Hightech

HIGHTECH

07.12.2022 - 14:30 | INiTS Universitäres Gründerservice Wien GmbH
07.12.2022 - 13:59 | pressetext.redaktion
07.12.2022 - 09:30 | ESET Deutschland GmbH

MEDIEN

07.12.2022 - 12:30 | pressetext.redaktion
07.12.2022 - 12:00 | Gruppe am Park GmbH
07.12.2022 - 06:15 | pressetext.redaktion

LEBEN

08.12.2022 - 09:40 | Scientology-Kirche Celebrity Centre Wien
08.12.2022 - 09:30 | Der Pressetherapeut
07.12.2022 - 10:40 | pressetext.redaktion
pte20210916004 Umwelt/Energie, Auto/Verkehr

Pkw-Emissionen sollen Ernten verbessern

Forscher der Texas A&M University schaffen Rückgewinnung von CO2 und Wasser aus Abgasen


Abgase werden sauber, Ernten fallen üppiger aus (Foto: Annabel P, pixabay.com)
Abgase werden sauber, Ernten fallen üppiger aus (Foto: Annabel P, pixabay.com)

College State (pte004/16.09.2021/06:15) -

Pkw sollen, so eine Idee von Forschern der Texas A & M Universityhttps://www.tamu.edu/ in College Station, mit einem neuartigen Aggregat ausgestattet werden, das die Umwelt entlastet und Ernten in Treibhäusern verbessert. Das Kohlenstoffdioxid (CO2) in den Abgasen soll ebenso gesammelt werden wie das Wasser. Das Klimagas soll die Atmosphäre in den Treibhäusern anreichern, sodass die Pflanzen besser wachsen du das Wasser zum Bewässern genutzt werden.

[b]21.000 Liter Wasser pro Pkw und Jahr[/b]

Da kommt einiges zusammen. Ein Pkw in den USA emittiert durchschnittlich 4,6 Tonnen CO2 pro Jahr und 21.000 Liter Wasser. Um ein Kilogramm Gemüse zu gewinnen müssen die Treibhausfarmer zwei Kilogramm CO2 kaufen und rund 22 Liter Wasser einsetzen.

Maria Barrufet, Professorin für Erdöltechnik sowie die Bio- und Agrartechnik-Professorinnen Elena Castell-Perez und Rosana Moreira habe bereits konkrete Vorstellung davon wie Pkw umgerüstet werden müssen. Sie sollen mit einem ORC-Kraftwerk ausgestattet werden, das die Abgaswärme in Elektrische Energie umwandeln. ORC bedeutet Organic Rankine Cyclus. Dahinter verbirgt sich eine Anlage, in der eine organische Flüssigkeit auf Grund der Wärme verdampft und einen Turbogenerator antreibt. Die Energie wird genutzt, um das CO2 abzutrennen und in einen Druckbehälter zu pressen. Der Wasserdampf kondensiert von allein und wird in einem Tank gesammelt.

[b]Eintausch von CO2- und Wasserkartuschen[/b]

Bedenken zerstreut Barrufet mit einem Hinweis auf die Klimaanlage, die heute in kaum einem Auto fehlt. „Das hat man sich vor Jahren noch nicht vorstellen können", sagt sie. Genauso werde man in einigen Jahren das ORC-Kraftwerk mit Wassertank und CO2-Druckbehälter betrachten: als Selbstverständlichkeit, zumal es höchst kompakt gebaut werden könne.

Es werde keine signifikante Verringerung der Motorleistung eines Autos oder eine Erhöhung des Kraftstoffverbrauchs geben, sagen die Professorinnen. Besitzer von Autos mit ORC-Kraftwerk könnten volle Kartuschen mit CO2 und Wasserbehälter an Automaten gegen leere eintauschen. 

[b]Ideal für vertikale Farmen in den Städten[/b]

Das Kreislaufsystem wäre besonders gut geeignet für die wachsende Zahl von vertikalen Farmen in großen Städten. Sie kommen ohne chemische Pflanzenschutzmittel aus. Zudem werden die Ernten in der näheren Umgebung verbraucht, sodass umweltschädigende Transporte entfallen oder zumindest entscheidend verkürzt werden.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Wolfgang Kempkens
Tel.: +43-1-81140-300
E-Mail: kempkens@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.792 Abonnenten
|
204.969 Meldungen
|
84.731 Pressefotos

TERMINE

25.01.2023 - 09:00
15.02.2023 - 16:00
30.08.2023 - 10:00
Top