Leben

AUSSENDER



Unser Kandidat 2022 i.G.
Ansprechpartner: Konstantin Chatziathanassiou
Tel.: +43 664 3203 436
E-Mail: office@ethos.at

FRüHERE MELDUNGEN

26.10.2021 - 08:10 | Unser Kandidat 2022 i.G.
30.12.2018 - 10:10 | thurnhofer.cc
29.12.2018 - 10:30 | der Kunstraum / Projekt Ethos
29.12.2018 - 10:10 | der Kunstraum
28.12.2018 - 12:00 | der Kunstraum
pts20211115026 Politik/Recht, Medizin/Wellness

Unser Kandidat 2022 gegen Diskriminierung Ungeimpfter

Thurnhofer: "Der Kanzler argumentiert mit falschen Zahlen"


Kurier, Ausgabe 15. November 2021
Kurier, Ausgabe 15. November 2021

Wien (pts026/15.11.2021/11:50) - Nachdem gestern, Sonntag, der Lockdown für Ungeimpfte beschlossen wurde, kritisiert Unser Kandidat 2022 die Corona-Maßnahmen der Bundesregierung. "Ein Diplomat würde wohl sagen, die Aussagen von Kanzler Schallenberg basieren auf selektiver Wahrnehmung. Als Präsidentschaftskandidat muss ich darauf hinweisen, dass der Kanzler wider besseres Wissen die Inzidenz bei Ungeimpften mit über 1700 beziffert. Das kann nur als bewusste Irreführung oder als Lüge bezeichnet werden", erklärt Hubert Thurnhofer.

Konkret behauptet der Kanzler: "Derzeit liegt die Inzidenz der Ungeimpften in der Altersgruppe von 18 bis 59 bei über 1.700! Daher haben wir heute beschlossen, dass ab morgen, Montag um Null Uhr in Österreich ein Lockdown für Ungeimpfte gilt." Laut einer Grafik auf ORF.at,
die auf Basis der offiziellen Zahlen von AGES/EMS seit März 2020 die Entwicklung der Corona-Fälle aufzeichnet, lag die letzte verfügbare 7-Tages-Inzidenz vom 11.11. bei 815! Eine weitere Grafik gliedert die Inzidenz nach Altersstufen. Die exakten Angaben für diesen Tag lauten: "18 bis 59, nicht vollständig geimpft 1734,2". Abgesehen davon, dass hier Einmal-Geimpfte mit Ungeimpften in einen Topf geworfen werden, begründet der Kanzler die rigiden Maßnahmen mit dem Segment, das am besten geeignet ist, Angst zu verbreiten und die geplanten Polizeimaßnahmen zu legitimieren. Details: https://orf.at/corona/daten/oesterreich

Heute, Montag, hat der "Kurier" umgehend die Zahlen des Kanzlers in einer halbseitigen Grafik abgebildet - und dabei alle anderen Altersgruppen ausgeblendet. Diese Zeitung zählt seit Beginn der Corona-Maßnahmenpolitik zu den wichtigsten Erfüllungsgehilfen der Regierung. 10,7 Millionen Euro hat das Blatt allein im Vorjahr für die Verbreitung von Regierungspropaganda kassiert. Am Sonntag wurde das Bild des Infektiologen Christoph Wenisch bei seinem Erststich in Siegerpose auf der Titelseite gebracht und dazu die blumige Headline: "Impfung: Des einen Freud, des anderen Pflicht". In einer Randnotiz am Montag erfährt der Leser, dass die Impfung für fünfjährige Kinder bevorsteht. Ein Smiley vor dem Titel soll helfen, diese Nachricht "richtig" einzuordnen.

ethos.at, die Webseite von Unser Kandidat 2022, zitiert die Einschätzung von Daniela Grabovic, der Leiterin der Antidiskriminierungsstelle Steiermark: "Der Lockdown für Ungeimpfte ist gleichzusetzen mit einem Freiheitsentzug für einen Teil der Bevölkerung. Das Problem: Die Gruppe der ungeimpften Personen lässt sich nicht klar bestimmen. Diese setzt sich aus unterschiedlichen Personengruppen zusammen, für die es ebenso unterschiedliche Gründe gibt, sich nicht impfen zu lassen: Menschen mit Allergien oder Vorerkrankungen bzw. Behinderungen zählen ebenso zu der Gruppe der Ungeimpften wie jene, die eine Impfung aus religiösen Gründen ablehnen." Das ist aus Sicht der Antidiskriminierungs-Expertin eine klare Diskriminierung. Details: https://ethos.at/aktuelles

Laut Statuten hat sich "Unser Kandidat 2022", der Verein i.G. zur Unterstützung von Hubert Thurnhofer bei seiner Kandidatur zur Wahl des Bundespräsidenten 2022, zum Ziele gesetzt:
- die Präsidentschaftskanzlei als Ideenreich Österreich zu positionieren,
- den Menschen dieses Landes eine Stimme zu geben,
- Vereine, die innovative gesellschaftspolitische Ideen entwickeln, zu unterstützen.

Dies ist nicht nur sein Wahlprogramm, sondern Maxime seines Handelns im Sinne des kategorischen Imperativs von Immanuel Kant. Es geht darum, Moral und Ethik wieder in der Politik zu verankern; so ist auch die Domain des Vereins als Programm zu verstehen.

So werden aktuell auch Petitionen gegen 3G und 2G unterstützt. Details: https://ethos.at/ideenreich/politik

Eine ausführliche Kritik der neuesten Corona-Verordnungen findet sich unter dem Titel: "Corona. What else?" https://ethos.at/aktuelles/109-corona-what-else

(Ende)
Aussender: Unser Kandidat 2022 i.G.
Ansprechpartner: Konstantin Chatziathanassiou
Tel.: +43 664 3203 436
E-Mail: office@ethos.at
Website: www.thurnhofer.cc
|
|
98.422 Abonnenten
|
195.101 Meldungen
|
80.672 Pressefotos

LEBEN

01.12.2021 - 17:55 | Asia Resort Linsberg Betriebs GmbH
01.12.2021 - 10:30 | Martschin & Partner
01.12.2021 - 10:30 | pressetext.redaktion
01.12.2021 - 10:00 | INTERHOMES AG
01.12.2021 - 09:40 | movea marketing GmbH & Co KG
Top