IR-News

AUSSENDER



KFM Deutsche Mittelstand AG
Ansprechpartner: Hans-Jürgen Friedrich
Tel.: +49 211 21073741
E-Mail: info@kfmag.de

WEITERE IR-NEWS

Mediabox

pta20220922027
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

KFM Deutsche Mittelstand AG: 6,50%-Africa GreenTec Asset GmbH-Anleihe 17/32 wird weiterhin als "durchschnittlich attraktiv" eingeschätzt

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer (Update)


Düsseldorf (pta027/22.09.2022/14:00) - In ihrem aktuellen Barometer zu der 6,50%-Anleihe der Africa GreenTec Asset GmbH mit Laufzeit bis 2032 (WKN A2GSGF) kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe weiterhin als "durchschnittlich attraktiv" (3 von 5 möglichen Sternen) einzuschätzen.

Darstellung des Unternehmens anhand veröffentlichter, kostenlos und frei zugänglicher Informationen[1]

Branche: Entwicklungshilfe, erneuerbare Energien

Kerngeschäft: Mobile Solaranlagen-Kraftwerke in Standard-Übersee-Containern zur Versorgung von entlegenden Dörfern in Zentral-Afrika mit Strom

Marktgebiet: Subsahara-Afrika (Senegal, Mali, Niger, Tschad, Madagascar)

Tochter-Gesellschaften und deren Geschäftsmodelle:

Die Gesellschaften Sinnvest GmbH (Investition in und Betrieb von Solaranlagen) und Africa GreenTec AG (Produktion, Vertrieb, Marketing, internationale Beziehungen) sind mit jeweils 50% Gesellschafter der Emittentin Africa GreenTec Asset GmbH (alle drei Gesellschaften sitzen in Deutschland). Die Emittentin (Kauf und Finanzierung der Solarcontainer, Betrieb von Stromnetzen und Vertrieb von Strom) wiederum ist die Muttergesellschaft der AGT Electricité Rurale S.a.r.l. (Mali), die in Mali und anderen afrikanischen Ländern die Solarcontainer betreibt und den damit erzeugten Strom vertreibt. Dieses verbundene Unternehmen wird mit den Anleihen der Emittentin finanziert.

Neben diesen vier Gesellschaften agieren weitere fünf lokale, länderspezifische Gesellschaften als Stromanbieter. Die Erschließung eines Landes durch Gründung einer Landes-/Betreibergesellschaft mit dem Erwerb von Lizenzen etc. dauert ungefähr ein Jahr.

Mitarbeiter: über 100, davon in Deutschland (34), Mali (80), Niger (3), Senegal (10), Madagaskar (7)

Unternehmenssitz: Kleinostheim (Deutschland)

Gründung/Historie:

2014 entstand die Geschäftsidee, nach einem Besuch des Gründers mit dem malischen Präsidenten in einem Dieselkraftwerk aus den 1960er Jahren. Dies war, mit zwei anderen seiner Art, für die Grundversorgung in Malis Millionenmetropole zuständig und verbrannte täglich 170.000 Liter Diesel (Effizienz ca. 10%) bei einer Außentemperatur von 45° C im Schatten, in einem Land mit durchschnittlich 3.000 Sonnenstunden p.a. (Deutschland ca. 1.600 p.a.). Der Diesel musste täglich mit 10 Sattelzügen über eine schlechte Straße 1.500 Kilometer aus dem Hafen von Dakar (Senegal) angeliefert werden. Der Gründer entwickelte ein Konzept, dass Strom erzeugt, diesen zugänglich und sinnvoll nutzbar macht, unter den schwierigsten Bedingungen einsetzbar ist und gründete 2016 die Africa GreenTec AG. Mit den mobilen Solarkraftwerken (sogenannten "Solartainern") wird grüner Strom dort erzeugt, wo er benötigt wird.

Bisher haben ca. 600 Mio. Menschen in Subsahara-Afrika keinen Zugang zu Strom. Durch die AGT konnten bisher in 19 Dörfern in Mali und jeweils einem in Niger, Senegal und auf Madagaskar insgesamt rund 25.000 Menschen mit Strom(verträgen) versorgt, rd. 2.080 t CO² eingespart und 419 Kleinunternehmen zu Produktivitätssteigerungen befähigt werden.

Geschäftsmodell/Produkte/Dienstleistungen:

Die AGT-Gruppe baut Solarkraftwerke (drei Größen) in weltweit übliche Standard-Übersee-Container (je nach Modell 20 – 45 Fuss Größe) ein und verschifft diese nach Senegal. Von dort aus werden die "Solartainer" mit LKW in die einzelnen Länder geliefert/aufgebaut und versorgen ausgewählte Dörfer (sogenannte "ImpactSites"), weitab der Zivilisation, erstmalig mit Strom. Mit dieser Grundlage für eine nachhaltige Entwicklung und ganzheitliche Systemlösung werden die Menschen befähigt, ihre Zukunft langfristig und selbstbestimmter zu gestalten sowie Chancen auf Bildung (durch Internetzugang), neue Arbeitsplätze und ggf. besseres Einkommen wahrzunehmen.

