Medien

HIGHTECH

17.05.2021 - 14:10 | FH St. Pölten
17.05.2021 - 14:00 | Innovation Network Austria GmbH
17.05.2021 - 11:50 | ESET Deutschland GmbH

BUSINESS

17.05.2021 - 14:30 | bit media e-solutions GmbH
17.05.2021 - 13:59 | pressetext.redaktion
17.05.2021 - 13:10 | Heemann Vermögensverwaltung AG

MEDIEN

17.05.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
17.05.2021 - 06:10 | pressetext.redaktion
15.05.2021 - 16:25 | dialog-Mail eMarketing Systems GmbH

LEBEN

17.05.2021 - 11:30 | pressetext.redaktion
17.05.2021 - 11:00 | Easy-Life Perchtold GmbH
17.05.2021 - 10:00 | Medizinische Gesellschaft für Mikroimmuntherapie (MeGeMIT)
pte20210416004 Auto/Verkehr, Handel/Dienstleistungen

Abo: Nach Smartphones kommen E-Autos

Vorreiter sind laut neuer Studie insbesondere diejenigen, die stets die neueste Technik wollen


Erst Abo für das Handy und dann für das E-Auto (Foto: pixabay.com, Boomie)
Erst Abo für das Handy und dann für das E-Auto (Foto: pixabay.com, Boomie)

Wellington/Sydney (pte004/16.04.2021/06:15) - Menschen, die ständig das neueste Smartphone nutzen wollen, sich einen Neukauf aber nicht leisten können, schließen ein Abo ab. Diese Gruppe gehört zu denen, die am ehesten bereit sind, ein E-Auto-Abo abzuschließen, das nach dem gleichen Muster gestaltet ist. Das hat eine Umfrage unter 1.000 australischen Autofahrern ergeben, die der Auto-Abonnement-Anbieter Loopit http://loopit.co in Auftrag gegeben hat.

83 Prozent wollen lieber Abo

Für Paul Higgins, Mitbegründer des Auto-Abo-Anbieters Hello Cars http://hellocars.com.au , zeigt die Umfrage, dass 99 Prozent der Aussies, die ihr Telefon jährlich aufrüsten, planen, in den nächsten fünf Jahren ein Elektroauto zu fahren. 83 Prozent von ihnen würden es zudem vorziehen, ein Auto zu abonnieren, anstatt es direkt zu kaufen. "Die Leute sind offensichtlich begeistert, jedes Jahr die neuesten Handys zu bekommen", sagt er. "Und jetzt können sie das bei Autos genauso machen."

Die Sicherheits- und Fahrtechnik von Autos verbessere sich schließlich sehr schnell. Für den Durchschnittsverbraucher sei es deshalb schwierig, stets auf dem neuesten Stand zu sein. Selbst die wohlhabendsten Menschen könnten es sich nicht leisten, ihr Auto so oft zu wechseln, wie es beim Abo möglich sei. Diese Early Adopters kennzeichneten oft den nächsten Trend. "Daher erwarten wir, dass das Abo von Autos in diesem Jahr zunehmend zum Mainstream wird", so Higgins. Ein Grund für diese Entwicklung sei die Corona-Pandemie. Sie veranlasse die Menschen, sich vom öffentlichen Nahverkehr abzuwenden, um der Infektionsgefahr zu entgehen.

Nur für das Tanken bezahlen

Ein Abo bietet weit mehr als nur die Nutzung der neuesten Technik. Anbieter werben damit, dass nur noch der Treibstoff beziehungsweise der Strom bezahlt werden muss. Alles andere sei in der Gebühr bereits enthalten, die allerdings nicht zu knapp kalkuliert sein dürfte.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: kempkens@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.175 Abonnenten
|
189.778 Meldungen
|
77.712 Pressefotos

IR-NEWS

Top