Medien

AUSSENDER



Unser Kandidat 2022 i.G.
Ansprechpartner: Konstantin Chatziathanassiou
Tel.: 0664 3203 436
E-Mail: office@ethos.at

FRüHERE MELDUNGEN

30.12.2018 - 10:10 | thurnhofer.cc
29.12.2018 - 10:30 | der Kunstraum / Projekt Ethos
29.12.2018 - 10:10 | der Kunstraum
28.12.2018 - 12:00 | der Kunstraum
18.12.2018 - 13:00 | der Kunstraum

Mediabox

pts20211026001 Politik/Recht, Medien/Kommunikation

Launch von www.ethos.at

Warum unser Kandidat 2022 den Großglockner erobern wird


Wien/Graz (pts001/26.10.2021/08:10) - Pünktlich zum österreichischen Nationalfeiertag ist das Portal http://www.ethos.at online gegangen. Betreiber ist der Verein "Unser Kandidat 2022". Zweck des Vereins i.G. ist die Unterstützung eines Kandidaten aus dem Volk, der im kommenden Jahr bei der Wahl zum Bundespräsidenten antritt. Der Name des Kandidaten ist: Hubert Thurnhofer.

Die Gründungsmitglieder des Vereins vereint die Unzufriedenheit mit der österreichischen Innenpolitik, sowie mit den Politikern, die Eigeninteressen über die Interessen des Volkes stellen! Sie vereint aber auch die tiefe Überzeugung, dass unser Land eine bessere Politik und bessere Politiker verdient hat!

Eine weit verbreitete Meinung lautet, dass jeder Politiker korrupt ist. Die Gründer des Vereins UK2022 wollen diese Meinung widerlegen! Sie haben sich daher auf einen Kandidaten für die Wahl des Bundespräsidenten geeinigt, der vollkommen unabhängig von allen etablierten Parteien ist. Darüber hinaus ist er auch unabhängig von den Medien dieses Landes, die seit zwei Jahren nur noch als Hofberichterstatter der Regierung aufgefallen sind. www.ethos.at soll deshalb zur Zentralen Informations- und Kommunikationsdrehscheibe für unseren Kandidaten 2022 und seine Unterstützer werden.

Laut Statuten hat sich "Unser Kandidat 2022" zum Ziele gesetzt:
- die Präsidentschaftskanzlei als "Ideenreich Österreich" zu positionieren,
- den Menschen dieses Landes eine Stimme zu geben,
- Vereine, die innovative gesellschaftspolitische Ideen entwickeln, zu unterstützen.
Dies ist nicht nur sein Wahlprogramm, sondern Maxime seines Handelns im Sinne des kategorischen Imperativs von Immanuel Kant. Es geht darum, Moral und Ethik wieder in der Politik zu verankern; so ist auch die Domain des Vereins als Programm zu verstehen.

Unkenrufe, das Projekt "Unser Kandidat 2022" sei eine "Mission Impossible", kommentiert Thurnhofer: "Es ist für all jene eine Mission Impossible, die über eine schwache Vorstellungskraft verfügen. Wir haben uns nicht zum Ziel gesetzt, den Mount Everest, den höchsten Berg der Welt, zu bezwingen, sondern nach guter mentaler und physischer Vorbereitung den höchsten Berg Österreichs, der lediglich 3798 Meter hoch ist. Das ist vorstellbar und das ist machbar!" Die Silhouette des Großglockner ist nicht zufällig das Logo des Vereins.

Die Denker der Aufklärung hat Thurnhofer intensiv studiert. Er steht in der Tradition des kritischen Rationalismus, den Karl Popper in Fortsetzung von Immanuel Kant begründet hat. So erklärt unser Kandidat 2022 abschließend: "Die meisten Skeptiker haben eine schwache Vorstellungskraft und außerdem einen Mangel an Urteilskraft. Ausgehend von der Erfahrung, dass bislang nur ausgediente Parteifunktionäre in das Amt des Bundespräsidenten befördert wurden, sind sie nicht mehr imstande, die Grundlagen unserer Demokratie selbstständig zu beurteilen. Es stimmt, dass nach bisherigen Erfahrungen ein unabhängiger Kandidat keine Chancen hat. Doch wer unsere demokratische Verfassung in ihren Grundsätzen beurteilt, der wird zustimmen müssen, dass jeder Österreicher und jede Österreicherin bereit sein sollte, für unser Land eine Aufgabe zu übernehmen. Die Wahl des Bundespräsidenten ist die einzige Wahl in Österreich, bei der eine Persönlichkeit gewählt wird - und keine Partei. Deshalb ist diese Wahl für einen Kandidaten des Volkes, der sich seit fünf Jahren auf diese Aufgabe vorbereitet, keine Mission Impossible, sondern ein Window of Opportunity, das sich einmal in sechs Jahren öffnet."

Über Hubert Thurnhofer
Unser Kandidat hat Philosophie studiert und als Unternehmer bewiesen, dass er Theorie und Praxis verbinden kann. So hat er die Ideale der Gemeinwohl-Ökonomie verwirklicht und seine Kunst-Galerie in 22 Jahren zum größten privat finanzierten Kulturzentrum Wiens erweitert. Autoren und Musiker haben hier eine Bühne gefunden. Gesellschaftspolitisch engagierte Menschen haben den Kunstraum in der Nähe der Wiener Oper in ein offenes Forum verwandelt. Darüber hinaus ist Thurnhofer als Journalist, Kommunikationsberater und Autor von sieben Büchern bekannt.

Über "Unser Kandidat 2022"
Am 10. Oktober 2021 haben sich elf Menschen in einem steirischen Berggasthaus zusammengefunden, um den Verein "Unser Kandidat 2022 (UK2022)" zu gründen. Der Verein i.G. wird mit schlanken Strukturen einen effizienten und bürgernahen Wahlkampf organisieren und den Kandidaten beim Networking unterstützen und ihn persönlich coachen. Obmann ist Hermann Brunner, Kassierin Elisabeth Schenk, Schriftführer Konstantin Chatziathanassiou

(Ende)
Aussender: Unser Kandidat 2022 i.G.
Ansprechpartner: Konstantin Chatziathanassiou
Tel.: 0664 3203 436
E-Mail: office@ethos.at
Website: www.ethos.at
|
|
98.438 Abonnenten
|
195.333 Meldungen
|
80.792 Pressefotos

MEDIEN

08.12.2021 - 08:55 | PEFA FINE ART Ltd Niederlassg. Österreich
07.12.2021 - 13:00 | pressetext.redaktion
07.12.2021 - 09:45 | Martschin & Partner
07.12.2021 - 06:05 | pressetext.redaktion
06.12.2021 - 22:30 | Unser Kandidat 2022
Top