Ergänzend bietet AGT vor allem mobile Kühlhäuser ("Cooltainer"), Wasseraufbereitungsanlagen und Satelitten-Kommunikationslösungen, sowie sogenannte ImpactProducts (energiesparende/moderne Geräte für die Produktivitätssteigerung wie Mühlen, Pumpen etc.). Zudem stellt sie Haushaltsgeräte (Kühlschränke, Lampen, Fernseher etc. ) bereit, um den erzeugten Strom sinnvoll nutzen zu können.

In dem Marktgebiet der AGT leben viele Menschen von der Landwirtschaft. Ein Cooltainer bietet Landwirten einen Kühlraum für ihre Ernten, der diese länger frisch hält, den Ausschuß reduziert und somit ihre Ertragschancen steigert. Während der gekühlten Lagerung können die Lebensmittel auf einer E-Commerce Plattform zum Verkauf angeboten und regelmäßig zu den Kunden gebracht werden. Das ermöglicht einen Direktvertrieb mit höheren Margen für die Landwirte und stellt einen großen Mehrwert für die Dörfer dar.

Um den produzierten Strom einem Dorf zugänglich zu machen und den Verbrauch abrechnen zu können, wird in jedem Ort ein hochmodernes Mini Grid (effizientes Verteilungsnetz und kostengünstige Lösung für die Versorgung von Gemeinden/Unternehmen mit bezahlbarer/sauberer Energie) errichtet und in jedem Haushalt ein Smart Meter (hochmoderne Stromzähler, die Daten empfangen und senden sowie den Stromfluss messen und steuern) für die Abrechnung (Überweisung & Barzahlung) des Stroms installiert.

Mitbewerber/Alleinstellungsmerkmal/Besonderheit:

Für dieses Geschäftsmodell (Mitbewerber sind Powergen und Husk Power) bedarf es einer sehr starken lokalen Vernetzung, dem Aufbau eines kompetenten Teams vor Ort, der Zulassung/Lizenzerteilung durch die Behörden, politische & finanzielle Unterstützung sowie die Zustimmung der Endkunden in den jeweiligen Dörfern und große Umsetzungskompetenz.

Strategie:

Die Auswahl der Dörfer trifft AGT nach sozialen und wirtschaftlichen Gesichtspunkten. Sie erschließt ein Dorf nur dann, wenn mit zahlungsfähigen Kunden zu rechnen ist. Die lokalen Betreiber, an denen die Vertriebsgesellschaft AGT Electricité Rural S.a.r.l. in unterschiedlicher Höhe beteiligt ist, werden von der Africa GreenTec AG sorgfältig aufgebaut und umfassend beraten.

Inzwischen kommen Unternehmen und Regierungen auf AGT zu, um ganze Regionen durch nachhaltige Energielösungen mit Strom zu versorgen. Finanziert werden die Betriebsgesellschaften von den AGT-Investoren (aktuelle Amortisationsdauer von 12-14 Jahren soll auf 8-10 Jahre optimiert werden). Von den 10,0 Mio. Euro, die bislang in Solarstromprojekte investiert wurden, stammt ein Großteil aus der Anleihe aber auch aus dem Crowdfunding der AGT AG. Weitere Finanzierungsmöglichkeiten werden aktuell geprüft.

Kunden:

Bewohner in den einzelnen Dörfern, die oft kleine Betriebe gründen, sobald Strom fließt. Dadurch entstehen Arbeitsplätze und damit weitere Nachfrage nach den Diensten der AGT. Mehr als 500 Mikrounternehmen haben sich angabegemäß bereits entwickelt.

Lieferanten:

Verkäufer der Euro-Container, der darin verbauten Technik, Anlagenbauer die die Container ausbauen (z.B. die auf Gewerbestromspeicher spezialiserte Tesvolt GmbH aus Wittenberg) sowie Regierungen der afrikanischen Länder die benötigte Lizenzen vergeben.

Materialknappheit sorgt momentan aus vielfältigen Gründen auf der ganzen Welt für Engpässe, u.a. spürt man die Lieferanten-Beschränkung auf den fernen Osten und die Lieferkettenprobleme bei der Verschiffung nach Europa. Die AGT ist davon angabegemäß (z.B durch hohe Lagerkapazitäten) nur teilweise betroffen.

