IR-News

AUSSENDER



UBM Development AG
Ansprechpartner: Mag. (FH) Anna Vay
Tel.: +43 664 626 1314
E-Mail: investor.relations@ubm-development.com

WEITERE IR-NEWS

pta20180830009
Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt

UBM Development AG: Höchster jemals erzielter Nettogewinn im ersten Halbjahr

UBM Development am Weg zu neuem Rekordjahr

Wien (pta009/30.08.2018/07:45) - - Nettoergebnis von EUR 20,8 Mio. (+28%) und EBT von EUR 28,1 Mio. (+24%)
- Ergebnis pro Aktie bei EUR 2,53
- Eigenkapitalquote von 37% und Nettoverschuldung nur mehr bei EUR 311 Mio.
- Pipeline mit über 3.200 Hotelzimmern, 130.000m2 Bürofläche und 3.750 Wohnungen
- Halbjahr bestätigt Ausblick auf Rekordjahr in 2018

Wien, 30. August 2018 - UBM Development bleibt im ersten Halbjahr 2018 auf Rekordkurs: Mit EUR 20,8 Mio. erzielte UBM 2018 das höchste Halbjahresergebnis in der Unternehmensgeschichte. Das Ergebnis vor Steuern erhöhte sich im Vorjahresvergleich um 24,2% auf EUR 28,1 Mio., womit in den ersten sechs Monaten bereits mehr als die Hälfte der Jahres-Guidance von EUR 50 Mio. erreicht wurde. Mit Ende Juni 2018 verfügte das Unternehmen außerdem über eine Eigenkapitalquote von 37% und eine Nettoverschuldung von nur mehr EUR 311 Mio., die Cash-Reserven lagen bei über EUR 200 Mio.
"Wir sind finanziell so stark aufgestellt wie noch nie. Das eröffnet der UBM ganz neue Möglichkeiten", so Thomas G. Winkler, CEO von UBM Development.

Die Nachfrage nach Immobilien in den Kernmärkten von UBM ist ungebrochen groß, wobei dieser eine deutliche Verknappung des Angebots gegenüber steht. Insbesondere in den Top-7 Städten Deutschlands ist das Investitionspotenzial laut Experten höher als irgendwo sonst in Europa. Auf diesen Markt fokussiert sich UBM daher auch konsequent: "50% unserer Investitionen fließen nach Deutschland. Wir entwickeln derzeit in sechs der sieben A-Städte Projekte", ergänzt Thomas G. Winkler. In Deutschland wurde auch erst kürzlich eines der UBM-Vorzeigeprojekte fertiggestellt - das Büro- und Hotel-Großprojekt Leuchtenbergring in München, das bereits vor knapp einem Jahr für EUR 190 Mio. verkauft wurde und erheblich positiven Einfluss auf das zweite Quartal 2018 hatte. Trotz zahlreicher Fertigstellungen im ersten Halbjahr ist die Pipeline von UBM gut gefüllt: über 3.200 Hotelzimmer und über 130.000m2 Bürofläche werden aktuell entwickelt. Gleichzeitig befinden sich 3.750 Wohnungen mit einem Volumen von rund EUR 1 Milliarde in der Verkaufs- und Entwicklungspipeline. Insbesondere im Hotelbereich wurde mit 12 Projekten ein neuer Rekord erreicht, was die Marktstellung von UBM als führender Hotelentwickler Europas unterstreicht.

Gesamtleistung deutlich erhöht
Im ersten Halbjahr 2018 verbesserte UBM die Gesamtleistung um 31,0% auf EUR 552,8 Mio., was vor allem auf den deutlichen Anstieg der Erlöse aus Immobilienverkäufen zurückzuführen war. Hervorzuheben ist, neben dem Projekt Leuchtenbergring in München, das Hotelprojekt Twarda in Warschau sowie die Wohnbauprojekte "Der Rosenhügel" und Quartier Belvedere Central (QBC) 6.1 in Wien. Das Ergebnis vor Steuern belief sich im ersten Halbjahr auf EUR 28,1 Mio. und lag damit um 24,2% über dem Vorjahreswert. Der Nettogewinn erhöhte sich um 28,0% auf EUR 20,8 Mio. Dies entspricht einem Gewinn pro Aktie von EUR 2,53 nach EUR 2,09 im Vorjahr. Dieses Rekordergebnis resultierte neben der erfolgreichen Verkaufstätigkeit auch aus der konsequenten Umsetzung des "Next Level" Effizienzsteigerungsprogramms.

