Leben

AUSSENDER



Help-24 GmbH
Ansprechpartner: Ramona Pranz
Tel.: +43 1 2706108
E-Mail: r.pranz@help-24.at
pts20220621007 Medizin/Wellness, Auto/Verkehr

Flugreisen mit Elektro-Rollstuhl - einfach und unkompliziert

Test bestanden


An Flügen teilnehmen mit dem Elektro-Rollstuhl (Foto: ackerblau OG)
An Flügen teilnehmen mit dem Elektro-Rollstuhl (Foto: ackerblau OG)

Wien (pts007/21.06.2022/10:00) -

Kann man mit einem Elektro-Rollstuhl eine Flugreise bestreiten? Welche Dinge müssen im Vorfeld beachtet werden? Help-24 hat das für Sie getestet. Mit einem faltbaren Elektro-Rollstuhl gings mit Austrian Airlines vom Flughafen Wien nach Berlin. Das Ergebnis ist überaus positiv und vielversprechend.

Mobilität und Selbstständigkeit sind für uns alle wichtig. Was jedoch für den Großteil selbstverständlich ist, ist für Personen mit einer körperlichen Beeinträchtigung oft mit Hürden verbunden, insbesondere wenn man an Reisen mit dem Zug, Bus oder Flugzeug denkt. Für viele scheinen diese Hürden auf den ersten Blick unüberwindbar. Help-24 wollte bei diesem Test herausfinden, wie praxistauglich ein faltbarer Elektro-Rollstuhl bei einer Flugreise wirklich ist, und wie sich der Ablauf am Flughafen und im Flugzeug selbst gestaltet. Dazu flog die Junior-Chefin von Help-24, Bettina Haberl, mit dem faltbaren Elektro-Rollstuhl von Wien nach Berlin. Denn nur wer die Praxis kennt, kann aus Erfahrung sprechen. Das Resumée fällt jedenfalls sehr positiv aus. Ein paar Dinge sind dabei zu berücksichtigen:

Gute Planung im Vorfeld erleichtert die Flugreise

Wichtig ist es, bereits im Vorfeld, am besten jedoch schon vor der Flugbuchung, die Reise mit dem Elektro-Rollstuhl bei der ausgewählten Fluglinie anzukündigen. Fragen Sie am besten direkt bei ihrer Fluglinie nach, welche Informationen von Ihnen benötigt werden. In diesem Fall ist Frau Haberl mit der Austrian Airlines verreist und ausführlich darüber informiert worden, welche Services es für Rollstuhlfahrer und geh-eingeschränkte Personen vor Ort gibt.

Mitnahme von Lithium-Ionen-Batterien

Faltbare Elektro-Rollstühle werden oft mit Lithium-Ionen-Batterien betrieben. Um diese bei einem Flug mitführen zu dürfen, wird das Formular für elektronische Mobilitätshilfen (von Austrian Airlines zur Verfügung gestellt) und ein gültiges MSDS-Prüfzertifikat benötigt, welches Sie beim Kauf des Elektro-Rollstuhls erhalten. Gut zu wissen: Die abnehmbaren Batterien müssen vor dem Flug aus dem Rollstuhl ausgebaut werden, sodass sie im Handgepäck mitgenommen werden können. Wichtig ist, die Batterie richtig zu verpacken, hier ist man mit einer geeigneten Batterie-Tasche gut beraten.

Möchten Sie eine Mobilitätshilfe mit Trocken- oder Nassbatterie auf ihre Flugreise mitnehmen, empfiehlt es sich ebenfalls, vor Flugbuchung mit der Fluggesellschaft Kontakt aufzunehmen.

Rechtzeitig am Flughafen sein

Für den Check-in am Special Assistance Schalter und bei der Großgepäcksaufgabe ist es wichtig, etwas Zeit einzuplanen. Um die Reise stressfrei beginnen zu können, empfiehlt es sich, zumindest zwei Stunden vor dem Abflug am Flughafen zu sein.

Wer diese Tipps berücksichtigt, wird sehen, dass eine Flugreise mit dem Elektro-Rollstuhl alles andere als unmöglich ist - im Gegenteil, mit der richtigen Vorbereitung steht der nächsten Reise nichts im Weg.

In jedem Fall: Keine Sorge, es sind immer helfende Hände zur Stelle. Dafür sorgen die Mitarbeiter am Flughafen und die Crew im Flieger. Das kann Frau Bettina Haberl von Help-24 in jedem Fall bestätigen: "Ich habe mich keine Sekunde allein gelassen gefühlt. Alle waren außergewöhnlich freundlich und hilfsbereit zu mir. Die Crew am Flughafen Wien und die Mitarbeiter der Austrian Airlines sind bestens geschult für Menschen mit Beeinträchtigungen. Sie haben mir das Gefühl gegeben, dass sie da sind, wenn ich etwas brauche. Großartig."

Um das Verreisen mit dem Flugzeug noch einfacher zu machen, hat Help-24 ein E-Book erstellt, in dem alle Tipps & Tricks für eine Flugreise mit Elektro-Rollstuhl ausführlich erklärt werden. Hier finden Sie auch Informationen zum Ablauf bei den unterschiedlichen Fluglinien. Dieses E-Book können sie gerne bei marketing@help-24.at anfordern oder direkt auf der Website https://www.freedomchair.de ansehen.

Hier noch ein paar Details zum getesteten Modell: Die Flugreise wurde mit dem FreedomChair A06L absolviert. Dieser ist sehr wendig, faltbar und mit seinen 25 Kilogramm ein Leichtgewicht unter Elektro-Rollstühlen. "Es war wirklich einfach, den Rollstuhl im Taxi, dass mich vom Flughafen zum Hotel brachte, zu verstauen. Und auch im Hotelzimmer ist der Elektro-Rollstuhl durch seine Faltbarkeit nicht im Weg gestanden", erzählt Bettina Haberl.

Weitere Informationen zum Produkt und weiteren Modellen finden Sie unter: https://www.freedomchair.de

Help-24 GmbH ist ein österreichisches Familien-Unternehmen, das innovative Medizinprodukte vertreibt. Help-24 ist Generalimporteur in Österreich und Deutschland für den faltbaren Elektro-Rollstuhl FreedomChair. Bereits über 3.000 Kundinnen und Kunden im deutschsprachigen Raum haben viel Freude mit dem FreedomChair. Für Help-24 steht der Mensch und sein Wohlbefinden an oberster Stelle. "Freude am Leben" lautet das Prinzip!

Bei inhaltlichen Fragen wenden Sie sich bitte an:
Help-24 GmbH
Bettina Haberl
Tel.: 01 270 61 08 bzw. 0664 136 1661
E-Mail: b.haberl@help-24.at

Erstellung Text:
Help-24 GmbH
Ramona Pranz
E-Mail: r.pranz@help-24.at

Fotocredits: ackerblau OG



(Ende)
Aussender: Help-24 GmbH
Ansprechpartner: Ramona Pranz
Tel.: +43 1 2706108
E-Mail: r.pranz@help-24.at
Website: www.help-24.at
|
|
98.731 Abonnenten
|
201.806 Meldungen
|
83.493 Pressefotos
Top