Entwicklung 2021 und Ausblick

Die Emittentin hat im Geschäftsjahr 2021 aus einem Umsatz von 895 TEUR ein Ergebnis nach Steuern von 30 TEUR (Umsatzrendite 3,4%) generiert. Damit konnte sie, trotz (im Vergleich zum Vorjahr) marginal rückläufigem Umsatz, ihr Ergebnis leicht verbessern. Die bei solchen Geschäftsmodellen üblichen staatlichen Zuschüsse haben sich reduziert, allerdings konnte das Unternehmen auch die Aufwendungen (vor allem Material, Personal, sonstige betriebliche) reduzieren. Das Unternehmen ist noch in der Wachstumsphase und weisst bei einer Bilanzsumme von 8.597 TEUR ein noch negatives, sich aber positiv entwickelndes, Eigenkapital von -146 TEUR (Quote -1,7%) aus. Die Anleihen (6.300 TEUR) sind die hauptsächliche Finanzierungsquelle, haben eine Laufzeit von über fünf Jahren und sind vor allem in das Anlagevermögen (Ausleihungen an verbundene Unternehmen – die Africa GreenTec Electrification Rurale S.a.r.l.) investiert.

Die beiden Muttergesellschaften Sinnvest GmbH und (die geschäftlich deutlich aktivere) Africa GreenTec AG weisen 2021 jeweils ausreichend gesunde Bilanzverhältnisse aus. Letztere Gesellschaft konnte ihren Umsatz das dritte Jahr in Folge auf 2.512 TEUR deutlich steigern. Die Rentabilität in den einzelnen Dörfern variiert.

Der Ukraine-Krieg hat u.a. die Versorgung Afrikas mit überlebenswichtigen (Grund)Nahrungsmittel durch eine massive Verknappung dieser Güter (Schiffstransporte aus der Ukraine nach Afrika) stark beeinträchtigt und zu international stark gestiegenen Preisen geführt. Deswegen gibt es in Afrika angabegemäß starke Bestrebungen, die Abhängigkeit von Importen zu reduzieren. Dies würde die Wertschöpfung, insbesondere im Agrarbereich, beflügeln und die Absatzchancen (z.B. für die "Cooltainer") verbessern. Zudem sind die Energielösungen der AGT-Gruppe angabegemäß günstiger als herkömmliche, hauptsächlich fossil gestützte Energieerzeugungen. Energie wird grundsätzlich benötigt. In vielen afrikanischen Ländern gibt es großen Getreideanbau und -vertrieb. Auch in der Verarbeitung wird Energie benötigt und günstige Energie kann günstige regionale Getreideversorgung ermöglichen. Die AGT-Gruppe liefert angabegemäß auch Energielösungen für größere Industriebetriebe und plant weitere Markteintritte in mehreren Ländern Subsahara-Afrikas.

Quick-Check Nachhaltigkeit durch imug rating[2]

Der Nachhaltigkeitsbeitrag von der Africa Green Tec Asset GmbH wird insgesamt als sehr positiv eingeschätzt. Das Unternehmen verstößt nicht gegen die vom KFM Mittelstandsanleihen FONDS definierten Ausschlusskriterien. Die Africa Green Tec Asset GmbH erzielt mit der Produktion und Installation von Solarmodulen in Afrika eine positive Nachhaltigkeitswirkung. Der Umsatzanteil beträgt 100 Prozent. Im Unternehmen existieren Ansätze für die Berücksichtigung von ESG-Aspekten, es fehlt jedoch an einer systematischen Umsetzung.

Anleihe: Bis zu 10 Mio. Euro mit einem Zinskupon von 6,50% p.a. und einer Laufzeit bis 2032[3]

WKN: A2GSGF

ISIN: DE000A2GSGF9

15-jährige Laufzeit: vom 01.12.2017 bis 01.12.2032

Zinskupon: 6,50% p.a.

Volumen: bis zu 10 Mio. Euro

Stückelung: 1.000 Euro je Schuldverschreibung

Handelsplatz/Marktsegment: Open Market Segment der Börse Frankfurt

Zinstermine: jährlich am 01.12.

Kündigungsmöglichkeiten seitens des Emittenten:

Die Rückzahlungsmodalitäten wurden laut Gläubigerbeschluss von annuitätischen Schuldverschreibungen, hin zu einer Bullet-Struktur angepasst – damit ist die Anleihe zum Fälligkeitsdatum vollständig inkl. entsprechend angefallener Zinsen zu tilgen. Darüber hinaus ist die Emittentin berechtigt, jährliche Sondertilgungen auf die Anleihe mit einer Ankündigungsfrist von sechs Wochen vorzunehmen.