Erfolgreiche Optimierung der Finanzkennzahlen
Die Nettoverschuldung betrug zum 30. Juni 2018 nur mehr EUR 311,2 Mio. und sank damit im ersten Halbjahr deutlich um EUR 166,6 Mio. oder knapp 35%. Neben der guten Verkaufsleistung war diese Reduktion auch auf die Begebung einer dem Eigenkapital zurechenbaren Hybridanleihe zurückzuführen (Nettoeffekt von EUR 50 Mio. nach Rückführung von EUR 50 Mio. Mezzaninkapital an die PORR). Das Eigenkapital betrug zum 30. Juni 2018 EUR 412,4 Mio., die Eigenkapitalquote erreichte damit 36,5%. Mit EUR 206,7 Mio. liquiden Mitteln verfügt UBM trotz Zahlung einer Rekorddividende im zweiten Quartal über eine komfortable Cash-Position, die einen erhöhten Handlungsspielraum in der Zukunft eröffnet.

Ausblick 2018: Rekordjahr
Auf Basis des positiven Marktumfelds und der hohen Ergebnis-Visibilität, geht UBM davon aus, das bisherige Rekordjahr 2015 sowohl hinsichtlich Gesamtleistung als auch Ergebnis zu übertreffen. Der Vorstand bestätigt damit den Ausblick 2018 mit einer Gesamtleistung von über EUR 750 Mio. und einem Ergebnis vor Steuern von über EUR 50 Mio. Der Gewinn pro Aktie sollte 2018 die Fünf-Euro-Marke durchbrechen.

Kennzahlen:

Ertragskennzahlen (in EUR Mio.) H1 2018 H1 2017 Veränderung
Gesamtleistung* 552,8 422,1 31,0%
Umsatzerlöse 367,9 234,2 57,1%
EBT 28,1 22,6 24,2%
Nettogewinn 20,8 16,3 28,0%


Vermögens- und Finanzkennzahlen (in EUR Mio.) 30.6.2018 31.12.2017 Veränderung
Bilanzsumme 1.129,4 1.130,9 -0,1%
Eigenkapital 412,4 355,4 16,0%
Eigenkapitalquote (in %) 36,5% 31,4% 5,1 PP
Nettoverschuldung 311,2 477,9 -34,9%


Aktienkennzahlen und Mitarbeiter 30.6.2018 30.6.2017 Veränderung
Gewinn pro Aktie (in EUR) 2,53 2,09 21,0%
Aktienkurs 40,80 37,37 9,2%
Marktkapitalisierung (in EUR Mio.) 304,9 279,2 9,2%
Mitarbeiter** 760 745 2,0%

*Die Gesamtleistung entspricht den Umsätzen sowohl der vollkonsolidierten als auch der at-equity konsolidierten Unternehmen sowie den Ver-
kaufserlösen bei Share Deals (jeweils entsprechend der Höhe der Beteiligung von UBM).
**Aufteilung: Development 305 und Hotel 455 (30.6.2018); Development 305 und Hotel 440 (30.6.2017)

UBM Development ist der führende Hotelentwickler in Europa. Der strategische Fokus liegt auf den drei klar definierten Assetklassen Hotel, Büro und Wohnen sowie auf den drei Kernmärkten Deutschland, Österreich und Polen. Mit 145 Jahren Erfahrung konzentriert sich UBM auf ihre Kernkompetenz, die Entwicklung von Immobilien. Von der Planung bis hin zur Vermarktung der Immobilie werden alle Leistungen aus einer Hand angeboten. Die Aktien der UBM sind im Prime Market Segment der Wiener Börse gelistet.

(Ende)
Aussender: UBM Development AG
Laaer-Berg-Straße 43
1100 Wien
Österreich
Ansprechpartner: Mag. (FH) Anna Vay
Tel.: +43 664 626 1314
E-Mail: investor.relations@ubm-development.com
Website: www.ubm-development.com
Börsen: Amtlicher Handel in Wien; Scale in Frankfurt
ISIN(s): AT0000815402, AT0000A185Y1, AT0000A1XBU6, DE000A18UQM6, XS1785474294
|
|
98.234 Abonnenten
|
167.461 Meldungen
|
66.237 Pressefotos

BUSINESS

16.11.2018 - 13:15 | Vogel Communications Group GmbH & Co. KG
16.11.2018 - 10:30 | pressetext.redaktion
16.11.2018 - 06:05 | pressetext.redaktion
15.11.2018 - 18:50 | Pöhacker Sabine - comm:unications
15.11.2018 - 12:36 | pressetext.redaktion
Top