbeitet mit dem japanischen Logistik-Spezialistzen Yamato http://yamato-hd.co.jp/english zusammen. Die Tests haben auch demonstriert, wie die Drohne mit Yamatos Pakethandling zusammenarbeitet. Für den Rest dieses Jahres sind weitere Tests am Bell-Textron-Gelände nahe Forth Worth geplant. Voraussichtlich Mitte 2020 soll die APT 70 dann im Rahmen eines NASA-Vertrags simulierte kommerzielle Missionen im US-Luftraum fliegen. Bell und Yamato hoffen, dass die APT 70 danach relativ schnell tatsächlich kommerziell abheben kann.



(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Thomas Pichler
Tel.: +43-1-81140-314
E-Mail: pichler@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.213 Abonnenten
|
175.798 Meldungen
|
71.354 Pressefotos
Top