Medien

BUSINESS

05.12.2022 - 12:32 | pressetext.redaktion
05.12.2022 - 12:10 | Mag Pfennigbauer Andrea - comm.in PR.Events.Consulting
05.12.2022 - 11:10 | PREFA Aluminiumprodukte GmbH

MEDIEN

LEBEN

05.12.2022 - 13:30 | IG Windkraft
05.12.2022 - 10:30 | pressetext.redaktion
05.12.2022 - 10:00 | fotoCharly Fotobuch & Fotogeschenke
pte20170921002 Medien/Kommunikation, Unternehmen/Wirtschaft

YouTube Red: Google nervt Kunden mit Werbung

Nutzer beschweren sich im Social Web über gebrochenes Versprechen


YouTube Red: Google bricht sein eigenes Versprechen (Foto: youtube.com)
YouTube Red: Google bricht sein eigenes Versprechen (Foto: youtube.com)

Mountain View (pte002/21.09.2017/06:05) - Google zeigt Werbung auf seiner Streaming-Plattform YouTube Red http://bit.ly/2ydhcaD und bricht damit sein Versprechen von Werbefreiheit im Premium-Account für zahlende Kunden. Nutzer beschweren sich nun auf Reddit und posten Screenshots, die Werbung auf ihren Profilen zeigt.

"Millionen Videos ohne Werbung"

"Mit YouTube Red kannst du dir Millionen von Videos ohne Werbung ansehen. Dazu gehören Werbeanzeigen vor und während eines Videos sowie Banneranzeigen, Suchanzeigen und Video-Overlay-Anzeigen", bewirbt Google die Vorteile seines Angebots. Einen Screenshot von einem Account, der trotzdem Werbung anzeigt, hat ein Nutzer nun an Google geschickt. Die Antwort des Konzerns stellte er online: "Bei dem Screenshot sieht es so aus, als wäre es ein Werbeformat (Plakat-Werbung), das nicht von YouTube Red unterstützt wird." Auch wenn Google demnach nicht für die Werbung verantwortlich ist, bricht es sein Versprechen von Werbefreiheit.

Als YouTube Red im Oktober 2015 erstmals online ging, war Werbefreiheit eines der größten Versprechen des Unternehmens. Auf Ad-Blocker von Drittanbietern verzichten zu können, ist seitdem für viele Nutzer ein Hauptkriterium für ihr Abo. Dass Google nun trotz seines Versprechens Werbung anzeigt, könnte das Vertrauen in sein nächstes Projekt schwächen: Einen eigenen Ad-Blocker von Google. Manche Nutzer geben jedoch an, dass sie keine Werbung sehen. Es ist also möglich, dass es sich bloß um einen Programmfehler handelt.

(Ende)
Aussender: pressetext.redaktion
Ansprechpartner: David Liedtke
Tel.: +43-1-81140-305
E-Mail: liedtke@pressetext.com
Website: www.pressetext.com
|
|
98.796 Abonnenten
|
204.888 Meldungen
|
84.712 Pressefotos

TERMINE

25.01.2023 - 09:00
15.02.2023 - 16:00
30.08.2023 - 10:00
Top