Business

HIGHTECH

24.02.2020 - 06:05 | pressetext.redaktion
21.02.2020 - 12:00 | ESET Deutschland GmbH
21.02.2020 - 10:30 | pressetext.redaktion

BUSINESS

24.02.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion
21.02.2020 - 12:30 | pressetext.redaktion
21.02.2020 - 09:05 | Der Werbetherapeut

MEDIEN

24.02.2020 - 06:15 | pressetext.redaktion
21.02.2020 - 11:30 | pressetext.redaktion
21.02.2020 - 06:10 | pressetext.redaktion

LEBEN

24.02.2020 - 06:00 | pressetext.redaktion
23.02.2020 - 10:00 | Neusiedler See Tourismus GmbH
21.02.2020 - 14:50 | Österreichisch-Deutsche Gesellschaft Berlin-Brandenburg e.V.
pte20200127015 Unternehmen/Wirtschaft, Tourismus/Reisen

Indische Regierung verkauft Air India komplett

Fluglinie mit 7,4 Mrd. Euro schwer verschuldet - Käufer muss Teil der Verbindlichkeiten bezahlen


Air India: Staat veräußert seine Airline (Foto: unsplash.com, Daniel Eledut)
Air India: Staat veräußert seine Airline (Foto: unsplash.com, Daniel Eledut)

Neu-Delhi (pte015/27.01.2020/12:30) - Die indische Staatsfluglinie Air India http://airindia.in wird von der Regierung komplett verkauft. Grund dafür sind hohe Schulden von umgerechnet etwa 7,4 Mrd. Euro. Potenzielle Käufer können bis zum 17. März 2020 ihre Angebote einreichen. Bereits im vergangenen Dezember hat das australische Centre of Aviation auf die Krise der indischen Airlines aufmerksam gemacht (pressetext berichtete: http://pte.com/news/20191213016 ).

Industrie trägt "viele Altlasten"

Im Gespräch mit pressetext prognostizierte Luftfahrtexperte Thomas M. Friesacher http://aeroxpert.eu schon im Dezember diese Entwicklung: "Die Staatsfluglinie Air India steht vor dem Aus. Das liegt vor allem daran, dass die Industrie noch immer viele Altlasten mit sich herumträgt, sie war von Anfang an unterkapitalisiert", so Friesacher.

Der indischen Regierung zufolge müssen die Käufer umgerechnet ungefähr 2,9 Mrd. Euro von den Schulden übernehmen. Für den Rest will die Regierung selbst aufkommen. Zusätzlich zu Air India werden die Käufer auch deren Tochter, die Billigfluglinie Air India Express, zu 100 Prozent erhalten.

Wachsender Luftfahrtmarkt

Trotz der finanziellen Probleme von indischen Fluglinien befindet sich der Luftfahrtmarkt des Subkontinents in einer Wachstumsphase, wie das "Handelsblatt" berichtet. Das liegt vor allem an Indiens starkem Wirtschaftswachstum, einer wachsenden Tourismus-Branche und der großen Zahl von Business-Reisen. In den vergangenen Jahren haben etliche Fluggesellschaften mehr Flüge nach Indien angeboten.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: Georg Haas
Tel.: +43-1-81140-306
E-Mail: haas@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.290 Abonnenten
|
177.652 Meldungen
|
72.311 Pressefotos
Top