Kündigungsmöglichkeiten seitens des Gläubigers, Covenants:

Es besteht ein ordentliches Kündigungsrecht auf Seiten der Anleihegläubiger. In den Anleihebedingungen wurde eine Negativerklärung, sowie eine Berichts- und Informationspflicht seitens der Emittentin verankert.

Rang und Besicherung:

Die Teil-Schuldverschreibungen sind nicht nachrangig und durch Sicherungsabtretung sämtlicher gegenwärtiger, bedingter und künftiger Ansprüche und Rechte gegen die Africa Greentec AG, sowie die Tochtergesellschaft der Emittentin, AGT Électrification Rurale S.a.r.l., und der Verpfändung der Konten der Emittentin besichert. Darüber hinaus besteht eine Sicherungsübereignung von diversen Solartainern, soweit diese von der Emittentin und der Africa GreenTec AG im Rahmen der Werksabnahme abgenommen wurden, Senior Secured.

Verwendungszweck: Die Nettoemissionserlöse sollen zur Finanzierung der Solartainer verwendet werden.

Besondere Merkmale:

Zu der Anleihe fand vom 29.10.2020 bis 01.11.2020 eine Abstimmung ohne Versammlung der Gläubiger statt; auf dieser wurde einer Anpassung der Anleihebedingungen an die veränderten Rahmenbedingungen durch eine Mehrheit der Gläubiger zugestimmt. Die Anleihe ist nach deutschem Recht begeben.

Fazit und persönliche Meinung der Analysten: "durchschnittlich attraktiv"

Das Geschäftsmodell überzeugt auf der einen Seite zweifelsfrei vor allem durch seinen sehr sozialen, gemeinwohlorientierten, ökologisch und politisch nachhaltigen Ansatz. Wenn sich die Lebensbedingungen auch in diesem Teil Afrikas (deutlich) verbessern, kann dies u.a. positiven Einfluss auf die Flüchtlingsbewegungen (z.B. Richtung Europa) haben, weil die Menschen dann Perspektiven in ihrem eigenen Land sehen und bestrebt sein dürften, diese zu nutzen.

Auf der anderen Seite stehen nachdenkliche Punkte, wie z.B. hohe gesundheitliche/politische Risiken, im Vergleich zu europäischen Verhältnissen völlig andere klimatische und wirtschaftliche Bedingungen sowie (deutlich) geringere Einkommens-/Lebenshaltungs-Verhältnisse der Bevölkerung/privaten Haushalte.

Die Africa GreenTec Asset GmbH als Emittentin sollte in den nächsten Jahren auf Basis ihres positiven Geschäftsmodells ihre Ertrags- und Bilanzstruktur weiter optimieren und stabilisieren.

In Verbindung mit der Rendite in Höhe von 6,77% p.a. (auf Kursbasis von 98,00% am 22.09.2022 an der Börse Frankfurt bei Berechnung bis Endfälligkeit am 01.12.2032) wird die 6,50%-Africa GreenTec Asset GmbH-Anleihe 17/32 (WKN A2GSGF) als "durchschnittlich attraktiv" (3 von 5 möglichen Sternen) bewertet.

[1] Quellen: veröffentlichte Jahresabschlüsse, Website der Emittentin, Pressemitteilungen

[2] Die von imug rating erstellte Nachhaltigkeitseinschätzung ergänzt das KFM-Scoring um ESG-Aspekte und ermöglicht einen Überblick zum grundlegenden Nachhaltigkeitsengagement des Emittenten. Die Nachhaltigkeitseinschätzung erfüllt nicht die Funktion eines dezidierten Nachhaltigkeitsratings oder eines fundierten Gutachtens zur Mittelverwendung (SPO) einer grünen, sozialen oder nachhaltigen Anleihe und darf als solche/s nicht verwendet werden.*

[3] Quelle: angepasste Anleihebedingungen

KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer (Update) weiterlesen


(Ende)
Aussender: KFM Deutsche Mittelstand AG
Rathausufer 10
40213 Düsseldorf
Deutschland
Ansprechpartner: Hans-Jürgen Friedrich
Tel.: +49 211 21073741
E-Mail: info@kfmag.de
Website: www.kfmag.de
Börsen: Freiverkehr in Düsseldorf, Open Market (Freiverkehr) in Frankfurt, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Hannover, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Stuttgart; Freiverkehr in Berlin, Tradegate
ISIN(s): LU0974225590 (Fonds)
|
|
98.770 Abonnenten
|
203.295 Meldungen
|
84.008 Pressefotos

BUSINESS

03.10.2022 - 13:10 | Financial Planning Standards Board Deutschland e.V.
03.10.2022 - 12:45 | pressetext.redaktion
03.10.2022 - 11:00 | Martschin & Partner
03.10.2022 - 10:45 | Martschin & Partner
03.10.2022 - 10:30 | Montana Tech Components AG
Top